Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 05.12.2019, 23:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.07.2019, 18:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9181
……...Eine Unterscheidung zwischen den beiden Syndromen (EMS, ECS) kann neben bestimmten klinischen Hinweisen (z.B.fehlender Hirsutismus und im allgemeinen jüngere Tiere beim EMS) vor allem durch das Ergebnis des Dexamethasonsuppressionstestes und der Plasma-ACTH-Bestimmung erfolgen (JOHNSON et al., 2004e).
Beim ECS erfolgt keine Suppression des Kortisolwertes durch das exogen zugeführte Glukokortikoid und der ACTH-Spiegel ist erhöht, beim EMS sind beide Ergebnisse normal (JOHNSON et al., 2004e).
Saisonale Variationen sollten jedoch nach den Erkenntnissen von DONALDSON et al. (2005) bei der Interpretation der Ergebnisse berücksichtigt werden.
In manchen Fällen können im Anfangsstadium des Equinen Cushing-Syndroms falsch negative Testergebnisse auftreten.

Ebenso können beim EMS die ACTH- und Kortisolwerte erhöht sein, wenn nicht darauf geachtet wurde, in einer schmerz- und stressfreien Phase zu testen (JOHNSON et al., 2004e). Diese Überschneidungen sind besonders interessant, da neuere Studien gezeigt haben, dass oxidativer Stress/chronische Insulinresistenz zu einem Verlust der dopaminergen Innervation der melanotropen Zellen der Pars intermedia und somit zum ECS führt (McFARLANE et al., 2005). Es wäre somit denkbar, dass das EMS eine Vorstufe zum ECS ist. Dieser Ansatz würde auch zu dem Wissen passen, dass Ponyrassen etwas häufiger an ECS erkranken und dass viele der Cushing - kranken und nunmehr abgemagerten Tiere in jüngeren Jahren übergewichtig waren (JOHNSON et al., 2004e).

Tab. 1 stellt die Krankheitsbilder nochmals gegenüber.
Die Unterscheidung beider Syndrome ist vor allem für den therapeutischen Ansatz wesentlich.
Während beim Equinen Cushing-Syndrom die Therapie der Wahl in der lebenslangen Substitution von Dopaminagonisten besteht (WLASCHITZ et al., 2000), versucht man das EMS hauptsächlich durch Bewegung und diätetische Maßnahmen (insbesondere Reduktion des glykämischen Index, Lipotoxizität spielt beim Pferd nicht so eine große Rolle wie beim Menschen, da die Ration im allgemeinen weniger als 2 Prozent Fett enthält) in den Griff zu bekommen (JOHNSON, 2002).
Dabei hat sich herausgestellt, dass bereits tägliche leichte Arbeit zu einer deutlichen Verbesserung der Insulinresistenz führt (POWELL et al., 2002).
Diät alleine reicht zumeist nicht aus, um eine deutliche Gewichtsreduktion zu bewirken, sondern kann sogar - wenn zu radikal durchgeführt - zu einem metabolischen Ausnahmezustand führen, in dem der Körper mit aller Macht unter Verstärkung der Insulinresistenz versucht, seine Reserven aufrechtzuerhalten (KING u. MANSMANN, 2004).

Bewegung wäre also das Mittel der Wahl, ist aber nicht in jedem Fall möglich. Wenn das Pferd starke Reheschmerzen hat, ist Bewegung aus zweierlei Gründen kontraindiziert: Zum einen aufgrund der negativen biomechanischen Auswirkungen auf den Huf und zum anderen aufgrund einer Verstärkung des chronischen Stresses und somit der Kortisolausschüttung (JOHNSON et al., 2004d).
Zudem kann es bei sehr alten Tieren sogar zu einer Rebound-Hyperinsulinämie nach der Arbeit kommen, vermutlich, um die Glukosespeicher in der Muskulatur wieder aufzufüllen



QUELLE

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2019, 09:14 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 511
Wohnort: im schönen Norden
Vielen Dank, dieser Vergleich ist interessant und die Tabelle fasst es übersichtlich zusammen.

Die Arbeit ist von 2007. Hast Du einen Überblick, ob sich seitdem wesentliche neue Beobachtungen/Studien/Erkenntnisse ergeben haben?

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.07.2019, 11:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9181
Gordo hat geschrieben:
Die Arbeit ist von 2007. Hast Du einen Überblick, ob sich seitdem wesentliche neue Beobachtungen/Studien/Erkenntnisse ergeben haben?


Meines Wissens bzgl. des Zusammenhanges von einem EMS zu einem, ich nenne es mal, "Pseudo ECS" nicht. Das heißt aber nicht das es die nicht gibt.
Wer da mehr weiß möge sich da bitte gerne zu äußern und am besten Bezugsquellen nennen.

Das es Beobachtungen gibt die zeigen das gelegentliche ACTH Ausrutscher in die Höhe später oft dauerhaft hoch sind und in Folge ein ECS nicht zuletzt durch die klinische Beobachtung von z.B. dem typischen Hirsutismus klar diagnostizierbar wird ist wieder ein anderes Thema.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fachartikel (Shivering, Tying Up, EPSM, PSSM, etc)
Forum: PSSM: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Nessi
Antworten: 0
EMS ist KEINE Vorstufe des ECS!
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Eddi
Antworten: 1
Fragestellung: Macht ein ECS-Test überhaupt Sinn?
Forum: Diskussionen zu fachlichen Themen
Autor: Eddi
Antworten: 0
Fachartikel EMS - Dr. Ina Lutz (synlab Augsburg)
Forum: EMS/IR: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Eine Kerze und eine Sonnenblume....
Forum: Die Regenbogenbrücke
Autor: schnulli
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz