Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 10.12.2022, 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 19.09.2009, 11:08 
Danke, wird schon werden. Damals, als er sich beim Autounfall die riesige, wahnsinnig tiefe Wunde in der Brust vorne zugezogen hat, haben wir auch überhaupt nix gemacht. Nur antibiotisches Spray für die Tiefe. Ist super zusammengeheilt und ich dies Ding wird auch wieder zuheilen.

Wie zu erwarten, ist das Bein oberhalb des Karpalgelenks faustdick geschwollen und warm. Es läuft auch noch etwas seröse Wundflüssigkeit ab. Hab es gekühlt, ihn 20 min im Schritt bewegt und ihn dann mit ganz wenig Silberspray versorgt, damit die Fliegen nicht rangehen. Danach durfte er auf die Weide. Bin gespannt, wie es heute abend aussieht. Temperatur: 37,2, keine Lahmheit. Sicherlich ein Spannungsgefühl durch die Schwellung (er hat wohl nachts nicht gelegen), Pferdchen würde auch gern toben, mag aber das Bein nicht richtig anwinkeln. Naja, da muss er jetzt durch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 19.09.2009, 19:07 
Och, der Arme.

Ich wünsche auch gute Besserung.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 07:48 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 06:45
Beiträge: 7864
Wünsche auch gute Besserung. Pferde stecken solche Verletzungen ja meist gut weg!

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:15 
Danke Euch allen. Leider ist die Schwellung nun bis über das Karapalgelenk nach unten gezogen und es scheint ihn doch ordentlich zu zwicken. Daher werde ich nun heute doch den TA draufschauen lassen. Ich fürchte, wir werden um eine AB-Behandlung nicht drum herumkommen. Leider *seufz*. Lahmen tut er nicht, aber ich hab keine Lust auf mehr Schwellung mit Gefahr der Sepsis. Daher gehe ich lieber auf Nummer sicher, auch, wenn es mir persönlich schwerfällt, weiß ich doch, wie mein Pferd sich beim TA benimmt *doppelseufz*.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:17 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 06:45
Beiträge: 7864
Viell. kannst ihm ja gleich was geben, um den Darm vor der AB-Gabe etwas zu unterstützen?

Ich bin da ja sehr vorsichtig, mein Hafi hatte ja bei der ersten AB-Gabe ihres Lebens ne ganz schwere Kolik, bei der zweiten dann die Hufrehe...

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:20 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8486
Wohnort: nördlichst
Oje, ich drück euch die Daumen und wünsch gute Besserung!

Finde Elkes Idee nicht schlecht, vllt gleich was zur "Darmunterstützung" zu geben. Das hilft ihm vllt ein wenig!
Hoffe, er lässt den TA da dann auch ran.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:27 
Er ist darmtechnisch super gut drauf und so schnell krieg ich hier nix, was so schnell helfen würde. Es gäbe wenn, dann überhaupt nur Injektionen, die sind besser verträglich. Und wenn möglich halt eins, bei dem bekannt ist, daß es nicht so auf den Magen-Darm-Trakt schlägt. Mehr kann ich nicht tun.

Ich kann Dich verstehen, Elke, auch ich bin kein Freund von Ab-Gabe beim Pferd, hatte meiner ja auch nach der einen AB-Gabe die fette Kolik, die dann noch falsch behandelt wurde, was ihn dann fast das Leben gekostet hätte. Ich werde dies mit dem TA besprechen und schauen, ob wir ev. mit "nur" Entzündungshemmer ausreichend hinkommen. Dann gäbe es entweder Finadyne oder aber Metacam. Auf keinen Fall Equi, das kommt in mein Pferd nicht rein, ich glaube mein TA hat es auch garnicht mehr.

Ich hoffe einfach. Aber mir ist das wirklich zu heikel. Gestern sah es so schön aus, am Abend (nach Bewegung auf der Weide) war es weniger geschwollen und ich war guter Hoffnung, daß wir es ohne TA schaffen. Aber so kann ich es auch nicht lassen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:39 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 06:45
Beiträge: 7864
Wenn AB sein muss, muss es sein, das ist mir klar.
Ich dachte jetzt mehr dran, irgendwas zuzufüttern, was weiß ich, Joghurtkulturen oder so... :kinn:

(Übrigens reicht bei meiner AB als Injektion um die Probleme hervorzurufen...)

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 08:47 
Ich weiß, Elke, daß das bei Euch als Injektion ausgereicht hat. Hab auch schon ordentlich Magenschmerzen. Ich hoffe halt......

Mit Joghurt brauchst meinem nicht kommen. Das frisst der nicht. Und ich weiß auch nicht, ob die Kulturen überhaupt da ankommen, wo sie hinsollen, bin davon nicht so überzeugt (Stichwort: Magensäure macht Bakterien tot). Und was anderes fällt mir jetzt auf die Schnell nicht ein, was ich geben könnte UND was ich hier in dieser Gegend auch kriege. Ev. hat der TA ja was im Auto mit, dann nehm ich sowas. Ist zwar wahrscheinlich teurer, aber dann auch nicht zu ändern.

Ich überlege schon die ganze Zeit, ob E. nach der damaligen AB-Gabe jemals wieder AB haben musste, kann mich nicht erinnern *altwerd*. Die erste AB-Gabe seines Lebens hat er super vertragen (14 Tage i.v. wegen des damaligen Borreliosetiters). Ev. lag die Kolik damals aber auch an der Aufregung, dem Entzündungshemmer (war vielleicht Phenbut? oder an allem zusammen, ich weiß es ja nicht genau :weißnich: ).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 09:22 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 06:45
Beiträge: 7864
Die "menschlichen" Medikamente zur Unterstützung der Darmflora bestehen ja anscheinend nur aus Hefe. Viell. hast Bierhefe daheim?

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 09:26 
Elke hat geschrieben:
Die "menschlichen" Medikamente zur Unterstützung der Darmflora bestehen ja anscheinend nur aus Hefe. Viell. hast Bierhefe daheim?


Könnt ich sofort besorgen, frisst er nicht :weißnich: , da hungert er lieber, mehrfach probiert. Dieses Pferd ist sehr schwierig. Ich google schon die ganze Zeit, finde aber nix richtiges. Lediglich Der Stallmeister: Leibwächter. Aber da komm ich nicht dran. Und ob er das fressen würde?????? Ist ja auch Hefe drin. Er veranscheut sie einfach, was soll ich tun? Auch in eingeweichtem Futter hab ich keine Chance.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 09:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Ach menno, euch mal ganz tüchtig drücke.
Kann das nachvollziehen da ich auch auf AB heftigst reagiere.
Als Pille war es aber erträglich, als Infusion ein Ding der Unmöglichkeit.
Vielleicht hast über oral eine Möglichkeit?
Vor ganz vielen Jahren habe ich miterlebt dass in solch eine Wunde ein AB-Stick (mehrere Tage lang ) eingelegt wurden.

Alle Daumen,Hufe und Pfoten sind gedrückt!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: @Schnulli / Etienne
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007, 20:15
Beiträge: 2082
Wohnort: 31162
Zitat:
Also darf mein Töchterchen ab morgen ihre Schrittausritte wieder aufnehmen, da ich selbst ja immer noch auf Eis gelegt bin bzgl. reiten *grummel


Was hast du gemacht????

_________________
Bild

Tagebuch Luna
Diskussion Tagebuch Luna
Tagebuch Nataro
Diskussion Tagebuch Nataro
Zirzensische Lektionen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 208 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schnulli stellt sich endlich mal vor!
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Anonymous
Antworten: 53
Vom Vollbeschlag zum Barhuf bei Etienne
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Anonymous
Antworten: 2

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz