Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fütterungsproblem beim ECS-Stute
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 11:14 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 11:43
Beiträge: 74
Meine 22-jährige AV-Stute verweigert mir derzeit sämtliches Futter. Nicht, weil sie was hat, sondern weil es ihr nicht mehr schmeckt! Sie will ihr altes Futter haben!!!

Im Frühjahr 2007 wurde bei ihr Cushing festgestellt und bekommt seitdem auch Pergolid (1 mg). Das Futter wurde entsprechend eingesetzt (4 kg Heucobs und Formula4Feet). Zum Herbst zu mußte ich mir was anderes einfallen lassen, da sie anfing wieder etwa einzufallen.

Sie bekam 2 kg Heucobs, 800 g Kwikbeets, 2-3 kg loses Heu, 800 g Marstall Vito (alles auf den ganzen Tag verteilt = 3-4 Rationen) Zu Beginn ging alles gut und dann fing sie peu a peu an alles abzulehnen. Erst waren es die Kwikbeets, dann das Formula4Fett, dann das Vito und jetzt auch noch die Heucobs. Sie hasst dieses gepampe! Hab auch schon versucht, ihr die Heucobs nur teileingeweicht zu geben. Nichts! Bzw. die trockenen hat sie gemümmelt, die aufgeweichten ließ sie liegen.

Ihr "altes" Futter ist das Hesta Mix Müsli. Das kann ich ja eigentlich überhaupt nicht verfüttern, aber das ist das einzige, was sie fressen würde. Und ebenhalt nur loses Heu.

Heu alleine kann ich ihr aber nicht füttern. Da fällt sie Ruckzuck in sich zusammen.

WAS kann ich ihr verhältnismäßig bedenkenlos füttern?????

Bin jetzt grad ziemlich ratlos, da ja quasi alle Futtermittel der Hersteller für ECS Pferde nicht wirklich geeignet sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 11:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Hi Chri,
hatte Dein Pferd Hufrehe und wenn ja wann?

Also auf die ganze Werbung mit Futter für ECS-Pferde brauchst nicht viel geben, mit Werbung wird hauptsächlich eins bezweckt: verkaufen!

Wenn Dein Pferd bereits seit längerem behandelt sein, wird wahrscheinlich keine Insulinresistenz (mehr) vorliegen, d.h. Du kannst Dein Pferd wahrscheinlich völlig normal mit Bedacht füttern!
Wahrscheinlich weil es halt immer mal Ausnahmen gibt.

Mein Sputnik führt ein völlig normales Leben, kommt ohne Maulkorb stundenweise auf die Wiese, geht mal ein bisschen Hafer klauen und bekommt seine Lieblingspellets!
Für ein Shetty sogar eine große Menge! (muss mal wiegen)
Der Vorteil der Pelletts ist ein recht großer Anteil von Grünmehl, das hast bei Müslis nicht.

Nur wenn Dein Pferd diese mag, hab keine Angst davor es zu füttern, taste Dich heran und gib keine Unmengen.

LG Eddi

PS Du könntest den Sputnik beschrieben haben. Auch er mag so wirklich nur seine Pellets.
Alles andere nascht er zwar mal, aber wirklich mögen tut er es nicht!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 11:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Warum bekommt Dein Pferd Heucobs?
Wenn es keine Zahnprobleme hat, ist Heu besser.
Hast Du es mal mit Luzerne probiert?
Gibt jetzt lose ohne Melasse bei Mühldorfer.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 12:03 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 11:43
Beiträge: 74
Eddi hat geschrieben:
Hi Chri,
hatte Dein Pferd Hufrehe und wenn ja wann?

Also auf die ganze Werbung mit Futter für ECS-Pferde brauchst nicht viel geben, mit Werbung wird hauptsächlich eins bezweckt: verkaufen!

Wenn Dein Pferd bereits seit längerem behandelt sein, wird wahrscheinlich keine Insulinresistenz (mehr) vorliegen, d.h. Du kannst Dein Pferd wahrscheinlich völlig normal mit Bedacht füttern!
Wahrscheinlich weil es halt immer mal Ausnahmen gibt.

Mein Sputnik führt ein völlig normales Leben, kommt ohne Maulkorb stundenweise auf die Wiese, geht mal ein bisschen Hafer klauen und bekommt seine Lieblingspellets!
Für ein Shetty sogar eine große Menge! (muss mal wiegen)
Der Vorteil der Pelletts ist ein recht großer Anteil von Grünmehl, das hast bei Müslis nicht.

Nur wenn Dein Pferd diese mag, hab keine Angst davor es zu füttern, taste Dich heran und gib keine Unmengen.

LG Eddi

PS Du könntest den Sputnik beschrieben haben. Auch er mag so wirklich nur seine Pellets.
Alles andere nascht er zwar mal, aber wirklich mögen tut er es nicht!


Hallo Eddi,

die Stute hatte mal Rehe (siehe Datenblatt!). Das war im September 2006, wo es das erste mal auftrat. Daraufhin wurde sie auch behandelt und im Laufe des Winters wurde auch Cushing festgestellt. Im Februar 2007 hatte sie ca. noch einmal einen Schub gehabt (laut Hufschmied). Im März 2007 wurde dann mit der Gabe von Pergolid begonnen und bekommt jetzt halt 1 mg. Weitere Reheschübe hatte sie wieder gehabt!
Zu Beginn bekam sie Rehebeschläge. Nach dem 3. Beschlag mußten wir aufhören, da sie nicht mehr beschlagbar war! Selbst mit Bremse war ein gefahrloses Beschlagen nicht mehr möglich! Keine Ahnung, ob es das schlagen auf´s Horn selbst war, oder nur das klimpern der Werkzeuge..... Ab ca. Juni/Juli lief sie dann wieder barfuß. Seitdem keinerlei Probleme mehr mit Reheschüben (ToiToiToi und dreimalaufHolzklopf).


Das die Hersteller nur Werbung auf Teufel komm raus machen, ist mir schon klar. Mir ist nur auch wichtig, worauf ich da konkret achten soll, was in dem Futter möglichst nicht, bzw. möglichst wenig drin sein sollte. Ansonten würd ich nämlich den Hersteller oder das Futter selbst wechseln.

Ansonsten versuch ich es und geb ihr ihr geliebtes Futter. Ist ja sowieso nicht riesige Menge, die sie bekäme.

Wiegen ist wirklich perfekt. Letztes Jahr im Juli hab ich sie wiegen lassen. Da wog sie 416 km und hatte einen BCS von 5,0 (normal).
Jetzt im April wird erneut gewogen. Bin schon auf die eventuelle Veränderung gespannt. Zugenommen hat sie jedenfalls nicht!!!! :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 12:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Also generell wichtig sind die unstrukturierten Kohlenhydrate und der Glykämische Index bzw. die glykämische Last, die sollte möglichst gering sein bei Insulinresistenz.
Schau einmal hier:
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-4653 ... 7-223.html
Die Berechnung der Kohlenhydrate steht dort im Thread weiter unten.

Und wie erwähnt, unmelassierte Luzerne ist empfehlenswert.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 13:30 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Hallo und willkommen im Forum! *freu*

Kannst du nicht ersteinmal die Heuration erhöhen? 2-3 kg finde ich schon ziemlich wenig. Bei einem 400 kg schweren Pferd sollte man bei Idealgewicht und Erhaltungsfütterung ca. 2 - 2,5 kg je 100 kg Pferdegewicht füttern. D.H. sie sollte schon so 8 kg Heu bekommen.

Vanessa bekommt zwischen 10-14 kg Heu. Momentan nimmt sie sogar noch ab. ...nur wenig und langsam...aber aufpassen muss man da...sie bekommt tagsüber ihre extra-Portion Heu.

Mit "Kraftfutter und Zusatzfutter" für Cushing Pferde kenne ich mich nicht so aus. Unsere Lilly-Oma bekommt das Pre Alpin Senior, das lose ist (nicht gepresst) und wohl auch trocken gefüttert werden kann...Ob es für euren Fall da ein geeignetes Produkt gibt, weiss ich aber nicht.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:05 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 11:43
Beiträge: 74
Ups, gleich so viele Antworten!

Eddi hat geschrieben:
Warum bekommt Dein Pferd Heucobs?
Wenn es keine Zahnprobleme hat, ist Heu besser.
Hast Du es mal mit Luzerne probiert?
Gibt jetzt lose ohne Melasse bei Mühldorfer.


Zu Beginn konnte sie nicht richtig Heu fressen (Röllchenbildung). Braucht auch heute noch eine Ewigkeit, bis es zerkaut und geschluckt wird. Daher die Kombination Heucobs/Heu. Zahnprobleme hat sie keine. Ist bereits gecheckt! Da sie die aber ja mittlerweile auch verschmäht (allenfalls eine kleine Menge unter das normale Futter gemischt!), wird es eh nur noch bei bloßem Heu verbleiben.

Luzerne hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Die bekam sie auch eine Zeit lang. Mittlerweile nur noch als Sonderbeigabe. Da puhlt sie auch rum und verschmäht die groberen Halme. Ich weiß nicht, ob sie das unmelassierte fressen würde. Sie ist in der letzten Zeit wirklich extrem mäkelig und wählerisch! Ein Versuch wäre es jedenfalls mal wert.


Zitat:
Kannst du nicht ersteinmal die Heuration erhöhen? 2-3 kg finde ich schon ziemlich wenig. Bei einem 400 kg schweren Pferd sollte man bei Idealgewicht und Erhaltungsfütterung ca. 2 - 2,5 kg je 100 kg Pferdegewicht füttern. D.H. sie sollte schon so 8 kg Heu bekommen.

Mit "Kraftfutter und Zusatzfutter" für Cushing Pferde kenne ich mich nicht so aus. Unsere Lilly-Oma bekommt das Pre Alpin Senior, das lose ist (nicht gepresst) und wohl auch trocken gefüttert werden kann...Ob es für euren Fall da ein geeignetes Produkt gibt, weiss ich aber nicht.


Mit Heu und Heucobs zusammen sind das ja schon 6 kg.
Ich denke, 1 - 1,5 kg pro 100 kg LG soll man Rehepferden zur Erhaltung füttern?!

Pre Alpin Senior hatte ich auch schon mal ausprobiert. Das fand ICH überhaupt nicht gut, weil ein Großteil davon ständig rausgepustet wird, obwohl sie schon einen wirklich hohen Futtertrogrand hat!!!
Ich kanns ja auch nirgends untermischen, weil sie keine Kwikbeets mehr fressen will. Ich könnte mir allenfalls eine kleinere Menge, untergemischt mit melassiertem Futter vorstellen, aber so eine geringe Menge wäre dann doch aber wieder ein Tropfen auf´m heißen Stein. Oder?

Och menno... :cry:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:08 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 14:48
Beiträge: 1213
Wohnort: hh
Hallo!

Meine alte Pony-Stute bekommt auch das PreAlpin Senior und sie bekommt es trocken, weil sie eben auch keine Heucob-Pampe mag. Bei ihr vermische ich die Heucobs immer noch mit einer Handvoll Haferflocken (also die für Menschen). Daneben steht immer ein Wassereimer, damit sie jederzeit trinken kann (eigentlich selbstverständlich, aber bei trockener Heucob-Fütterung noch mal doppelt wichtig).
Ansonsten hat sie Heu und Gras zur Verfügung, welches sie aber beides wegen Zahnmangel nicht mehr essen kann. Sie kaut aber gerne drauf rum, bildet Röllchen und spuckt diese dann wieder aus. Die alte Dame sieht bei der Fütterung sehr gut aus (nicht zu dick aber auch nicht zu dünn).

Bzgl. der Rübenschnitzel habe ich mal irgendwo gelesen (weiß aber leider die Quelle nicht mehr), dass sie unter Umständen Appetit mindernd wirken können. Vielleicht ist das ja bei deiner Stute der Fall?!?

Ich denke auch, dass du unbedingt die Heu (Heucob) Ration erhöhen solltest. Das ist das allerwichtigste.

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 11:35
Beiträge: 1923
Wohnort: Nürnberger Land
Hallo Chri,
von mir auch herzlich Willkommen hier bei uns!
Jetzt muss ich aber mal nachfragen: Also Pferdi hatte Rehe, wurde dann positiv auf ECS getestet. Deswegen Deine Vorsicht wegen der Fütterung, soweit ist mir das klar. Und jetzt mag sie das Futter, daß Du ihr vorsetzt, nicht mehr fressen und Du hast jetzt Angst, daß sie zu dünn wird?
Also wenn Pferdi keine Probleme mit den Zähnen hat und sie ihr Heu ja anscheinend auch frisst, warum erhöhst Du da nicht einfach die Menge? Bin da der gleichen Meinung wie Janine, finde 2-3 Kilo auch recht wenig.

LG Caro

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:12 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 14:48
Beiträge: 1213
Wohnort: hh
Mal ne kurze Offtopic Frage: Dein Stütchen stammt nicht zufällig von Saher ab?!?

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:14 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 11:43
Beiträge: 74
@ Snow

Wie bereits vor deinem Post geschrieben, halte ich nicht so viel vom PreAlpin Senior. Würde es aber ggf. nochmal versuchen.

Und was die Heucobs/Heu-Ration angeht, hab ich oben ja auch schon geschrieben, daß es insgesamt 6 kg sind. Und da sie von den anderen auch noch was abmümmelt, dürfte die besagte Menge schon ca. hinkommen.

Die Rübenschnitzel bekommt sie seit ca. 2 Wochen auch nur noch mal so als eigentlich gedachtes Higlight!

Ich probier und verändern ja schon dauernd, aber Madame hat tatsächlich an allem was auszusetzen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:18 
Offline

Registriert: 18.02.2008, 11:43
Beiträge: 74
Man, ihr antwortet ja schneller, als ich schreiben kann! :lol:

@ Aramis
Heucobs/Heu-Ration ist ja schon abgewogene 6 kg! Und nebenher mümmelt sie von den anderen auch noch was weg (was für mich soweit auch OK ist).


@ Snow

Nein, keine Saher-Tochter, auch wenn du es von ihrem Namen abgeleitet hast *lol*. Sie ist eine Melek-Tochter.

Ich werd mal heute oder morgen versuchen ganz aktuelle Fotos zu machen. Derzeit sieht sie "noch" gut aus, aber wenn sie nur Heu bekommt, plumpst sie mir tatsächlich zusammen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 11:35
Beiträge: 1923
Wohnort: Nürnberger Land
Chri hat geschrieben:

Mit Heu und Heucobs zusammen sind das ja schon 6 kg.
Ich denke, 1 - 1,5 kg pro 100 kg LG soll man Rehepferden zur Erhaltung füttern?!


Sorry, hab zu meiner vorigen Antwort ewig gebraucht und nicht bemerkt, daß Du zwischenzeitlich wieder geschrieben hattest..... :oops:

Also die 1 - 1,5 Kilo Heu pro 100 kg LG ist die "Diätformel". Sprich, das ist die Mindestmenge, die ein Pferd täglich kriegen sollte. Bei Nicht-Diätlern geht man von 2 - 2,5 Kilo Heu pro 100 kg LG aus. Also wenn Dein Pferd nicht zu dick ist, dann denke ich mal, daß Du problemlos die Heumenge erhöhen kannst.

LG Caro

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:25 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 14:48
Beiträge: 1213
Wohnort: hh
Mein Post hat sich ein wenig mit deinem Post überschnitten, daher konnte ich nicht wissen, dass du PreAlpin Senior schon ausprobiert hast.

Das Problem mit dem "Rausgepuste" bzw. das Futter überall verteilen, kenne ich auch. Ich lasse es aber aus eben diesen Gründen von einem sauberen Boden fressen oder aber hänge meiner Oma den Eimer mittels Bändern um. Wenn der Eimer allerdings umgehängt ist, muss man natürlich daneben stehen bleiben, damit sie nach freier Wahl trinken können bzw. länger als jeweils 15 Min. würde ich das nicht machen, aber bei großen Mengen Heucobs sind sie dann ja doch länger beschäftigt.

*lach* Ja, der Name hat es mich vermuten lassen :wink: Habe zwei Saher-Enkelinnen bei mir, deswegen fragte ich. Aber Bilder sind natürlich auch von einer Melek-Tochter toll :)

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.02.2008, 14:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Also, dass mit den Heuröllchen sollte sich eigentlich mit der Zeit der Behandlung geben.
Dass machen viele Cushis, meiner hat das bei Möhren gemacht.
Zitat:
Also die 1 - 1,5 Kilo Heu pro 100 kg LG ist die "Diätformel". Sprich, das ist die Mindestmenge, die ein Pferd täglich kriegen sollte. Bei Nicht-Diätlern geht man von 2 - 2,5 Kilo Heu pro 100 kg LG aus. Also wenn Dein Pferd nicht zu dick ist, dann denke ich mal, daß Du problemlos die Heumenge erhöhen kannst.

stimmt, die 1-1,5% ist die Mengenangabe für die Dicken zum Abnehmen!

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bremervörde/ Lamstedt Pferdeschändung endet mit Tod d.Stute
Forum: AKTUELLES
Autor: eff-eins
Antworten: 0
Stute mit EMS, chronische Hufrehe seit 3 Monaten!
Forum: Röntgenbilder und Therapie des Rehehufes
Autor: Uschi Castan
Antworten: 10
alte Stute friss nicht richtig
Forum: Verschiedenes
Autor: Anonymous
Antworten: 9
ECS bei bluewater1 Hafi-Mix-Stute
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: eff-eins
Antworten: 113

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz