Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 15.10.2018, 10:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 20:38 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Tagebuch/ Daten Sendill

Geburtsjahr: 1986
Größe: 134 cm / 340 kg
Rasse: Isländer
Geschlecht: Wallach
Futterzustand: derzeit okay
Diagnostizierte Primärerkrankung: Cushing
Sommerekzem
Zur Hufrehe: keine, noch nie
Fütterung derzeit: Heu ca. 7 KG aus Netzen
1 kleine Tasse Heucobs, 1 kleine Tasse unmelassierte Rüschnis, MiFu, eine Handvoll Leinkuchenpellets und seit kurzem auch ein Löffel reine Bierhefe
Weidegang seit Cushing Diagnose nicht mehr, ist aber wieder geplant.


Vorgeschichte:

Über mind. die letzten 10 Jahre Winterfell wie ein Yeti, der Fellwechsel hat sich immer sehr lange bis in den Sommern gezogen, ich hab ihn oft im Frühjahr geschoren und somit war es für den Rest des Sommers gut.
Vor 2 Jahren ein Hufgeschwür was fast die ganze Sohle unterwandert hat.

Dieses Jahr:
Früher Fellwechsel, aber Bauch- und Halsfell ist hängen geblieben.
Über ca 2 bis 3 Wochen war der Schlauch im Frühjahr/ Frühsommer (?) ziemlich geschwollen ohne erkennbaren Grund.
Ein Auge war über längere Zeit entzündet/ tränig , hat nicht wie sonst auf Salbe angesprochen (sonst nach 2-3 Tagen wieder gut).
Krustige Stelle in Beuge des Karpalgelenks, die über Wochen nicht abgeheilt ist, sondern immer wieder neue Kruste gebildet, schmerzhaft. Erst mit Cortisonsalbe weggegangen, kam jedoch im Herbst noch mal zurück, nicht so stark.
Im Sommer eine Phase von Röllchenkauen und schlecht fressen können aus dem Netz. Er hat in dieser Zeit auch abgenommen und war in den Flanken recht eingefallen, trotz 24 Stunden Weidegang.
Als es dieses Sommer so extrem heiß wurde, ist mir aufgefallen dass er unter seiner Ekzemerdecke einen dicken Pelz gebildet hat. Daher hab ich ihn etwa im Juli komplett geschoren.
Im August hat er dann kräftig abgehaart, jedoch sind wieder Reste am Bauch und am Hals übrig geblieben und somit war für mich klar dass es nun Zeit ist auf Cushing zu testen!

18.09.2015:
ACTH 978
Ab 19.09.2015 Prascend: 8 Tage 1/8 Tab, 8 Tage 1/4 Tablette, dann 3/8 Tablette Prascend als halbe Anfangsenddosis

06.10.2015:
ACTH (CLIA): 390 pg/ml (Aug bis Okt <=47/ Nov bis Jul <= 29)
Insulin (CLiA): 2 mU/l 20 okay)
Glukose: 90 mg/dl (63 – 101)
Triglyceride gesamt: 6 mg/dl (<50)
Y-GT: 12U/l (<30)
Selen: 86 ug/l (100-200)
Zink: 578 ug/l (400-1100)

03.11.2015: Nachtest unter halber Anfangsenddosis
ACTH 59,5

Unter Prascend ist er ein wenig munterer geworden, das Fell ist etwas weicher und besser geworden, aber insgesamt bin ich mit seinem Zustand nicht zufrieden:
- Fressverhalten wechselhaft, Phasen mit schlechtem Fressen, manchmal Röllchenkauen
- Immer noch festhängende „Fellinseln“
- Beim Spazierengehen ist er unmotiviert, zum Teil wirkt sein Gangbild etwas unsicher/ unkooridiniert

Aktuell:
Seit 4 Tagen bekommt er eine halbe Tablette Prascend.

Kann ich erst mal davon ausgehen, dass die Erhöhung ihn bzw. den ACTH in die Norm bringt?
Wann sollte ich nachprüfen?
Kann er mit den aktuellen Werten wieder zumindest stundenweise auf die Weide oder besser erst nächstes Jahr wieder anweiden?

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2015, 22:15 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Seit gestern bekommt Sendill etwas weniger als eine halbe Tablette, da er in der letzten Woche ziemlich wenig Heu gefressen und abgebaut hat. Es ist wie wenn ihn das Heu nicht interessiert, er knabbert ein wenig und wendet sich dann wieder ab. Da er vor der Erhöhung zur halben Tablette schon einen ACTH Wert von 59 erreicht hatte, vermute ich, dass die Dosis evt. nun doch zu hoch ist.

Ab morgen werde ich ihm mehr Heucobs zufüttern, die er nach wie vor liebt. Neue Sack wird morgen gekauft. Reiskleie ist bestellt, bekommt er sobald es da ist. Wieviel kann er davon bekommen? Rübenschnitz würde ich zukünftig weglassen.

Zusatzfutter zu Heu derzeit
1 Tasse Speedy Beets
1 Tasse Heucobs
Mineralfutter
1 EL reine Bierhefe
eine Handvoll gelber Leinsamen

Heu derzeit für die Nacht 4 kg, wovon sicher ein Kilo übrig bleibt.
Heu tags zusammen mit Mána 3 x 2 kg.

Positiv zu berichten ist, dass das Fell recht schön geworden ist, die Fellinseln sind verschwunden, es ist ein dichtes Fell, aber kein Yeti-Zottel-Fell geworden. Gut - es hat ja auch noch keine wirklich winterlichen Temperaturen gehabt. Vielleicht schiebt noch was nach wenn es kälter wird.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.01.2016, 18:46 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Nach der geringen Reduzierung von Prascend auf 1,3 statt 1,5 gr Tablette schien es erstmal als würde er wieder etwas besser fressen, hat sich aber schnell gezeigt dass es nicht so ist. Ab Jahresanfang wurde es noch schlechter mit Heufressen. Er hat es auf nur etwa 3 kg am Tag gebracht...
Morgens und abends gab es zusätzlich Heucobs mit Reiskleie (500 gr Cobs und 300 gr. Reiskleie) die er mit großem Appetit weggemampft hat!
Blutabnahme dann am 04. Januar. Am 7. Jan. kam das Ergenis: ACTH 67. Also höher als im Herbst zu der Zeit mit 3/8tel Tablette.
Ab da über ein par Tage erhöht auf nun 1,8 gr Tablette. Seit 2 oder 3 Tagen ist er wieder deutlich munterer, gestern hat er vor Freude über den Schnee sogar mal ein paar kleine Freudenhüpfer gemacht und heut morgen war das Nachtheu (ca. 3 kg) das erste Mal wieder aufgefressen!
Angestrebte Dosis 2/3tel Tablette (2 gr) und schauen wie es dann ist.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21.01.2016, 22:17 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Zur Tablettendosis:
1 Tablette = 3 gr
3/8tel Tablette ca. 1,3 gr
1/2 Tablette ca 1,5 gr
aktuelle Dosis 1/3tel Tablette ca 2 gr.

Die Grammzahlen beziehen sich auf die Tablettenmenge, nicht auf die Wirkstoffdosis! Die mag innerhalb der Tablette eh nicht gleichmäßig verteilt sein!!

Da ich mir die empfohlene Feinwaage zum gleichmäßigen Dosieren gekauft hab, "denke" ich mittlerweile nicht in x-tel Tabletten sondern in Gramm...

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.01.2016, 14:09 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Seit ca. einer Woche erhöht auf 3/4tel Tablette.
Ab und zu frisst er über Nacht seine 3 kg Heu fast auf, heute hat er aber sogar vormittags um 10.30 Uhr noch was im Netz gehabt :weißnich:
Abends gibt es ca. 500 gr Heucobs und ca 200 gr Reiskleie.
Auffallen tut mir dass es sich gern an einem Holzbalken kratzt im Bereich der Schulter/ Mähne. Das ist eigentlich sonst nur im Sommer so wegen des Sommerekzems...
Da die Kamera mit dem aktuellen Bild noch im Stall liegt :haukopf: kommt das Bild später nach.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2016, 11:20 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Mit 3/4 Tablette hat Sendill sich gut gemacht bis Ende März, dann wurde es wieder schlechter mit dem Heufressen, vom Nachtheu ist immer wieder recht viel übrig geblieben. Versuchsweise Erhöhung um eine 1/8 Tablette über 2 Wochen hat keine Änderung gebracht, daher wieder auf 3/4 Tablette zurück. Ab April angeweidet, ab Anfang Mai über nacht auf die Weider gelassen. Gras sowie Heucobs etc werden gut gefessen, nur Heu wird sehr mäkelig genommen. Da nun zum Abnehmen auch Abbau von Muskulatur dazukam, am 17.05. Blut genommen um ACTH prüfen lassen. Wert 149.

Daher 2 Tage 7/8 Tablette, dann am 21.05. auf eine Tablette erhöht.

Ab Mitte Juni stand er mal für knapp 3 Wochen bei der anderen Stute, die ganztätigen Weidezugang und Heu zur Verfügung hat, in der Hoffnung er würde mehr fressen. Das geht jedoch gar nicht mehr, da jeder von den beiden erwartet, dass der andere voraus geht auf die Weide - getreu dem Motto: "Folge mir ich komm Dir nach" und so standen sie den ganzen Tag im Stall :haukopf: Da dort nur trockenes Heu gefüttert werden soll, hat er wieder angefangen zu husten- somit war das insgesamt betrachtet keine Lösung.
Aktuell steht es über nacht wieder auf seinem Paddock mit Weidezugang, tagsüber mit Mána zusammen, was leider dazu führt dass er mit rationiertem Heu verteilt auf 3 Postionen über Tag zurecht kommen muss. Immerhin frisst er seit der Tablettenerhöhung wieder besser mit! Allerdings sieht er nun schon wieder besser aus als noch vor 3 oder 4 Wochen.
Dateianhang:
SL384527 .jpg


Dateianhang:
SL384583.JPG


Dateianhang:
SL384585_.jpg


Dateianhang:
SL384621_.jpg


Dateianhang:
SL384626_.jpg

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2016, 11:24 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Da nun fast 5 Wochen seit der Erhöhung der Dosis vergangen sind hab ich ACTH überprüfen lassen und zugleich auch Fruktosamine, da diese ja sozusagen ein Marker für den Zuckerstoffwechsel dastellen. Durch das Cuhing bin ich mir nicht sicher in wie weit der Weidegang ihm Probleme bereiten könnte. Ab und zu fällt mir auf dass er recht warme Hufe hat und leichte Pulsation zu spüren ist, aber meist sind die Hufe kühl oder ganz mäßig temperiert.

Ergebnis: ACTH 40,4
Fruktosamin:
Dateianhang:
Fruktosamin 24.06.2016_Sendill.PNG


Tja, der Wert ist grad so an der Grenze, andere Labore geben Werte bis 360 als okay an - haben die andere Einheiten oder Meßverfahren??
Wie würdet ihr das bewerten?

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.06.2016, 16:16 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
So, nun auch noch 2 Bilder von heute. Was auffällt ist der ewige Schlafzimmerblick, wie wenn ihm die Welt zu hell ist - ist das bei Cushings so? Das war früher nicht so.
Dateianhang:
Bild003.jpg


Dateianhang:
Bild005.jpg

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 04.07.2016, 21:41 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Seit 01.07. bekommt er nun 1/8 Tablette mehr, so sind wir nun bei 1 +1/8 Tabletten. Mal abwarten und schauen ob es sichtbare Unterschiede gibt.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.09.2016, 12:03 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Nach der Erhöhung auf 1 1/8tel Tablette wurde es mit dem Fressen besser,wenn auch nicht optimal.
Dazu kamen dann heftige Augenenzündungen mit Hornhautdefekten, die sich über ca 3Wochen hinzogen trotz Antibiotoka und Cortisonsalben. Es hat sich dann gezeigt dass ein Grund dafür heftiger Juckreiz im Gesicht war und er sich beim Kratzen den Sand aus dem "Pferdebett" in die Augen gerieben hat :haukopf: . Nach Behandlung der Stellen im Gesicht mit Cortisonsalbe hatte der Spuk schnell ein Ende!
In der Zeit hat er schon recht viel Fell geschoben im Vergleich zu den anderen Ponys.
Am 17.07. dann doch auf 1 1/4tel Tablette erhöht auf Grund der beschriebenen Umstände.

Seit dem Heuaufnahme gut. Keine Augenprobleme mehr. Fell teilweise geschoren als es so heiß war um ihm Erleichterung zu bieten.

Am 23.08. Behandlung durch Pferdezahnärztin. Er hatte einen gesplitterten Schneidezahn (unten außen rechts), der abgesplitterte Teil konnte entfernt werden, Wunde ist gut verheilt. Im Nachhinein würde ich sagen dass ihm der Zahn Probleme gemacht hat, denn er wollte das Heu nicht gern aus dem Netz fressen, vom Boden war es gut. Nun ist alles wieder okay.

Blutentnahme am 19.09. um Einstellung jetzt zum Jahreshoch zu prüfen.
Ergebnis:

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 03.10.2016, 12:38 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Erhöhung um 1/8tel Tablette auf nunmehr 1+ 3/8tel Tablette.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 21:54 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Da Sendill nach der Erhöhung um 1/8tel Tablette keine somderlichen positiven Veränderungen gezeigt hat, am 07.11.2016 auf 1,5 Tabletten erhöht.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 21:58 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
In den letzten 2 Wochen hat der Bub wieder an den Augen gescheuert, ein bischen tränende Augen gehabt, seit ein paar Tage vermehrt Heuwickel gekaut und das Heu nicht gut gefressen (Gras und Schüsselfutter jedoch sehr gerne).

Daher am 06.12.2016 erneut Blut genommen.

Ergebnis vom 08.12.2016:
Untersuchung Ergebnis Maßeinheit Anm
ACTH (CLIA) 165.0 pg/ml 1)

(November bis Juli: <= 29 pg/ml (negativ)
August bis Oktober: <= 47 pg/ml (negativ))

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.12.2016, 22:05 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Auf Grund des Ergebnisses ab heute 1 3/4tel Tabletten.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.01.2017, 18:23 
Offline

Registriert: 15.09.2015, 12:54
Beiträge: 146
Ab 19.12.2016 Erhöhung auf 2 Tabletten, da Heu immer noch sehr mäkelig und wenig gefressen wurde, viele Heuwickel.

_________________
Vorstellung Sendill und Mauna

Tagebuch Sendill
Diskussion Sendill

Tagebuch Mauna
Diskussion Mauna


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

EMS und doch keine Hufrehe
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Friesin
Antworten: 5
Tagebuch Romulus zu Cushing Verdacht Beginn März 2011
Forum: Tagebücher
Autor: RomyM84
Antworten: 4
Tagebuch Blacky ECS und Rehe
Forum: Tagebücher
Autor: Sonjafjord
Antworten: 90

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz