Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.06.2018, 09:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.09.2010, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
neues Video zur Atmung, diesmal Ansicht des Bauchs
http://www.youtube.com/watch?v=NBixIJzAOEU

und ein Foto: sie sieht wieder aufmerksamer aus, oder?
Bild

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 10.09.2010, 17:50 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2010, 09:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Kopie aus der Diskussion

08.September '10
Alsooo erstens: ich hab bereits nach der ersten Unterhaltung mit Gaby die BH wieder weggelassen.
Mag denn jemand Pulverisierte BH haben?
Besser wird sie vom Rumliegen sicher nicht...es sind knappe 3 Kilo.

Das mit dem Ei weiß kein Mensch, aber es kommt nicht wieder.

Oh Junita war heute so schön gut drauf!
Sie reagiert dank der Kombination von Parelli und Teschens LK immer feiner auf die Hilfen und tritt so schön über - Seitengänge am Kappzaum, hätt ich nie für möglich gehalten.

Und wir haben schon eine GANZE Runde Trab geschafft.
Außerdem tritt sie im Schritt sogar ein klein wenig über ihre Spur.

11.September '10

Zum Thema Haltungsbedingungen: der ganze Stall zieht im November um in ein NEUES Gebäude mit Paddocks usw... in dem die Bedingungen anders sind und solange heißt es warten.

PS: gerade kam der Anruf schon wieder eine Kolik, ohne Fütterungsänderung, langsam geh ich die Wände hoch... der Stall muss verhext sein.

--------
ÜBerstanden, sie geht frisst, steht und grummelt wieder - hab Ihr gleich mal nen Eimer Mash gegeben - ging super rein. Atmung bei 14 - 16 / min

--------
13. September '10
Das war diese Diskussion:
28362214nx18618/magengeschwuere-ulcus-beim-pferd-f155/links-zum-thema-magengeschwuere-t3532.html

ich hab mich darüber informiert, mit Tierärzten gesprochen und wurde für dämlich erklärt, ich würde mein Pferd "krank-sehen" und so weiter, also habe ich nciht weiter verfolgt. Der Gedanke kam mir letztlich auch wieder.

Ich vermute das auch das Stroh seinen Teil dazu Beiträgt, aber um Stroh zu verhindern muss ich sie in einer Box halten, denn der Rest der Pferde steht eben auf Stroh.
Wenn wir in einem Monat mit dem Stall umziehen (Grooooße Anlage, mit vielen Boxen und Paddocks und Offenstallbereich) überlege ich, ob es Ihr nicht besser Täte, Ihre eigene Box (mit Späneeinstreu) zu haben, oder vielleicht einen Paddock und nur ein Gesellschaftspferd, damit Sie Ruhe hat, und nicht als Herdenletzte (und weil sie ja zum Füttern immer rausgeholt wird) - anschließend aus Neid(?) gehetzt. Normalerweise geht es in der Herde ganz gut, aber nach dem Füttern sind die anderen Pferde immer sehr giftig zu Ihr, wenn sie wieder in die Herde kommt.

Aber dann schau ich doch mal nach der Probe Magnoguard... der Eimer kostet weniger als eine Weitere Kolik.

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.09.2010, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Es geht uns soweit gut, ich hab nur wegen meiner Prüfung keine Zeit zum Berichten gehabt.

Madame hat sogar ganze 2 Runden im Trab zurückgelegt an der Longe.
http://www.youtube.com/watch?v=PIlgdEp--QI
(jaaaaa der Kopf ist nicht konstant unten, aber es wird besser... wir arbeiten dran! Allerdings war das der Vorführeffekt, sie ist davor sooooo toll gelaufen.)
Meine RBs berichten sie sei sehr viel aufgeweckter.

Ach ja: Junita mag das Magnoguard. Wurde ohne Murren gefresssen, sogar der letzte Rest noch aus meiner Hand vorsichtig mit den Zähnen und Lippen rausgeklaubt.

Sie ist nicht mehr ganz so büffelig. (Trampelmäßig)

Hatte ich erwähnt, dass der Physio - er kam als ich gerade die Hufe gemacht habe - sich das ansehen wollte und Ihr die Eckstreben entfernt hat? Ich war total entsetzt, hab aber nicht schnell genug meine Stimme wiedergefunden, als dass ich es hätte verhindern können.
Meine RBs meinten man hätte mir das Entsetzen angesehen!!!
- Anscheinend war meine HO gar nicht begeistert!

Darf man Mash mit anderem wie Reiskleie mischen? Sonst verdirbt mir die Kleie ja...

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.09.2010, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
hab ein paar Fotos von Junita bekommen, mit der Frau die mir im Moment hilft, sie fit zu kriegen:

Bild

Bild

Bild

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.09.2010, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Junita sieht irgendwie wieder schlechter aus, wenn ich mir so die Fotos der letzten Zeit ansehe....
Bild
Bild

Vergleiche hierzu: vor 5 Wochen
http://ug1.kw.cx/ug/0190/0551/126982950 ... 70x470.jpg



heute Abend kommen die Blutergebnisse, man darf gespannt sein.

Großes BB+ T4

Heute kam auch das Magnoguard. Wir sterten einen neuen Versuch.

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.09.2010, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
BB,...
g-GT,
LDH
CK und Eiweiß erhöht.

was sagt ihr dazu? Soweit ich das sehe deutet alles auf Leber... Auswertung durch TA erfolgt noch.

hab leider an diesem Rechner keinerlei Bildbearbeitungssoftware, bei der ein lesbares Ergebnis rauskommt....
falls jemand hat, fühle er sich frei zu verkleinern, ich muss leider wieder an die Arbeit.

Kein Problem.
Ist verkleinert hier zu finden:
28362214nx18618/bilder-und-geschichten-zu-den-tagebuechern-f169/laborwerte-t4283.html

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Ich hab mir heute den Stall angesehen, und meine Entscheidung kristallisiert sich langsam heraus...
Es gibt immo 3 Paddockboxen, auf jeden Paddock sollen 2 Pferde => Heu ad lib nicht möglich.
Aussage der SB: dein Pferd alleine hinzustellen bedeutet für mich finanziellen Verlust(!!!!?!!!)

ICH HAB IHR DANN VORGERECHNET, WIEVIEL EIN PFERD NACH FN RL BEKOMMEN MUSS!

Die Matschkoppel ist zwar schön und gut, aber kein Unterstand vorhanden. Finde ich nicht gut.

Sattelkammer viel zu klein für mein gesamtes Zeug.

Ich hab das Gefühl nicht ernst genommen zu werden.

Also werde ich den Umzug als Grund zur Vertragsbeendigung nehmen, da eine Änderung ja die Kündigungsfrist aussetzt.

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.09.2010, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
morgen geh ich mich hier umsehen. Es sind 50km zu jedem meiner Wohnorte (Eltern/Studi)

http://www.animal-hope.de/tour/pferde.htm
Dort darf sie bis an Ihr Lebensende bleiben, wenn alles passt und ich werde nur noch Ihr Pate sein.

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Gang nach Ganossa.
BeitragVerfasst: 02.10.2010, 00:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Der Geschichte neuer Teil....Junitas Weg in ein neues Leben.
--> 28362214nx18618/bilder-und-geschichten-zu-den-tagebuechern-f169/junita-auf-dem-weg-in-ein-neues-leben-t4291.html

Ich habe mir gestern alles angesehen:

Ein schöner großer Offenstalltrakt mit mehr Fressstellen als Pferde und riiiiesigen Koppeln.

Ich hab mich mit den Leuten unterhalten und viel nachgedacht und mich DAFÜR entschieden.
Ich muss gestehen, es lag mir wie ein Stein in der Magengrube...obwohl ich wusste es würde das Beste sein.
Ich konnte kaum schlafen und habe mir alles mögliche überlegt wie ich es den Leuten beibringe, den Reitbeteiligungen, der SB...

Also bin ich heute am frühen Nachmittag an den Stall und habe mich mit der SB unterhalten...habe mich darauf geeinigt Ihr die halbe Oktobermiete zu zahlen, und damit aus dem Vertrag auszusteigen - wir haben das mit Teilen meiner Ausrüstung geregelt:
Lindel(Sidepull), Abschwitzdecke, Longiergurt, Horsemanshipstrick und -Stick, Helm und Westernpad, dann waren sogar noch 15€ für meinen Sprit übrig.

Wir haben uns sehr herzlich verabschiedet und ich darf gerne mal vorbeikommen und mir eines der Pferde ausleihen, wenn ich über die Sache hinweg bin.

Junita sah gut aus heute, das Magnoguard schlägt gut an,...
Gegen 17:30 kam Maja dann mit Hänger - Danke nochmal dafür!
wir haben sie eingedeckt und die Transportgamaschen draufgepackt, die ging brav in den Hänger, völlig Stressfrei.
Die Fahrt war leider etwas langwierig... Stau rund um Stuttgart, dank der S21 Gegner.
Gegen 20 Uhr waren wir am Ziel.
Junita wurde herzlich begrüßt und in Ihre Integrationsbox gebracht - FUTTER, der Rest war Ihr erstmal egal.
Dann kamen die anderen Pferde - auch die waren egal. Futter.

Erstaunlicher Weise war alles ruhig, selbst beim Schnuppern, kein Gequietsche, kein Gehabe...

Die Chefin des Hofes war dagegen Junita die Decke drauf zu lassen - ich muss sagen, das fand ich nciht gut, aber es liegt nun nicht mehr in meiner Macht.
Sie werden meine Fütterung für's erste Übernehmen, füttern aber auch Mais... es sei ja so gut um Kilos drauf zu bekommen.
Ich dachte mir still: das sind viele andere Dinge, die ich versucht habe auch... aber es wirkte nicht.
Mir stieß es etwas auf, dass man meine Bedenken nicht ernst nahm...mir nicht glaubte, dass es nicht NUR an der Fütterung lag.

Ich bat darum, das Magnoguard zu Ende zu füttern und bis dahin das Futter nicht umzustellen.
Außerdem hielten wir fest, dass meine HO (die ich morgends darüber informiert hatte) zum nächsten Termin einbestellt werden sollte, ich werde dann mitkommen....vorrauss. 27.10

Es war schon dunkel, als wir ankamen, daher kaum Fotos, ich wollte die Herde nicht mit Blitz fotografieren.

Junita schien zufrieden, ich ging mit Tränen in den Augen. Es wird eine Weile dauern, bis ich damit klarkomme.

Also lasst euch nicht davon beeiflussen, dassder Text an manchen Stellen etwas negativ klingt, der Verlustschmerz und leichte Anflüge von Zweifel werden erst mit der Zeil heilen...
:cry:

Ich möchte euch danken, Mädels - ohne euren Zuspruch hätte ich sie damals überhaupt nicht da raus geholt, dann wäre sie heute nicht mehr.
Ich möchte besonders Eddi, Maja und Gaby danken, für Unterstützung und Zuspruch, aber auch Golbär, Sonjafjord, Mesi, und Jinie, und so vielen anderen die mir Hilfe angeboten haben, vom Telefonat zum Seele ausschütten bis hin zu Material.

Hier endet also das Buch.
Zumindest meines.

@ Eddi:
Der Thread kann geschlossen werden. Was jetzt noch kommt gehört in ein neues Thema.

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.01.2012, 01:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
-----------------------
Neuigkeiten von Junita

Es geht Ihr gut. Sie ist munter und verfressener denn je. (Das auf dem Foto bin nicht ich)
Bilder werden gleich größer... einen Moment Geduld nach dem Klick.
Foto1

Ich hoffe es kam mir nur so vor, aber sie hat einen MORDS-Speckkamm... und Ihr Vorderhuf gefällt mir nicht. Hab mich aber nicht gertraut etwas zu sagen. Die Hufleute waren da: NHC...hatte gehofft die wüssten es besser...vielleicht seh ich aber auch nur Gespenster - sieht man nach so einem langen Kampf (gegen Hufprobleme) Gespenster? Aber der Huf hat einen Wulst... der so langsam rauswächst, und er driftet wieder zur Seite - das hat meine Freude etwas getrübt.

Pferdchen kannte mich noch, kam auch auf Zuruf her. Evtl - so sagte man mir - könnte ich Sie im Sommer noch mal reiten, solle mich vorher anmelden. So verlockend der Gedanke auch klingt, aber ich glaube Sie hat die Muskulatur nicht.
Ich bin mit zwiegespaltenen Gefühlen gegangen. Tränen kann ich immernoch nicht unterdrücken,...

Fotos:
Speck
Huf

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.06.2009, 00:07
Beiträge: 866
Wohnort: Stuttgart
Hallo meine Lieben,

Ich wollte euch mitteilen dass Junita im stolzen Alter von 29 Jahren im Oktober 2016 gestorben ist.
Es macht mich unendlich traurig das zu wissen, aber gleichzeitig froh dass sie die letzten paar Jahre ihres Lebens ein schönes Zuhause bei animalhope hatte und gesund war.

Tagebuch endgültig geschlossen.

Alles Liebe
Any

_________________
Bild
Junita's Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch
Datenblatt Junita

Wie leer muss ein Leben sein, in dem man nicht einmal den Wert eines Lebewesens erkennt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 161 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Junita auf dem Weg in ein neues Leben.
Forum: Tierische Geschichten
Autor: Anonymous
Antworten: 69
@Anyone/Junita
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 184
@Anyone - Gute Wünsche für Junita
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 39
Wiedergefunden
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Rodi
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz