Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 16.07.2020, 17:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.05.2020, 20:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9736
elisabeth hat geschrieben:
Noch eine Frage, was ist MIRG?



RISQI (= reciprocal inverse square of insulin) stellt ein Mass für die Insulinsensitivität dar.
MIRG (=modified insulin to glucose ratio) und die I:G ratio (= Insulin:Glukose) spiegeln die pankreatische ß-Zellfunktion wieder.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 101
Wohnort: Ketzin-Paretz
eff-eins hat geschrieben:
RISQI (= reciprocal inverse square of insulin) stellt ein Mass für die Insulinsensitivität dar.
MIRG (=modified insulin to glucose ratio) und die I:G ratio (= Insulin:Glukose) spiegeln die pankreatische ß-Zellfunktion wieder.


Danke! Leider verstehe ich absolut nicht, was das bedeutet. Kannst du das vielleicht allgemeinverständlich formulieren, das wäre wunderbar!

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 09:31 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 1107
Wohnort: im schönen Norden
Schau mal hier, da werden die Abkürzungen und Zusammenhänge erklärt: http://synlab.com.tr/fileadmin/FI-EMS_pdf.pdf

Ich finde es wichtig, so viel wie möglich zu verstehen, scheitere aber selber oft genug beim Blick hinter die Oberfläche. Ich habe halt kein fundiertes medizinisches Fachwissen. Aber das ist ja auch nicht schlimm. Oftmals reicht oberflächliches Wissen, um Zusammenhänge zu verstehen und richtig handeln zu können. Praktisch bedeutet das, dass ich verstehen und erkennen können sollte, worauf es bei Fütterung/Verdauung/Bewegung von Pferden ankommt, woran ich Unstimmigkeiten erkenne und wenn ich Probleme bemerke, welche Maßnahmen ich dann veranlasse. Hier schließt sich der Kreis, denn bei einer Blutuntersuchung verlasse ich mich als informierter Pferdehalter eben nicht mehr allein auf meinen TA, sondern sage, was ich alles bestimmt haben möchte, z.B. Insulin und Glucose und lasse mir die Ergebnisse immer schriftlich aushändigen. Wenn das Labor nicht ohnehin den Quotienten angibt, rechne ich über den IR-Calculator nach und verlasse mich auf die Referenzangaben.

Bei so einem Vorgehen stelle ich sicher, dass ich über den Zustand meines Pferdes informiert bin, obwohl ich nicht genau weiß, was MIRG und RISQI sind. :wink:

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 09:35 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 1107
Wohnort: im schönen Norden
Gordo hat geschrieben:
Davon abgesehen ergeben die Werte Deines Pferdes im IR-Calculator eine kompensierte IR mit einem MIRG von 7,8. Kann das zutreffen?
Hier noch kurz die Richtigstellung meinerseits, dass ich mich auf die Schnelle auf den MIRG bezogen hatte, dabei sind die Werte des RISQI besser als Einordnung des jeweiligen Testergebnisses geeignet, genau wie Kathi es geschrieben hatte.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2009, 09:43
Beiträge: 101
Wohnort: Ketzin-Paretz
Gordo hat geschrieben:
Hier noch kurz die Richtigstellung meinerseits, dass ich mich auf die Schnelle auf den MIRG bezogen hatte, dabei sind die Werte des RISQI besser als Einordnung des jeweiligen Testergebnisses geeignet, genau wie Kathi es geschrieben hatte.


Ok Danke! Auch für den Link.

_________________
Tagebuch Jacupé
Diskussion
Datenblatt
Hufbehandlung


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 10:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9736
Nur kurz weil ich in Eile bin....

RISIQI/ G/I Verhältnis
Das Verhältnis/ die Zahl gibt an wie viele Einheiten Insulin pro Einheit Glukose ausgeschieden werden. Je kleiner die Zahl (Quotient) desto weniger empfindlich sind die Zellen gegenüber Insulin.

MIRG ist im Prinzip die Antwort der Bauchspeicheldrüse.
Das Insulin wird in den Beta-Zellen der Langerhansschen Inseln in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) gebildet und bei Bedarf ins Blut abgegeben.
Mit wachsender Menge an Körperfett sind immer höhere Insulinspiegel notwendig, weil die Körperzellen weniger gut auf das Insulin ansprechen.
Dadurch kommt es zu einem relativen Insulinmangel und die Bauchspeicheldrüse kann die Insulinproduktion nicht mehr dem Bedarf anpassen.


Man muß sich mit der Insulinresistenz und dem EMS etwas beschäftigen um zu verstehen das das Eine das Andere bedingt weshalb Glukose und Insulinwerte im Labor niemals als Einzelwerte sondern immer in Interpretation zueinander gesehen werden müssen.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 20:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9736
Gordo hat geschrieben:
….. Wenn das Labor nicht ohnehin den Quotienten angibt, rechne ich über den IR-Calculator nach und verlasse mich auf die Referenzangaben.


Gordo weiß es und hat sich evtl. missverständlich ausgedrückt, aber zur Sicherheit möchte ich es hier nochmals erwähnen damit auch du, elisabeth, gut informiert bist.
Selbst Tierärzte winken mitunter ein EMS/IR-ler als vermeintlich gesund durch weil die Einzelwerte innerhalb der (viel zu hoch angesetzten) Referenz liegen und z.B. Glukose nicht zum Insulin interpretiert wird.
Deswegen ist auch das Beauftragen des Einzelwertes Glukose sinnfrei, es muß IMMER auch das Insulin gleichzeitig beauftragt werden!

eff-eins hat geschrieben:
Das Problem mit falsch negativen Ergebnissen bei Insulin- und Glukosetests zu Studienbeginn besteht darin, dass die normalen Bereiche zu hoch sind!!!!!

.....Vor 14 Jahren veröffentlichte Feldtests zeigten dass die Obergrenze des Normalwerts für Pferde auf der Weide 12 uIU / ml beträgt.

Kürzlich veröffentlichte Forschungsergebnisse, die durch intravenöse Insulinsensitivitätstests validiert wurden, ergaben hingegen dass die Obergrenze des Normalwerts für Nüchterninsulin 5,2 uIU / ml betragen sollte.

Labor- „Referenzbereiche“ sind nicht dasselbe wie normal.


QUELLE

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.05.2020, 22:13 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2019, 00:07
Beiträge: 1107
Wohnort: im schönen Norden
eff-eins hat geschrieben:
Gordo hat geschrieben:
….. Wenn das Labor nicht ohnehin den Quotienten angibt, rechne ich über den IR-Calculator nach und verlasse mich auf die Referenzangaben.


Gordo weiß es und hat sich evtl. missverständlich ausgedrückt, aber zur Sicherheit möchte ich es hier nochmals erwähnen damit auch du, elisabeth, gut informiert bist.
Selbst Tierärzte winken mitunter ein EMS/IR-ler als vermeintlich gesund durch weil die Einzelwerte innerhalb der (viel zu hoch angesetzten) Referenz liegen und z.B. Glukose nicht zum Insulin interpretiert wird.
Deswegen ist auch das Beauftragen des Einzelwertes Glukose sinnfrei, es muß IMMER auch das Insulin gleichzeitig beauftragt werden!

Ja, scheint missverständlich rüber zu kommen. Ich meine, dass ich alle erforderlichen Werte mit dem Blutbild beauftrage, dann den Quotienten berechne, falls dass das Labor bei der Auswertung nicht ohnehin gemacht hat, und mich dann auf die Hinweise/Referenzangaben beim IR-Calculator verlasse, ob IR / komp. IR oder keine IR vorliegt. Mir ging es darum, dass ich an dieser Stelle kein Fachwissen brauche, was genau RISQI etc ist, um mit dem Ergebnis etwas anfangen zu können.

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31.05.2020, 09:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9736
Gordo hat geschrieben:
Mir ging es darum, dass ich an dieser Stelle kein Fachwissen brauche, was genau RISQI etc ist, um mit dem Ergebnis etwas anfangen zu können.


So ist es :2daumenhoch:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Wissenschaftliche Bewertung des Einsatzes von Vitaminen...
Forum: Mineralien, Vitamine, Aminosäuren
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 0
Glukose auch im Urin nachweisbar?
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Felhoe
Antworten: 2
Fragen zum Glukose - Insulinquotienten
Forum: Rund ums Blut
Autor: Anonymous
Antworten: 15
Bewertung des Glukose - Insulin Quotienten
Forum: EMS/IR: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz