Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 19:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Rehebeschlag ja/nein bei Rotation und/oder Senkung
Barhuf bei Rotation 14%  14%  [ 5 ]
Barhuf bei Hufbeinsenkung 9%  9%  [ 3 ]
Barhuf bei Rotation und Senkung 6%  6%  [ 2 ]
Rehebeschlag bei Rotation 17%  17%  [ 6 ]
Rehebeschlag bei Hufbeinsenkung 14%  14%  [ 5 ]
Rehebeschlag bei Rotation und Senkung 20%  20%  [ 7 ]
Hufverbände über längeren Zeitraum 6%  6%  [ 2 ]
Hufgipse/Casts in der Anfangsphase 14%  14%  [ 5 ]
Abstimmungen insgesamt : 35
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Therapie der Hufe unserer Rehepferde
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 07:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Wie habt ihr die Hufe bei der Hufrehe bearbeiten /behandeln lassen.
Als Zeitraum gilt das 1. Jahr!
Bitte den Beschlag erläutern, gerne mit Bildern.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 07:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2007, 13:18
Beiträge: 6984
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Wir hatten diverse je nach Lage angepasste verschiedene Beschläge.

Hier mein Favorit, den ich heutzutage als Schmuckablage daheim stehen hab :oops:

Der Rock ´n Roller:

Bild
Bild

Gab Welli die Möglichkeit, die Vorderfüsse so zu kippeln, wie es ihr am angenehmsten war und hat ihr sehr geholfen.

Bild
Bild

Zu der Zeit hatte sie nur noch wenig eigene Hufwand, über die Häfte wurde mit Kunsthorn ausgeglichen.

Die anderen Beschläge hab ich eigentlich komplett auch im Tagebuch eingestellt, falls sich jemand für die Arbeit von meinem Schmied interessiert.

Viele Grüße, Steffi

_________________
"Madame Plümps"
Fairwells Hufrehe - Tagebuch
Fairwells Hufrehe - Datenblatt
Palus Tagebuch
seit dem 4.9.2006 im Forum-Boot dabei!

Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 07:50 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Nach den Rö'bildern hat Vanessa einen anderen Beschlag bekommen (siehe Tagbuch; ich glaube Seite 1!). Eisen mit Steg und Silikonpolster.
Der TA aus der TK und der HS konnten uns nicht viel Hoffnung machen.

Dann haben wir es später ohne Polster versucht. Aber irgendwie lief sie da nicht sooo schön. Also hat sie ein Gitter und Silikon unter bekommen.

Jetzt sind wir wieder bei einfachen Eisen, ohne Polster. Hufstellung ist noch sehr steil, weil sie nur so gut lief. Das wird jetzt, weil der Huf so schön gewachsen ist, wieder laaangsam in eine normale Stellung gebracht. Bisher läuft es super!

Bilder und genaues im Tagebuch (link ist unten). Aktuelle Fotos habe ich leider noch nicht. Am 4.11. kommt der HS. Der HS hat unser "Durchhaltevermögen" bewundert und hätte nie gedacht, dass Vanessa wieder so super laufen wird, wie jetzt. -Mit einfachen Eisen!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 19:53
Beiträge: 262
Wohnort: Kiel
1. Rehe 2002 (leichte, schleichende Futterrehe):
Pony war vorher auch beschlagen, nach abklingen der Entzündung wurde er für ca. 3 Monate hochgestellt (Keile im hinteren Bereich der Eisenschenkel), danach wieder normaler Beschlag, keine RB.

2. Rehe 2005 (Auslöser weitgehend unbekannt):
Pony war ebenfalls vorher schon beschlagen, Odyssee von mehreren Beschlägen (Gitterplatte mit Silikon, Steg-Beschläge) und Polster/Gipse, mehrere RB (am Ende starke Rotation).
Geholfen hat letztlich ca. 1 Woche Styrodur-Polster, danach Rehebeschlag nach Bolz (unterpolsterte Platte im hinteren Eisenbereich) , blieb ca. 2 Jahre im 6-Wochen-Rythmus drauf.
RB und Foto vom Bolz-Beschlag: 28362214nx18618/roentgenbilder-und-therapie-des-rehehufes-f7/rb-hufbearbeitung-frosti-t1501.html

_________________
Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen was sie nicht hören wollen.
George Orwell


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 09:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Sputnik hatte "nur" Rotationen.
Als barhuf-Pferd konnte die Rehe bei ihm barhuf therapiert werden.
War bei ihm sehr sinnvoll, da wir 3-Wochen-Rhythmus bei der Hufbearbeitung hatten.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 12:33
Beiträge: 2350
Wohnort: rupp.
Nick hat nach der akuten Phase normale Eisen bekommen. Die Zehe vorne wurde aber etwas kürzer geschnitten, um den Druck weg zu nehmen.

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 09:47
Beiträge: 119
:2daumenhoch: Super, danke für die Umfrage, das hilft mir total gut weiter.

Habe leider keine Zeit mehr, heute noch unsere Geschichte zu dokumentieren, fahre gleich ins Wochenende, aber ich hole das nach. Versprochen.

_________________
Streite niemals mit Idioten. Sie ziehen ich auf ihr Niveau herunter und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Das Professoren-Tagebuch

Des Professors neue Schuhe in Bildern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 12:26 
Offline

Registriert: 06.08.2008, 13:35
Beiträge: 1179
:2daumenhoch: Ja, muss BirgitS total zustimmen!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 21:31
Beiträge: 1458
Wohnort: NRW
Kurze Frage: "Hufverbände", sind das diese Gipsclocks? *gg*

_________________
Ohne unsere Fehler wären wir alle Nullen Bild
Hufrehe Tagebuch Nelly
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch Nelly
Datenblatt Nelly
Nellys Fotobox


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.10.2008, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 21:31
Beiträge: 1458
Wohnort: NRW
Abgestimmt :D

_________________
Ohne unsere Fehler wären wir alle Nullen Bild
Hufrehe Tagebuch Nelly
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch Nelly
Datenblatt Nelly
Nellys Fotobox


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.10.2008, 00:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 09:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
Miro haben wir Barhuf gelassen, weil er schon immer ein Barhufpony war. Er wurde steil gestellt, die Zehe wurde schwebend geraspelt und Starhö und Sohle wurden, wenn ich das noch richtig im Kopf habe, im hinteren Bereich zum Tragen mit herangezogen.
Die Röntgenbilder von letztem Jahr November zeigen das wir das Richtige getan haben. Nur noch eine minimalste Absenkung beider Hufbeine und eine kleine Hutkrempe auf beiden Seiten. Wie es jetzt, fast 1 Jahr später, aussieht weiß ich allerdings nicht.
Miro läuft spitze, und auch den Hufen sieht man von aussen nicht mehr an das er Rehe hatte. Die weiße Linie ist geschlossen, keine schnabelnde Zehe, keine Rehespuren in der Sohle und auch der Sohlenwulst im Zehenbereich (ich denke unter der Hufbeinspitze) ist komplett verschwunden. Er hat mittlerweile auch wieder eine schöne natürliche Sohlenwölbung.
Wir hatten echt Glück an den richtigen Hufbearbeiter zu kommen, und glaubt mal, den lass ich auch nicht mehr gehen. :2daumenhoch:

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.10.2008, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.02.2008, 09:47
Beiträge: 119
Der Professor hat einen Rehebeschlag nach Bolz - und ich schwanke nach wie vor ob ich es gut finde oder nicht.

Positiv ist sicher, dass er nach wie vor lahmfrei ist und definitiv keine Schmerzen mehr hat. Für mich deutlich erkennbar an der Tatsache, dass er auch mit dem linken Bein ruht, also die linke Hufspitze aufsetzt.

Als negativ empfinde ich das Silikon - rein vom Gefühl her bin ich sicher, dass es auf Dauer für die Hornsubstanz nicht optimal ist.

Es gibt auch einige negative Stimmen, unter anderem ag hier aus dem Forum, der mir erklärt hat, dass der aktuelle Beschlag nur die Situation konserviere, aber keine Besserung herbeiführen könne.

Momentan bin ich am Überlegen, den Schmied zu wechseln, kann mich aber noch nicht endgültig dazu durchringen, denn ich habe große Angst, dass es nach hinten losgehen könnte, wenn ich jetzt etwas ändere.

Den Link zur Fotodokumentation findet Ihr in meiner Signatur.

_________________
Streite niemals mit Idioten. Sie ziehen ich auf ihr Niveau herunter und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Das Professoren-Tagebuch

Des Professors neue Schuhe in Bildern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.11.2008, 10:14 
Offline

Registriert: 14.12.2006, 14:17
Beiträge: 107
Wohnort: nördliches Siegerland
Siehe Tagebuch Kira

Kurzfassung:
Kira war immer barhuf, bis zur Hufrehe. (Na gut, da war Sie auch erst 3 Jahre alt)
Hufrehe --> 1. Klinikbesuch --> Kunststoffeisen mit Gummisohlen
3 Wochen später Hufbeindurchbrüche auf beiden Vorderhufen --> direkt wieder Klinik und Hufverbände
Hufverbände blieben ca. 3/4 Jahr (zuerst täglich und dann alle 2 Tage gewechselt)
In dem Hufverband war anfänglich auch immer noch dieser Gummikeil (ca. 1/2 Jahr)
Nach ca. 1 Jahr dann wieder ohne alles und bis heute Barhuf!
Schmied meinte vor kurzem erst, die Hufe wären so fest wie Beton. Wir haben auch keine Probleme mit ausbrechenden Hufen oder so.
Ich pflege die Hufe auch nur mit reinem Lorbeeröl. Das pinsel ich einmal im Monat und direkt wenn der Schmid da war auf die Hufe. Mache ich bei der Sandy auch so. Die hat auch noch keine Probleme mit Ihren Hufen gehabt.

_________________
Tagebuch Kira
Datenblatt
28362214nx18618/roentgenbilder-und-therapie-des-rehehufes-f7/dokumentation-reheverlauf-hufbeindurchbruch-t237.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hufschuhe für Rehepferde
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Eddi
Antworten: 2
Tänzer, 4 Hufe die die Welt bedeuteten † 04. 2006
Forum: Die Regenbogenbrücke
Autor: Ronwhen
Antworten: 2
Untersuchung zur Therapie des equinen Melanoms
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Rehefreundliche Magengeschwür-Therapie
Forum: Weitere Erkrankungen und Anatomie
Autor: elcaracol
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz