Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 19.01.2020, 22:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 06.09.2009, 16:40 
Offline

Registriert: 03.09.2009, 10:31
Beiträge: 40
Also dann würde das bedeuten das sie doch EMS hat? Sie war bei der Blutabnahme nüchtern. Ehrlich gesagt höre ich das erste mal von diesem Quotient, da wurde auch vom TA nichts gesagt. Wenn ich so jetzt die alten Foto´s vom Jänner anschaue war sie echt Fett, mache mir da jetzt echt vorwürfe. Werde am abend noch akutelle Foto´s machen und dann alte und aktuelle Foto´s einstellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 06.09.2009, 17:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Also die normalen TAs wissen speziell recht wenig, selbst als reiner Pferde-TA sind es halt Allgemeinmediziner.

Bei dem Wert spricht man von "kompensierter" Insulinresistenz.
Das heißt für Dich jetzt dass du konsequent angepasst und niederglykämisch fütterst , für konsequent regelmäßige Bewegung sorgst und auf Dauer kontrollierten Weidegang praktizierst.
Also genaugenommen ist das nur die artgerechte Pferdehaltung.

Wenn du Dir das überlegst ist der Quotient logisch.
Für ein "Päckchen" Nahrung braucht der Organismus die passende Menge insulin welches höchstens 1/10 vom Blutzucker ist.
Braucht Dein Pferd (oder auch der Mensch) mehr Insulin spricht man von inmsulinresistenz.

Gerade Deine beiden Kreuzungsrassen sind schon von Natur aus prädisponiert weil sie auf kärgste Nahrungsangebote ausgerichtet sind.

Aber Kopf hoch, solch eine Haltung ist nicht schwierig.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 06.09.2009, 21:45 
Offline

Registriert: 03.09.2009, 10:31
Beiträge: 40
So habe hier die Foto´s

das vom Jänner, habe leider kein Foto wo man denn Hals genau sieht

Bild

das von Heute

Bild

der TA ist eigentlich schon gut, er ist auch spezialisiert auf Pferde. Aber was mich gestört hat ist das er garnicht auf EMS testen wollte und es nachher auch immer runter gespielt hat.

Du schreibst Weidegang, EMS Pferde sollten doch garnicht auf die Weide? Da wir die Pferde selber am Haus im OS haben können wir die Haltung/Fütterung auf die Pferde abstimmen.

Frage wie errechne ich den Quotient?

lg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 05:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 20:03
Beiträge: 1506
Hallo,
ich versuche nochmal das aufzudröseln. EMS und Insulinresistenz werden oft munter durcheinandergefwürfelt. EMS kann nicht anhand eines Bluttestes oder auch eines Funktionstestes diagnostiziert werden, einzelne Werte stützen aber die Sichtdiagnose.
Die Insulinresistenz wird durch eine Blutuntersuchung, oder, sicherer, durch einen Funktionstest, gestellt. Die Insulinresistenz geht oft mit EMS einher, kann aber auch andere Ursachen haben. Ein erfahrener TA kann EMS in vielen Fällen optisch diagnostizieren, wird dann dem Pferdebesitzer nahelegen das das Pferd abspecken muss und das wiederum beeinflusst in der Regel auch die mögliche, ( wahrscheinliche ), Insulinresistenz. Ob und inwieweit Weidegang vertragen wird kann man so pauschal nicht sagen. Mein Pony z.B. ist ziemlich sicher ein EMS-Kandidat. Es ist nicht mehr fett, hat aber an charakteristischen Stelle auffällige Fettauflagerungen die sich nie mehr komplett zurückgebildet haben, auch nicht als das Pony zwischenzeitlich mal ausgesprochen mager war. Insulinresistent ist es aber, schlank und regelmässig bewegt, nicht mehr. Von daher traue ich mich auch es auf die Weide zu lassen, allerdings nur mit Überlegung. Wir haben sehr magere Weiden auf kargen Böden, einen zweiten Aufwuchs gibt es bei uns so gut wie nicht. Von daher kann mein Ex-Rehepony ab ca. Mitte/Ende Juli ganz normal mit den Anderen auf die hochgewachsene, überständige Weide. Das ist dann allerdings eigentlich schon Heu am Halm und es gibt auch kein frisch sprießendes grünes Untergras. Im Frühjahr, solange das Gras noch frisch und grün ist bin ich dagegen bei Ihm extrem vorsichtig, da gibt es maximal 30 Minuten Weidegang. Kann ich Ihn aus irgend einem Grund mal weniger als normal bewegen wird immer auch die Fütterung reduziert. Damit fahren wir sehr gut - seit etwa 5 Jahren ist er rehefrei, ( auf Holz klopf ), und inzwischen wieder normal belastbar.
Was wir machen ist jetzt aber kein allgemeingültiges Rezept zur Fütterung eines Ex-Rehepferdes :wink:

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 06:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
Umgangssprachlich wird aber EMS leider mit der Insulinresistenz gleichgesetzt bzw. betitelt.
Die Insulinresistenz ist beim Menschen adäquat mit Diabetes Typ 2.
die Anlage dazu ist in vielen genügsamen Rassen vorhanden und vor allem auch bei Ponys.
Zum Gau kommt es dann bei und nach Übergewicht.
Sehr wesentlich ist die regelmäßige Bewegung da diese in der Lage ist Blutzucker abzubauen und vor allem sie für den Organismus verwertbar zu machen.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 20:03
Beiträge: 1506
Eddi hat geschrieben:
Umgangssprachlich wird aber EMS leider mit der Insulinresistenz gleichgesetzt bzw. betitelt.


Ja natürlich Eddi.
Ich meine halt aber trotzdem das es mehr Klarheit für den Pferdebesitzer gibt wenn es unterschieden wird.

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Rehepferd entwurmen
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 18:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2006, 23:00
Beiträge: 25748
Wohnort: Bünde
:daumenhoch:

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Futter für schlappes Rehepferd
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Texas
Antworten: 9
Belohnung fürs Rehepferd , Leckerlies
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Eddi
Antworten: 8
Rehepferd bleibt Rehepferd????
Forum: Hufrehe: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 0
Womit entwurmen?
Forum: Ektoparasiten und Endoparasiten(Würmer)
Autor: Sprudel
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz