Hufrehe ECS EMS Borreliose
http://www.hufrehe-forum.de/

@ Hermine von eff-eins
http://www.hufrehe-forum.de/./28362214nx18618/diskussionen-zu-den-tagebuechern-f60/at-hermine-von-eff-eins-t6042.html
Seite 40 von 42

Autor:  eff-eins [ 21.01.2019, 18:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

schnulli hat geschrieben:
Atme!!!


Das tue ich! Wer nicht weiß was hier los ist und mich beobachtet könnte meinen ich besuche einen Geburtsvorbereitungskurs weil ich Aaaaaaatme :gig:

Autor:  schnulli [ 21.01.2019, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

:gig:

Ich stell mir das gerade vor :gig:

Wie du mir vorhin geschrieben hast, ist Hermine bis dahin stabil gewesen. Ich hoffe, es bleiben beide ok und drücke dafür die Daumen. Ich wäre wahrscheinlich schon Amok gerannt.....

Autor:  Mauna [ 21.01.2019, 19:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Ach menno, das Leben könnt so schön sein ohne Pony-Bauchweh....
Vielleicht solltest Du den Geburtsvorbereitungskurs mit Herminchen zusammen machen damit sie auch aaaatmet?!
Ich drück fest die Daumen!!

Autor:  eff-eins [ 21.01.2019, 19:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Ja genau, mit Hermine zusammen Geburtsvorbereitungsmäßig zu atmen macht auch Sinn und um so realistischer ist das Unterfangen wenn wir dann auch noch umherlatschen (Amoklaufen) was ja bekanntlich die Wehentätigkeit noch mehr in Schwung bringt.
Bei ihr sind es dann die Äppel die das Licht der Welt erblicken und ihr Erleichterung verschaffen.
Nur Namen werden wir den Licht-der-Welt-Erblickern nicht geben, das ist mir dann doch too much :gig:

Autor:  Mauna [ 21.01.2019, 20:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

:haukopf:
Ne, die Äppel brauchen dann wirklich keinen Namen! Hauptsache sie erblicken das Licht der Welt und ihr erfreut euch dran!!
:daum:

Autor:  Duddel85 [ 21.01.2019, 21:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Aiderdaus... was macht ihr denn gerade für Sachen..?
Ich hoffe auch sehr, dass es Hermine nun wieder besser geht und ihr nun endlich das Beisammensein genießen könnt!
Falls ihr noch Anleitung bzgl Geburtsvorbereitung braucht, sag Bescheid- ist bei mir ja nun noch recht frisch :unibrow:

Autor:  eff-eins [ 23.01.2019, 18:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

schnulli hat geschrieben:
Was für eine Größe hat Hermine?


Ich hab das Püppilante heute mal vermessen und bin auf eine Größe von 108/ 109 cm gekommen wenn meine Konstruktion aus senkrecht gehaltenem Holzstiel und davon abgehend zum Widerrist angelegtem Harkenstiel weitgehend zuverlässig waren. :roll:
Ich hab mir jedenfalls echt Mühe gegeben den Harkenstiel in Waage zu halten.

Autor:  schnulli [ 25.01.2019, 10:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Hmm, das kann ich mir fast nicht vorstellen, Mr. Ed ist mit Laser gemessen 1,07 m hoch. Und irgendwie empfinde ich ihn als größer. Das kann aber auch daran liegen, dass er insgesamt kräftiger ist als Herminchen. Er ist eben ein Shetty-Kaltblut :grin:

Aber danke für die Mühe, auch an Herminchen, dass sie es erduldet hat.

Autor:  Franny [ 27.01.2019, 14:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Oh je Kathi, da hast du ja ganz schön was durch in der letzten Zeit! Waren die letzten Tage denn zumindest ruhig, das du mal durchatmen konntest?

Autor:  eff-eins [ 28.01.2019, 10:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Ja Danke, waren sie. :mrgreen:
Aber ich hab immer noch ein besonderes Auge auf die Beiden weil mir wieder einmal mehr bewusst wurde das es von vermeintlich normalen Verhalten zu Kolik und Handlungsbedarf durch den Tierarzt oft nur eine Frage von sehr geringer Zeitspanne ist.

Ich weiß gar nicht wie die Pferdebesitzer ruhig bleiben können wenn ihr Pferde irgendwo auf abgelegenen Wiesen stehen und sie allenfalls einmal tgl. eine Kontrollfahrt machen....

Autor:  Franny [ 29.01.2019, 16:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Ach weißt du, irgendwie ist es im Pensionsstall, wo gefühlt ständig mindestens zwei oder drei Leute rumlaufen, auch nicht besser…
Mein Highlight im letzten Spätsommer:
Ich hole an meinem Tag die Pferde von der Wiese rein und dabei fällt mir eine Stute auf, die nicht an ihr Heu geht. Nach 5 Minuten noch mal geschaut, Kopf in der Ecke, leicht apathisch, Bauch irgendwie nach oben hin runder als sonst. Ja… da war die Kolik im Anmarsch, ich also die Besitzerin angerufen und mit dem Pferd losmarschiert. Drehe da so meine Runden, kommt die Stallbesitzerin (die selber seit über 20 Jahren Pferde hat) und fragt warum ich hier herumlaufe. „Kolik“. Guckt skeptisch, fragt ob es schwitzt, flehmt, scharrt oder sich hinwirft. „Nicht? Dann ist die einfach nur satt, Pferde fressen halt auch mal nicht, gerade wenn die den ganzen Tag draussen waren“. Sprach‘s und war von sich überzeugt. (Zum Thema satt sei noch gesagt, das es zu diesem Zeitpunkt zwei Varianten gab: 1. Wiese total abgefressen – also sicherlich nix mit satt 2. Rest der Wiese nach wochenlangem knapp halten ganz aufgemacht weil „oh ist ja noch so viel, das müsse die noch abfressen“. Satt kam also nicht in Frage- wenn dann Bauchweh weil plötzlich viel zu viel Gras)
Ja, wäre ich nicht gerade da gewesen, hätte es niemand bemerkt trotz Feierabendbetrieb. Die Pferdebesitzerin hat übrigens im Nachgang darum gebeten umgehend informiert zu werden wenn ihr Pferd das nächste mal satt ist.

Autor:  Franny [ 29.01.2019, 16:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

...im Verlauf des Abends haben übrigens noch drei weitere Pferde Bauchweh bekommen (unter anderem Thea) und die Tierärzte haben sich die Klinke in die Hand gegeben. Aber die waren halt einfach alle satt. :weißnich:

Autor:  eff-eins [ 29.01.2019, 19:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Franny hat geschrieben:
...im Verlauf des Abends haben übrigens noch drei weitere Pferde Bauchweh bekommen (unter anderem Thea) und die Tierärzte haben sich die Klinke in die Hand gegeben. Aber die waren halt einfach alle satt. :weißnich:


Ja neee, schon klar.
Und die die sich immer hinlegen sind müde und haben wegen des Auf und Nieder nur noch nicht die richtige Chillposition gefunden, die Flehmer haben ein anderes Pferd oder das nahende Abendessen in der Nase und die Dauergähner sind übermüdet.
Wußtest du das alles etwa nicht?? ts ts ts :haukopf:

Autor:  schnulli [ 30.01.2019, 09:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

Hattest Du nun eigentlich Heu bzgl. einer Untersuchung auf Endophyten und Mycotoxinen eingeschickt? Wenn ja, gibt es da schon ein Ergebnis?

Autor:  eff-eins [ 30.01.2019, 14:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @ Hermine von eff-eins

schnulli hat geschrieben:
Hattest Du nun eigentlich Heu bzgl. einer Untersuchung auf Endophyten und Mycotoxinen eingeschickt? Wenn ja, gibt es da schon ein Ergebnis?


Ja, guckst du hier

Seite 40 von 42 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/