Hufrehe ECS EMS Borreliose
http://www.hufrehe-forum.de/

@Sonjafjord - Blacky
http://www.hufrehe-forum.de/./28362214nx18618/diskussionen-zu-den-tagebuechern-f60/atsonjafjord-blacky-t3295.html
Seite 1 von 16

Autor:  Eddi [ 13.11.2009, 13:53 ]
Betreff des Beitrags:  @Sonjafjord - Blacky

Lass den Kopf nicht hängen, es gibt echt schlimmeres als diese Diagnose!
Gerade bei Dir muss ich jetzt wieder einmal betonen:
Wie ärgerlich dass es so wenige versierte Fach-TAs gibt.
Die optischen Anzeichen waren ja wirklich sehr deutlich!

Und zu Deiner Frage: wegfüttern kann man das ECS nicht, dass z.Zt. einzig sinnvolle ist eine Behandlung mit P.
( du kennst efarma als Bezugsquelle?)

Und auch dies noch einmal: Gesunde Pferde haben auch im hohen Alter keine Probleme mit dem Fellwechsel und bekommen auch nicht wirklich längeres Fell usw.

LG Eddi

Autor:  Sonjafjord [ 13.11.2009, 14:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Danke!

Mein Mann macht sich auch recht viele Gedanken, es ist ja "sein" Pony.

P. werden wir jetzt wohl erst mal vom TA erhalten. Ich wollte es dann da bestellen wo OldMary (wir stehen ja im selben Stall) es bestellt....

efarma sagt mir leider nichts.

Autor:  Sonjafjord [ 13.11.2009, 14:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Ich glaub das ist das wo sie auch bestellt :mrgreen:

Autor:  Eddi [ 13.11.2009, 14:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Hier ist der "Einschleich-link für euch:
28362214nx18618/ecs-fachartikel-wissenswertes-links-f3/einschleichen-von-pergolid-t70.html

Autor:  Sonjafjord [ 13.11.2009, 14:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Danke, dann werden wir wohl mit 0,1mg anfangen.

Mit Einschleichen hab ich ja jetzt selbst Erfahrung, hab das gerade selber hinter mir :drunter:

Autor:  Jinie [ 14.11.2009, 10:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Mensch, ich drück dich mal! Die Tabletten sind bei der anderen Apo natürlich viel viel günstiger...

Nicht den Kopf in den Sand stecken, ihr schafft das schon!

Autor:  Eddi [ 17.11.2009, 08:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Mal etwas anderes zu Deinen Bluttests:
wie ist der abgelaufen?
Bei Dir zu Hause oder in der Klinik.
Hatte der TA die Zentrifuge dabei?
Weiterhin muss das abzentrifugierte Blut sofort tiefgefroren werden.

Autor:  Ultra [ 17.11.2009, 08:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Hallo Sonja,
ich drücke euch die Daumen fürs Einschleichen... wir sind ja auch ganz frisch "Cushing-diagnostiziert und beginnen diese Woche auch mit Pergolid.

Autor:  Sonjafjord [ 19.11.2009, 14:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Eddi hat geschrieben:
Mal etwas anderes zu Deinen Bluttests:
wie ist der abgelaufen?
Bei Dir zu Hause oder in der Klinik.
Hatte der TA die Zentrifuge dabei?
Weiterhin muss das abzentrifugierte Blut sofort tiefgefroren werden.


Mh er hat es im Stall bei mir abgenommen, ins Auto gepackt (gekühlt meine ich) und ist sofort in die Praxis gedüst.

Autor:  Eddi [ 19.11.2009, 14:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Wie lang ist die Fahrzeit?
Mit ein und aussteigen und weg zur Zentrifuge?

ACTH hat z.B. eine Halbwertzeit von 4 Minuten, Insulin leider auch nur 4 Minuten!
Ich bin mir nicht sicher ob diese Werte verläßlich sind.

Sorry, würde Dir auch lieber etwas anderes sagen.

Eddi

Autor:  Sonjafjord [ 20.11.2009, 12:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Naja, 20-25 min sinds bestimmt... :drunter:

Autor:  Eddi [ 20.11.2009, 13:28 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Das ist ja mal echt blöd!

Autor:  Eddi [ 20.11.2009, 20:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Zitat:
Wie gebt ihr die Tabletten? Also in was drin? Er hat ja jetzt seit einigen Jahren keinen Reheschub mehr gehabt, geht evtl ein Stück Brot mit Loch? Oder ist Apfel oder Karotte besser? Sonstige Ideen?


Karotte ist dauerhaft am Besten. Viele Pferde verweigern häufig nach kurzer Zeit alles andere an Obst als Versteck.

Also, beim Sputnik hab ich notgedrungen binnen weniger Tage auf die Enddosis erhöht, und das geht auch bei vielen Pferden gut.
Insgesamt würde ich aber ohne Notfall noch langsamer einschleichen, z.B. für ein paar Tage 1/8 Tablette, dann für einige Zeit 1/2 usw.
Wenn möglich ist eine aufgeteilte Gabe auf 2mal täglich insgesamt besser.

Drücke euch alle Daumen!
Eddi

Autor:  Sonjafjord [ 20.11.2009, 20:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Danke!

2x täglich ist leider stallbedingt nicht möglich. Die Tabletten sind so klein, denke dann werd ich die ersten 2 Wochen die Hälfte geben und dann auf 0,25mg steigern.

Wir sind noch am überlegen, ob wir mit der Gabe erst im Januar anfangen, wenn wir hoffentlich im neuen Stall sind, weil wir nicht sicher sind, ob das im alten Stall wirklich zuverlässig gegeben wird...

Autor:  Ultra [ 21.11.2009, 08:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: @Sonjafjord - Blacky

Wir testen im Moment auch noch, mit was die Pergolidgabe am besten geht...
Banane ist durchgefallen, einmal gefressen und am nächsten Tag nicht mehr. Heute ist Apfeltag. Ich werde dir dann berichten, was bei uns zum Erfolg führt :)

Hm, ich würde glaube ich an deiner Stelle nicht bis Januar warten mit dem Einschleichen. Ist ja doch noch ein Monat, nicht dass er in dieser Zeit schlimmere Symptome bekommt.
Und es dauert ja auch ein bisschen, bis ihr die Dosis erreicht habt, die anschlägt...

Seite 1 von 16 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/