Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 11.12.2017, 09:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tagebuch Pia
BeitragVerfasst: 23.08.2017, 06:19 
Offline

Registriert: 22.08.2017, 17:12
Beiträge: 49
Datenblatt


Basisdaten:

Name: Pia
Geburtsjahr: 1998
Größe: 138
Rasse: Deutsches Reitpony - Mix
Geschlecht: Stute
Futterzustand: ca. 360kg

Diagnostizierte Primärerkrankung: EMS

aktueller Blutcheck: Mai 2016


Fütterung (vor dem Reheschub/derzeit):

Heu: abgewogen 3x täglich 3-4kg teilweise gewaschen (hat sie aber nicht gefressen) / Heu 24h (lässt sich nicht anders machen)
Stroh: 24h / 24h
Kraftfutter: ca.30g heucobs / ein paar Gramm wiesengenuss Light (damit sie auch etwas hat wenn unsere andere Stute etwas bekommt)
Mineralfutter: kurweise atcom allergo vital/ kurweise atcom Rehe vital
Möhren: keine
Äpfel: keine
Brot: keins
sonstiges: siehe Tagebuch


Haltung (vorher / derzeit):

Sommer:

Box (in Std): nachts
Paddock (Std) min.6h
Offenstall (in Std.): aktuell Offenstall
Weide (Std) Max. 10 min mit greenguard und Platte (sie bekommt also fast gar kein gras, hier geht es nur um kopfsache

Winter:

siehe Sommer


Hufbearbeitung (vorher/derzeit):

Eisen: ganz früher eisen
Barhuf: aktuell barhuf mit 24h Hufschuhen, da man kein Eisen draufmachen kann (geplant ist ein Duplo-Beschlag Richtung Herbst / Winter



Zur Hufrehe:

Erster Schub: mit ca. 8 jahren

Letzter Schub: März 2016

Anzahl der Schübe: ich glaube 5

Vermutl. Auslöser: EMS

_________________
Datenblatt PIA
Tagebuch PIA
Diskussion PIA
Hufe Verlauf Bilddokumentation PIA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Pia
BeitragVerfasst: 23.08.2017, 06:32 
Offline

Registriert: 22.08.2017, 17:12
Beiträge: 49
Pia, Deutsches Reitpony, 5.5.1998, 143 cm, 360kg, EMS bekannt seit ca. 2006/2007

- Juli 2014: Umzug Stall
o Bekannte haben sich ein eigenes Haus mit 4 Boxen gekauft. Wir haben mehrmals betont wie krank unser Pferd sei und dass sie nicht auf Gras stehen darf. Sie sagten daraufhin, dass das alles in Ordnung sei und dies passen würde. Schon nach 2 Wochen haben sie uns gekündigt, da sie nicht akzeptieren wollten, dass unsere beiden Pferde nur auf Sand stehen sollen und sie meinten, dass 2cm kurzes Gras doch kurz genug sei um sie mit draufzustellen.

- August 2014: Umzug Stall:
o Der neue Stall bot eine großzügig, offen gehaltene Box mit direktem Anschluss an den Paddock, quasi ein Offenstall. Anfangs super toll, da sie auf dem Paddock Ruhe hatten (Richtung Koppeln raus) und in der Box etwas Action herrschte. Leider gab es nach dem Bau einer Halle keinen Rückzugsort mehr für die Pferde, dadurch und durch die neuen Boxennachbarn entstand zu viel Stress. Wahrscheinlich bekam sie dadurch leider wieder einen leichten Reheschub.
o Futter:
 Heu teilweise gewässert, abgewogen (ca. 3kg / Netz (3 Netze täglich))
 Mineralfutter: Kurweise Atcom Allergo Vital
 4g Chromhefe
o Hufbearbeitung: Barhuf mit Hufschuhen (Renegade)

- März 2016
o erneuter, leider sehr starker Reheschub (vermutlich aufgrund von zu viel Stress in der Box und falscher Hufbearbeitung (wir dachten wir tun ihr etwas Gutes und wollten Hufschuhe kleben))
 Rotation: Links ca. 29°, Rechts ca. 23°
 Hufbeinsenkung: Sohle ca. 3-4mm
 Heparin spritzen (abends) , Danilon (morgens & abends je 1 Pck.), Vetranquil (morgens & abends je 1 Löffel)
 Mehrmals wöchentlich Wechsel der Polsterverbände
 Boxenhaltung, getrennt von unserer anderen Stute gehalten

- April 2016:
o weiterhin Heparin spritzen (abends) , Danilon (morgens & abends je 1 Pck.), Vetranquil (morgens & abends je 1 Löffel) und mehrmals wöchentlicher Wechsel der Polsterverbände
o Verdacht auf Ausschuhen

- Mai 2016
o nach langem hin und her, Überlegen und Abwägen haben wir uns entschlossen den Stall zu wechseln, trotz akutem Schub und Verbänden
o Polsterverbände 2 Wochen, dann Umstieg auf 24h Hufschuhe
 Easyboot Glove, Sohle gut gepolstert, mit Socken und Watte gepolstert um den Kronrand zu schonen
o täglicher Auslauf auf Paddock
o Umstieg auf Metacam 400kg
o Es geht stetig bergauf

- Juni 2016
o Hufe bildeten eine doppelte Sohle
o Kein Schmied oder Hufbearbeiter will helfen
 Der eine Schmied meldete sich nichtmehr, einem anderen war es zu weit zu fahren, noch ein anderer sagte, dass man an solchen Hufen gar nichts mehr mache / dem Pferd noch ein schönes Leben machen, da solche Pferde in der Regel eh nicht mehr lange leben, in Klinik fahren (ca. 45 min) ging auch nicht, da zu viel Stress fürs Pferd
o Hufe angefangen leicht selbst zu raspeln ca. 1-2x wöchentlich, je nach dem wie es ihr vom Laufen und Allgemeinbefinden her ging.

- Juli 2016: siehe Juni
o Pferde müssen jetzt leider auf einem kleinen Roundpen ( Ø10m ) stehen, da sich eine andere Einstellerin (mit der wir den Paddock teilten) beschwerte, dass der Paddock doch nur für ihr Pferd sei.

- August 2016
o Röntgenbilder Verdacht auf Hufbeindurchbruch (kleines Loch hatte sich in der Sohle gebildet)
- September 2016

o Es war jemand auf dem Hof der eine ganzheitliche Behandlung machte, die ersten, die einem endlich mal wieder etwas Mut machten und nicht immer nur sagten, dass solch ein Pferd eigentlich schon längst in der Wurst wäre.
 Ganzheitliche Behandlung
 Hufbearbeitung
 Futterumstellung
• Entgiften: Bentonit, EM1
• Mineralfutter: Okapi Senior
• 1 EL Gerste gequetscht, 1 TL Hafer
• Heu nichtmehr abwiegen
o Metacam stetig reduzieren
o Hufschuhe nur noch tagsüber, Laufen wird immer besser

- Oktober 2016
o Hufe weiterhin selber raspeln
o Hufschuhe umgestellt: Easyboot Cloud
o Futter: 1 EL Gerste gequetscht, 1 TL Hafer
o zzgl. ca. 5g Ginko, ca. 4g Jiaogulan
- November 2016 siehe Oktober

- Dezember 2016 siehe November

- Januar 2017 siehe Dezember, endlich einen Schmied gefunden, der beim Raspeln hilft.

- Februar 2017 Kontrollröntgen
o Rotation: Links ca. 27°, Rechts ca. 21°
o Sohle besser
o Doch wieder keinen Schmied (er kommt nicht alle 2-4 Wochen wegen nur einem Pferd)
o Bilder von den Hufen an die Leute der Ganzheitlichen Behandlung; sie sagten dass die Hufe eine Katastrophe und viel zu lang wären. Wenn sie eine Chance haben solle, solle sie am besten bei ihnen untergestellt werden und wenn sie wieder halbwegs fit wäre könne sie wieder zurück zu uns (Pferd ist allerdings äußerst fit und lebhaft, nur das Laufen sieht aufgrund der dünnen Sohle etwas steif aus)
o Ginkgo und Jiaogulan abgesetzt und mit Weidenrinde angefangen
o Metacam immer weiter reduziert und endlich abgesetzt
o Hafer & Gerste abgesetzt und ca. 30g Heucobs gegeben (damit die Weidenrinde gefressen wird)

- März 2017
o Komplette Futterumstellung:
 60g Kwick Beets
 Weidenrinde (reduzieren bis absetzen)
 Mariendiestelsamen (kurweise)
 Atcom Rehe-Vital (kurweise)
o Nach erneuter Suche nach einem neuen Schmied endlich jemanden gefunden, der auch regelmäßig (etwa alle 3 Wochen) kommt und raspelt.
o Zur Zeit leider wieder 24h Hufschuhe, da der komplette Tragrand weggebrochen ist und sie dadurch komplett auf der empfindlichen Sohle steht.
o Schon 2 Hufbearbeitungen hinter uns und die Hufe sehen schon deutlich besser aus.
o Sie läuft auch nach den Bearbeitungen besser (war bei den ganzen vorherigen Bearbeitungen nicht der Fall)
o Hufe wachsen aber sehr langsam, ca. 2/3 sind bisher heruntergewachsen
o Ende März das erste mal wieder ein paar Schritte (max. 2-3m) draufgesessen (obwohl TA sagte dass man sie nichtmehr reiten können wird – was eh nicht meine Absicht ist, ich will dass sie noch einige schöne Jahre bei uns verbringen kann, mehr nicht)

- April 2017
o Nachts wieder ohne Hufschuhe
o Laufen wird auch wieder immer besser
o Abends ca. 10 Minuten Koppel (mit Greenguard inkl. Platte damit noch weniger bis so gut wie gar kein Gras aufgenommen werden kann. Für sie ist es überwiegend das freie Laufen und wälzen im Gras. (Sie hat sich in der letzten Zeit immer während dem Laufen gehen einfach auf Wiesen hingeschmissen und sich gewälzt (und den ein oder anderen Happen Gras nebenher zu sich genommen :roll: )

- Mai 2017 Umzug Stall (neuer Offenstall, eine Straße unterhalb vom anderen Stall)
o fitter & lauffreudiger
o regelmäßige Hufbearbeitung
o 24h Hufschuhe, um die Hufe / Sohle zu schützen / entlasten

- Juni 2017 siehe Mai
o Futter:
 Landmühle WiesenGenuss light
 Getrocknete Rote Beete (kurweise)
 Mariendiestelsamen (kurweise)
 Ginkgo (kurweise)
 Jiaogulan (kurweise)
 ab und zu Hagebutten

- Juli 2017 siehe Juni
o zzgl. wieder Schritt für Schritt mit Nutrilabs Biotin angefangen

- August 2017 siehe Juli
o Rote Beete ausgeschlichen
o Mariendiestelsamen ausgeschlichen
o Ginkgo ausgeschlichen
o Jiaogulan ausgeschlichen


Anbei Aktuelle Röntgenbilder von Sonntag und der letzte Blutcheck


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Datenblatt PIA
Tagebuch PIA
Diskussion PIA
Hufe Verlauf Bilddokumentation PIA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Pia
BeitragVerfasst: 23.08.2017, 06:46 
Offline

Registriert: 22.08.2017, 17:12
Beiträge: 49
Zu den hufschuhen: seit gestern läuft sie wieder mit den easyboot glove, habe hier in der sohle ein Stück herausgeschnitten damit die gehe keinen Druck mehr bekommt. Zusätzlich ist eine dünne einlegesohle drin damit keine Steinchen reinkommen. Hierauf habe ich aus o-ringen nochmals einen zehenoffenen Bereich geschaffen und darauf habe ich ihr die dicken einlegesohle der easyboot Cloud reingemacht. Auch diese habe ich im zehenbereich aufgeschnitten.

Hierzu kann ich gerne heute Abend Bilder machen falls dies von Interesse ist.

_________________
Datenblatt PIA
Tagebuch PIA
Diskussion PIA
Hufe Verlauf Bilddokumentation PIA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Pia
BeitragVerfasst: 30.11.2017, 14:30 
Offline

Registriert: 22.08.2017, 17:12
Beiträge: 49
So...sie hat nun wieder die Eisen "verkehrtherum" drauf inkl. einem Polster. Ich hab mal ein paar Fotos vor / während und danach gemacht und sie in der Hufrehe Bilddokumentation eingestellt.
Ich versuche die Tage bessere Bilder vom jetzigen Zustand zu machen. Es war heute einfach schon zu dunkel. Von unten kann ich leider im Moment keine bilder machen, da der HS sagte dass ich ihr die nächsten Tage die hufe mal nicht anheben soll. Ich hoffe dass die Bilder nun die richtige Größe Haben, sonst muss ich sie fürs nächste mal n ich mehr komprimieren.

TA hat Blut abgenommen, vielleicht haben wir schon bis zum we die Ergebnisse

_________________
Datenblatt PIA
Tagebuch PIA
Diskussion PIA
Hufe Verlauf Bilddokumentation PIA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Pia
BeitragVerfasst: 05.12.2017, 08:32 
Offline

Registriert: 22.08.2017, 17:12
Beiträge: 49
Der acth wert liegt nun bei 16,6.
Wir haben ihr einen kleinen Streifen geschoren damit es mit dem schwitzen besser wird, aber ich denke wir müssen noch etwas mehr scheren.
Sie läuft nun wieder deutlich besser als mit den Eisen normal drauf.
Die kreislauftropfen geben wir nun ca. 1 Woche schon nichtmehr.
Wir machen nun mal so weiter wie bisher und hoffen dass die hufe zügig nachwachsen.

_________________
Datenblatt PIA
Tagebuch PIA
Diskussion PIA
Hufe Verlauf Bilddokumentation PIA


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum