Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.05.2018, 14:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tagebuch Colinah
BeitragVerfasst: 28.02.2017, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 321
Auch wenn Colinah kerngesund ist, habe ich mich dazu entschlossen hier ein Tagebuch für sie anzulegen, da hier einfach ein unheimlich geballtes Wissen rund um alle Themen, die mit dem Pferd zusammenhängen, zusammenkommt.

Colinah ist eine Connemary Stute, geboren am 2.4.2014, das heißt sie wird jetzt in einem Monat 3 Jahre alt.
Sie kommt von einem Connemara-Gestüt aus unserer Nähe und ist dort in Herden-Haltung auf großen Flächen aufgewachsen. Mit ca. 6 Monaten wurden dort die Fohlen nach und nach von den Mutterstuten abgesetzt. Im November 2014 kam die kleine Dame dann zu uns. Seitdem wohnt sie mit Massitah (16 Jahre, Chefin, Hannoveraner/Paint Mix) und Aphrodite (22 Jahre, Hannoveraner) zusammen in einem Offenstall direkt bei uns zu Hause.
Die drei Mädels haben sich schnell und gut zusammengerauft, Massitah hat sich liebevoll und sehr mütterlich um Colinah gekümmert, Aphrodite hat eher den strengen Tanten-Job übernommen.
Nachdem Colini zu Beginn Menschen gegenüber sehr scheu war und sich nicht gerne und zuverlässig anfassen ließ, lernte sie bei uns schnell, dass knuddeln und kuscheln durchaus schön sein kann. Mittlerweile liebt sie es gekrault und gekuschelt zu werden, würde am Liebsten auf den Arm und lässt sich überall anfassen.
Von Anfang an wollte die Kleine auch immer mitmachen wenn die Großen bewegt wurden. Und so haben wir schon früh angefangen kleine Übungen am Boden zu machen, "Arbeit" im Sinne der Natural Horsemanship. Das macht sie schon sehr großartig und es macht uns beiden großen Spaß. Seit einem Jahr kommt sie immer mal wieder als Handpferd auf Ausritte mit. Auch das macht Colinah Spaß und sie macht es wirklich toll... auch wenn es für mich immernoch etwas aufregend ist und ich meinen inneren Schweinehund überwinden muss um sie mitzunehmen ;)
Colinah liebt den Sattel von Aphrodite und da sie sich immer in den Weg stellt, wenn ich mit dem Sattel durch die Gegend laufe, hatte sie schon recht früh immer mal wieder einfach nur so den Sattel auf dem Rücken, dann auch irgendwann mit Gurt und sogar in Bewegung. Sie tut so als sei das das Selbstverständlichste der Welt. Vor 2 Wochen ist sie sogar das erste Mal mit Sattel getrabt und galoppiert - als wäre alles wie immer...
Ende 2016 habe ich angefangen immer mal wieder an ihr hochzuhüpfen und mich dann irgendwann auf sie gelegt. Kurz vor Weihnachten saß ich dann das erste Mal auf meinem kleinen Muckelpony ! Die Kleine ist sowas von cool und vertraut mir voll und ganz, ich darf jetzt regelmäßig "ohne alles" auf ihr sitzen.
Im Frühjahr möchte ich dann ein bisschen anfangen mit ihr zu reiten, mal gucken, was sie so anbietet und woran sie Spaß hat.
Ihrer Figur wird das sicher gut tuen, sie ist nämlich eher eine von der Sorte "stabil" gebaut. Heute waren wir eine kleine Runde spazieren und auf dem Rückweg habe ich sie beim Landhandel nebenan gewogen. Sie wiegt 430kg. Sie müsste jetzt ca. 1,44/1,45m groß sein, wird aber noch wachsen, da sie Hinten noch ziemlich überbaut ist.
Aktuell ist sie im Zahnwechsel angekommen. Vor 4 Wochen habe ich einen oberen Schneidezahn gefunden. Der Zweite wackelt schon seit mindestens 2 Wochen, will aber wohl noch nicht ganz raus. Seit 2 Tagen wirkt sie irgendwie ganz unglücklich, mag sich nicht ins Maul gucken lassen, heute ist sie fleißig dabei Röllchen zu kauen... Da Colinchen nun das erste Pferd ist, bei dem ich den Zahnwechsel so bewusst miterlebe, bin ich etwas unsicher, inwiefern ich solche "Auffälligkeiten" tolerieren sollte, oder ob doch mal ein TA drauf gucken sollte. Einen Pferdezahnarzt hatten wir Ende Januar 17 da, der hat bei ihr nur geguckt und sagte er würde sofern es keine Beschwerden gibt, erst in 1 Jahr wieder gucken wollen. Was meint ihr? Wie lange sollte ich mir das angucken? Oder ihr in den nächsten Tagen was zum Schlabbern anbieten? Ich habe ja auch schon an eine dicke fette Rübe gedacht, dass da dann vielleicht ihr Zahn drin stecken bleibt?! Ich weiß auch nicht, im Prinzip ist es ja auch ein natürlicher Vorgang und ist halt unangenehm... Habe nur Angst, was zu verpassen.
So, mehr fällt mir gerade für die erste Vorstellung nicht ein, außer, dass ich noch ein paar Fotos anhänge...

Bild Bild

Bild Bild

Bild Bild

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Colinah
BeitragVerfasst: 18.03.2017, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 321
Auch bei Colini gibt's ein paar Neuigkeiten:
Der besagte Wackelzahn ist übrigens seit 2 Wochen draußen, da der TA sowieso wegen Aphrodite Auge da war, hat er es sich einmal angeguckt und meinte es würde schon sehr riechen, da sich so viel Essen dahinter gesammelt hat. Er hat einmal angefasst und schwupp war der Zahn draußen! So habe ich nun beide oberen Schneidezähne hier liegen. Letztes Wochenende habe ich ihr ein STück Möhre gegeben und irgendwie konnte sie die nicht kauen und lutschte drauf rum, dann klackerte es und dann hat sie mir eine Zahnkappe in die Hand gespuckt :) Soooo niedlich die Kleine!
Naja und nun hat die kleine Maus am Donnerstag ihre erste und hoffentlich letzte kleine OP hinter sich gebracht. Sie hatte sich im Dezember 16 eine ordentliche Wunde auf dem Nasenrücken zugelegt. Das war eigentlich ganz gut verheilt, sie hatte noch ein kleines Horn und eben einen Narben-Knubbel, aber damit hatte ich mich schon abgefunden. Naja, irgendwie hat sie sich das (zum Glück) in der Nacht auf Donnerstag aufgeschubbert. Es war wieder am bluten und es war wieder komplett aufgerissen. Nun war ja sowieso der TA wegen Aphrodite da. Der hat es sich angeguckt und meinte es müsste chirurgisch versorgt werden, andernfalls werde es sich immer wieder entzünden. Es steckt auch eine fette Entzündung drin, unten hatte sich eine Wundtasche gebildet in der Dreck war. Nundenn: Sedierung, örtliche Betäubung und dann wurde geschnibbelt... Das ganze ging an einer Stelle bis auf den Knochen, so dass er es an der Stelle doch genäht hat. Jetzt bekommt sie hochdosiert Antibiotikum. Und was soll ich sagen, so schlimm es am Donnerstag auch aussah und so leid sie mir tat, so gut geht es ihr jetzt! Nachdem sie ihren Rausch ausgeschlafen hatte bockte sie schon wieder über den Paddock. TA war am Freitag Morgen nochmal da und war extrem zufrieden. Der ganze Huckel ist schon um die Hälfte abgeschwollen. Jetzt weiter Antibiotikum und Montag guckt der TA nochmal drauf. Ich hoffe sehr, dass das ganze nun verheilen kann und sie keine Schmerzen mehr hat.
Und ich hoffe, dass wir nun erstmal mit dem Thema TA durchsind für die nächste Zeit!
Liebe Grüße!

Bild Bild Bild[/quote]

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Colinah
BeitragVerfasst: 27.04.2017, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 321
Colini wollte wohl eigentlich ein Rhinozeross werden :shock: erstens: ihre üppige Figur zweitens: sie haut sich immer die Nase auf, sie denkt wohl da gehört ein Horn drauf...
Aber Spaß bei Seite. Colinah hat sich schon wieder die Nase aufgehauen. Nachdem die erste Wunde total gut verheilt ist und ich nun auch wieder guten Gewissens ein Halfter aufsetzen konnte und wir dadurch wieder mobiler waren, hat sie sich Montag Nacht schon wieder eine Scharte auf der Nase zugelegt. Dieses Mal ein Stück höher aber nicht so schlimm und tief wie letztes Mal. TA war da, hat Wunde gespült, musste aber nicht genäht werden. Jetzt bekommt sie wieder ein Antibiotikum, das ganze war doch ganzschön geschwollen und dick.
Die Wunde sieht weiterhin gut aus, Colinah geht es auch gut, sie ist ein bisschen kleinlauter als sonst, bockt aber wie immer wild durch die Gegend.
Jetzt meine Frage, habt ihr Ideen, wie ich ihr nach der Antibiotikum-Gabe etwas Gutes tuen kann? Flohsamen stehen auf dem Zettel, ich würde aber auch gerne etwas probiotisches Geben. Habt ihr da Erfahrungen?
Wir sind natürlich auch akribisch auf Ursachen-Suche gegangen und werden nochmal so eins zwei Sachen verändern müssen, ich hoffe, dass wir dann das Thema Nase abharken können!
Ansonsten entwickelt sie sich wirklich prächtig und ist einfach nur toll! *Herzchensmilie*

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Colinah
BeitragVerfasst: 08.03.2018, 11:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2014, 20:53
Beiträge: 321
Hui, nun ist es fast ein Jahr her, dass ich von Colinah berichtet habe... Dabei hat sie sich doch so toll entwickelt und macht große Fortschritte. Im April wird die kleine schon 4 Jahre alt und ist dabei sich zu einem tollen Reitpony zu entwickeln! Nachdem sie das Reiten letzten Sommer noch blöd und unsinnig fand, war es etwas eingeschlafen- sicher auch dadurch dass ich erstmal genug mit Aphrodite zu tun hatte. Im Oktober 17 habe ich dann angefangen mit Unterstützung Spaziergänge mit ihr zu machen und habe mich dann unterwegs für den Rest der Strecke draufgesattelt. Eine Person meines und nun auch Colinahs Vertrauen immer dabei um zu unterstützen. Irgendwann kamen die ersten kurzen Trabstrecken dazu. Seit Mitte Januar habe ich endlich einen Sattel, seitdem ist es nicht mehr ganz so rutschig auf dem runden Rücken. Seit vier Wochen kommt die Begleitung mit dem Fahrrad mit, sodass unsere Strecken immer schneller werden. Und was soll ich sagen, die kleine Maus hat so einen riesigen Spaß daran und ist einfach nur brav! Ich bin unendlich stolz auf sie und freue mich, dass sie so viel Spaß am Gelände hat. Als nächstes steht dann langsam an, ein bisschen auf dem Platz zu üben. Da sieht sie zur Zeit noch keinen Sinn drin.
Ansonsten ist sie auch gesund und munter, nur ihre Figur macht mir Sorgen. Wir haben das Heu schon rationiert, ich hoffe, dass die Pfunde im Frühjahr mit mehr Bewegung dann purzeln.
Ich versuche mal Bilder anzuhängen....


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Tagebuch Aphrodite
ECS, IR, Hufrehe Aphrodite, Diskussion
ACTH Verlauf Aphrodite

Tagebuch Colinah
Diskussion Colinah

Hier geht es zum ECS- EMS Hufrehe ABC


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

@Diskussion Colinah
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern und weiteren Erkrankungen
Autor: schnulli
Antworten: 28

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz