Hufrehe ECS EMS Borreliose
http://www.hufrehe-forum.de/

Ausbildungstagebuch Mr. Ed
http://www.hufrehe-forum.de/./28362214nx18618/tagebuecher-weitere-erkrankungen-f41/ausbildungstagebuch-mr-ed-t8048.html
Seite 4 von 4

Autor:  schnulli [ 11.01.2018, 20:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Mr. Ed musste heute nicht zum Zahnarzt, bekommt aber trotzdem einen Eintrag:

er ist ja ein verdammt scheuer Geselle. Ich besitze ihn ja nun schon seit mehr als 2 Jahren und so richtig vertrauen tut er mir nach wie vor nicht. Aber seitdem es so nass im Paddock war, hab ich die Fütterung in die kleine Box verlegt. Und seit einigen Tagen muss ich morgens erst einmal ausgiebig "Guten Morgen"-Kraulen. Wenn ich das nicht mache, geht er nicht an sein Netz. Das finde ich richtig bezaubernd. Allerdings bestimmt er die Stellen und auch die Länge. Irgendwann hat er genug und dann dreht er ab.

Ansonsten dreht er im Paddock seine Kreise (er läuft viel herum, auch ohne Tobi), genießt die gelegentliche Fellpflege durch mich und spielt mit Tobi, wenn der in Spiellaune ist. Alles und jeder, der vorbeikommt wird neugierig beäugt und angeschaut. Im Großen und Ganzen ist er zufrieden. Natürlich sind die gelegentlichen Spaziergänge das Highlight. Da ist er interessiert, schaut sich die Welt an und findets spannend.

Autor:  schnulli [ 18.01.2018, 17:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Ich schätze Mr. Ed hat heute seinen ersten richtigen Sturm erlebt.....

Bei uns fegte "Friedericke" voll durch. Ich hatte gestern den Paddock schon so verkleinert, dass die Ponys nicht weg können, falls die Nachbarbäume von der Wiese auf den Außenzaun fallen sollten. Nun musste ich aber eben noch einmal verkleinern und einen zweiten Zaun ziehen, weil dieser elende Orkan meinen Paddockzaun droht umzuwehen :shock: . Das passte Mr. Ed überhaupt nicht. Er war so hysterisch wegen des Sturms. Tobi stand äußerlich gelassen in der Box, der kleine Schwarze ist nur umhergerannt und war super schreckhaft. Glücklicherweise ließ er sich mit einer Handvoll Stroh in die Box locken und hat dann auch gefressen. Das beruhigt ja bekanntlich auch. Und inzwischen flaut der Sturm auch ab. Einige Dachziegel sind vom Dach geweht, der Dachdecker unseres Vermieters ist ja aber glücklicherweise unser Nachbar :mrgreen: .

Die Außenvoliere der Meeris und der einen Hasengruppe hat super gehalten, obwohl sie nicht im Boden verankert ist. Ich hatte die kleinen Mäuse gestern abend schon in unseren Fahrradanbau umquartiert, weil ich Angst hatte, der Sturm kommt früher als angekündigt und die Voliere kippt um oder so. Morgen dürfen sie dann wieder raus. Das wird ihnen sicherlich besser gefallen als im Fahrradanbau im Notquartier. Das wurde gestern abend vom Hasenmann als viel zu klein befunden. Dementsprechend maulig war er und diese schlechte Laune hat er an den Meeris ausgelassen. Da ich das nicht haben will, gabs noch einmal eine Trennung und damit noch weniger Platz. Selber Schuld, der weiße Schlawiner. Aber sie sind wohl auf soweit. Den Hunden macht der Wind ja eh nix aus.

Aber hier in der Halle war es wirklich gruselig. Das gesamte Dachgebälk hat gequietscht und ständig ist Putz aus den Wänden gefallen. Aber nun kehrt langsam Ruhe ein.

Autor:  schnulli [ 14.02.2018, 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Hier mal ein direkter Vergleich des Schopfes von Mr. Ed. Links war vor der Kastration.

Dateianhang:
Vergleich Schopf Mr.jpg


Ich habe mit den roten Linien das jeweilige Ende des Schopfes gekennzeichnet. Von der Seite habe ich leider kein aktuelles Bild. Früher reichte die Mähne bis über die Schulter. Heute leider nicht mehr. Auch ist das Haar nicht mehr "glatt", sondern eher ein wenig kraus. Ähnlich wie bei Anton von Kathi. Auch färben sie sich gerne rötlich. Wobei das hat die Mutter auch.

Autor:  schnulli [ 20.02.2018, 22:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Mr. Ed fängt ganz zaghaft an zu fusseln. Aber wirklich zaghaft.

Ansonsten ist er im Frühling, kann sich mit Kito zusammentun, in Bezug auf überschüssige Kraft. Dummerweise lässt er die an Tobi aus. Aber da kann ich nichts dran ändern.

Zur Zeit ist er mir gegenüber auch wieder sehr anhänglich.

Autor:  schnulli [ 11.04.2018, 06:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Auch an dieser Front wird mit Macht Fell abgeworfen. Der kleine Schwarze ist mehr als munter, hat nur Blödsinn im Kopf und rast mit Tobi über den Paddock.

Er lässt sich inzwischen von mir täglich ohne Halfter gerne anfassen, allerdings hat er Tage an denen er etwas mehr Zuspruch benötigt, wo er sich scheu zeigt. Meist, wenn er eindringlich aufgefordert wurde, die Karre mit dem Mist nicht umzukippen oder er anderen Blödsinn lassen soll :roll: . Am Halfter ist er immer sehr brav und macht gut mit.

Autor:  schnulli [ 17.04.2018, 08:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Hier auch noch einige Bilder inklusive Größenvergleich:

Dateianhang:
MrEdsauber.jpg


Dateianhang:
Direktvergleich.jpg


Dateianhang:
HinternanHintern.jpg

Autor:  schnulli [ 22.05.2018, 09:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Ausbildungstagebuch Mr. Ed

Gestern war Wiegetermin:

Mr. Ed wiegt 225 kg und misst 107 cm.

Mein persönlicher Eindruck ist, dass er eigentlich noch ein wenig abspecken könnte. Wollen wir mal schauen, ob wir nun endlich mal regelmäßiger dazu kommen, ein wenig "Sport" zu machen.

Ich bin sehr stolz auf meine beiden: Sie haben hier zuhause den Hänger gesehen, sind beide gleichzeitig jeder auf seine Seite drauf gegangen. Abladen am Wiegeort ging genauso gut. Dann beide einzeln auf die Waage, ohne Zicken, ohne Meckern. Nur beim Aufladen für den Heimweg meinte Tobi, dass der Aufenthalt bei den anderen Artgenossen viel zu kurz war. Da hat er kurz mal die Füsse in den Boden gestemmt. Aber auch wirklich nur kurz.

Ganz besonder hervorzuheben ist bei Mr. Ed, dass er völlig gelassen auf die Waage gegangen ist und mein Mann, der eigentlich mal überhaupt nur ganz wenig Erfahrung mit solchen Dingen hat, ihn ganz gelassen drauf geführt hat. Irgendwie hab ich den Eindruck, Mr. Ed ist eher sein Pony als meins. Die fühlen sich zueinander hingezogen. Sehr amüsant. Leider hat Männe keine Neigung, in den Ponysport einzusteigen.....

Seite 4 von 4 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/