Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 22.11.2019, 09:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.08.2019, 20:02 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Kathi die Hermine macht sich wohl gerne wohlduftend ;-) sind ja lauter leckere Sachen die sie da so um sich hortet.
Naja bei uns gibts zumindest einen Hügel der recht steil ist, aber reitverbot herrscht dort.... aber zu Fuß reite ich ja nicht :mrgreen: (keine Ahnung was der Förster dazu sagt...)

Karat die Quatschbacke hat aber gefallen am wildtiergehege gefunden und beobachtet bei ausritten dort am liebsten die auerochsen, die Wildschweine sind ihm nicht ganz geheuer :gig:

Aber sobald meine kleine Babymaus mal groß genug ist werde ich mit karat wieder ne Tour durch den Pfälzer Wald machen, da wird gekraxelt.
Immerhin ein großer Schritt Richtung Mobilität ist getan, ich hab heute das erste mal das lastenfahrrad (babboe carve) mit baby genutzt - super cool und wir brauchen nurnoch 6 min zum Stall und nicht mehr 20 wie zu Fuß (mit dem Kiwa jeden Tag zum Stall latschen war schon zeitaufwändig) und es passt sogar noch ein Sack Futter ins radl und meine beiden Nichten (auch wenn das sehr amüsant aussieht )

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.08.2019, 13:57 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2871
Schweine mochte mein Großer auch nie. Egal ob Haus- oder Wildschweine. Ich wusste auf meinen Ausritten immer, wo ein Suhle ist und an dem einen Schweinestall, den hier mal gab, kam ich auch nicht ohne weiteres vorbei....

Mit dem Berg bei Euch, wo reiten nicht erlaubt ist. Das wäre ich vorsichtig, wenn der Besitzer des Waldstücks nicht freundlich gestimmt ist, dann kann das richtig Ärger geben. Ist hier im Deister jedenfalls oftmals so.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.08.2019, 21:51 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Schnulli, der Wald ist Stadtwald (gehört auch der stadt) auf dem rheindamm ist führen zb ausdrücklich erlaubt - reiten aber verboten.
In der herausgegebenen Broschüre steht "das reiten ist nur auf gekennzeichneten reitwegen (weißer pferdekopf) gestattet, auf rad- und Wanderwegen (in grün gekennzeichnet) ist das reiten verboten. Der Damm darf überritten werden, um an die dahinterliegenden reitwege zu gelangen, das reiten auf dem Damm ist nicht gestattet.
Pferde dürfen auf dem Damm geführt werden."

Das bergchen ist aber weder als reit- noch Wanderweg gekennzeichnet noch Damm :haukopf: :weißnich:

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24.08.2019, 22:01 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2871
Da soll noch einer durchsteigen :haukopf: :fahne:

wie gut, dass es hier nur Wald und Berge gibt und eindeutige Zeichen, ob man mit Pferd da durch darf oder nicht. Ich glaube, es ist bei uns egal, ob geritten oder geführt wird. Das weiß ich aber nicht genau, weil ich die paar Wege, die es bei uns mit dem Verbotsschild gibt, meide. Es sind auch nur drei, von denen ich weiß. Hab also genug andere zur Verfügung :mrgreen: und ganz steile sind auch dabei :frech:

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25.08.2019, 08:33 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Schnulli hach, davon können wir hier nur träumen :roll:
Aber wir haben ein schönes Reitwegenetz - und die mitunter traumhafteste galoppstrecke, eine Trainingsstrecke für die rennpferde an der benachbarten galopprennbahn, 2km geradeaus im Wald, Boden mit Reitplatzqualität und täglich abgezogen, an den Enden befinden sich jeweils Wendeschleifen :mrgreen: sau geil.
Und ne schöne Möglichkeit mit den Pferden in einem ruhigen seitenarm des Rheins baden zu gehen, auch toll.

Aber klar ausgeschildert wo darf ich/wo nicht klappt hier nicht so :roll:

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.08.2019, 10:35 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Unsere Woche war etwas durcheinander....
Wiedermals von letzten Samstag bis heute

Samstag: frühmorgendlicher Ausritt 1h (baby und papa haben noch geschlafen)
Sonntag: gelassenheitskurs am Hof - hat super viel Spaß gemacht und Karat war total entspannt (ich bin den handarbeitsteil gegangen meine RB den gerittenen - baby beim handarbeitsteil im tuch)
Montag: mussten leider unsere große Birke fällen :-( helle Aufregung unter den Pferden ... Karat durfte abends Stämme ziehen (baby war abwechselnd bei mir und papa)
Dienstag: Aufräumarbeiten den Rest von der gefällten Birke... und den reststamm (1,20m hoch) mit Besen bestückt als Kratzsäule... abends noch heu abgeladen (baby brav schlafend im reiterstüble)
Mittwoch: meine RB hat am halsring mit ihm gearbeitet auf dem Platz 1h
Donnerstag: meine Cousine hatte eine trailreitstunde mit Karat, da ihre alte Stute ja nurnoch Schritt reitbar ist und sie etwas Action wollte ^^ ( ich hab mit baby zugesehen)
Freitag (heute): Ausritt zum Rhein und etwas baden (1h) danach etwas betüddelt und karat wurde geimpft (baby mit meiner Mama immer in der Nähe spazieren)

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30.08.2019, 18:44 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Ach ja "nachtrag" :mrgreen:
Der Tierarzt (ist auch Chiropraktiker) hat noch eine Blockade in der HWS weit vorn gefunden und behandelt, danach stand Karat gleich ganz anders :-)

Da er aber Impfungen eher mittelprächtig verträgt (neigt danach sehr zu starkem schwitzen) hat er übers Wochenende erstmal frei :grin:

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2019, 10:50 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Irgendwie sind wir ja momentan vom Pech verfolgt :-(
Immer wenn Karat gut läuft passiert irgendwas Unvorhergesehenes.... und das wo er die letzten 5 Jahre seit ich ihn habe wirklich nichts hatte.

Freitag kam ich zum Stall und der Huf sah irgendwie komisch aus, war aber nur verklebt und nach viel Wasser draufschütten der schreck, direkt über dem Kronrand eine 5cm lange wunde... den wundrändern nach zu urteilen ist es eine Schnittwunde, die schon einige Stunden alt war... zum nähen hätte man revidieren müssen, dazu unten aber zu wenig wundrand.
Habe die Wunde dann mehrmals mit Betalösung gespült (ist ca 0,5cm tief) und mit betagetränkten Kompressen austamponiert und dann mit Kompresse abgedeckt, haftbandage und Gaffatape ... und was soll ich sagen ... mein Chaot friemelt es auf :haukopf: :roll:
Alleine anlegen ist unmöglich da der dicke nur hampelt, Schmerzen scheint er keine zu haben.

Er ist nicht lahm, es ist nichts dick, daher hat mein Tierarzt gemeint er könnte im Offenstall bleiben und sich bewegen - er sprach sich sogar fürs reiten aus, das werde ich aber nicht, wir sind erstmal Fußgänger. :roll:

Woher er die Wunde hat ist uns ein Rätsel, die wundränder sind zu gerade als dass es eine schlagverletzung vom Toben sein könnte.
Wir haben Auslauf und Reitplatz abgesucht und nichts gefunden .... :weißnich:

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2019, 15:27 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 466
Wohnort: im schönen Norden
Könnte er sich selber oder beim Toben ein Kumpel dort blöd mit Huf/Eisen gegen gekommen sein? Habt ihr Draht in Fußhöhe irgendwo?

Wenigstens ist er munter und nichts entzündet und ich drücke die Daumen, dass das auch so bleibt. :daum:
Ein Verband wäre ja schon gut, damit nicht Sandkörner etc rein kommen und scheuern bzw. verunreinigen. Fliegenzeit ist zum Glück fast vorbei. Vielleicht könntest Du den Veband von außen mit etwas Ekligem einstreichen, damit er nicht daran geht? Oder wie wäre es mit einer Hufglocke als Knabberschutz?

Davon abgesehen geht es euch allen gut und das Mini wächst?

_________________
LG Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2019, 16:18 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Also dass er sich selbst verletzt hat schließe ich aus, an die Stelle dürfte er in so einen Winkel nicht dran kommen.
Kumpel eigentlich ebenso aufgrund der Wundränder ebenso, diese sind zu glatt (sind alles Barhufer, da wäre es ja eher ne Platzwunde geworden).
Draht haben wir generell nicht, der Auslauf und reitplatz sind mit 3 reihen E- Zaun eingezäunt (Auslauf auch mit strom) und an den zum Wald grenzenden Seiten in 1m Abstand zusätzlich der Grundstückszaun (2m hoch).

Dass an der Heuraufe was ansteht/spitz ist wäre für mich die einzige logische Erklärung gewesen, aber auch hier nichts :weißnich:

Wenigstens können wir uns ziemlich sicher sein, dass keine "Fremdeinwirkung" war, der Hof ist solange niemand da ist immer abgeschlossen und 3 große Hunde mit gutem schutztrieb Tag und Nacht draußen zum bewachen.

Verband war vorhin als ich kam mal wieder abgefriemelt :roll:
Die Wunde sieht schon besser aus als gestern, klafft nicht mehr so, war schön rosig, blutet nicht.
Ich habe jetzt wieder gespült, tamponiert und wieder haftrolle und viiiiel gaffatape (fast den ganzen Huf mit eingeklebt) und obendrüber trägt er jetzt ne tennissocke von meinem Mann, welche mit nem locker sitzenden Gummi oben fixiert ist :mrgreen:

Hufglocken bekommt er leider auf (er liebt Klett und Reißverschlüsse, wenn man ihn dran lässt wird gespielt, zB die fliegenfransen von seinem Kumpel abgebastelt)

Hoffe das hält jetzt wenigstens mal 1-2 Tage... er findet es ziemlich doof und hat schon angefangen zu buckeln und zu toben

Ansonsten geht's uns prima, die kleine Maus wächst schnell und ist ein kleines speckmonster (wiegt mit 3 monaten 7,5kg die Kinderärztin meinte schon ich gebe wohl Sahne statt Milch :lol: )

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2019, 18:58 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 466
Wohnort: im schönen Norden
LolasDream hat geschrieben:
Also dass er sich selbst verletzt hat schließe ich aus, an die Stelle dürfte er in so einen Winkel nicht dran kommen.
Kumpel eigentlich ebenso aufgrund der Wundränder ebenso, diese sind zu glatt (sind alles Barhufer, da wäre es ja eher ne Platzwunde geworden).
Draht haben wir generell nicht, der Auslauf und reitplatz sind mit 3 reihen E- Zaun eingezäunt (Auslauf auch mit strom) und an den zum Wald grenzenden Seiten in 1m Abstand zusätzlich der Grundstückszaun (2m hoch).

Dass an der Heuraufe was ansteht/spitz ist wäre für mich die einzige logische Erklärung gewesen, aber auch hier nichts :weißnich:

Wenigstens können wir uns ziemlich sicher sein, dass keine "Fremdeinwirkung" war, der Hof ist solange niemand da ist immer abgeschlossen und 3 große Hunde mit gutem schutztrieb Tag und Nacht draußen zum bewachen.

Das ist ja merkwürdig, aber manchmal ist/bleibt es ein Rätsel. Hauptsache, es passiert nicht wieder! Im alten Stall hatten wir auch bei einem anderen Pferd einmal eine klaffende Wunde an merkwürdiger Stelle und ohne, dass die Ursache je gefunden worden ist.

LolasDream hat geschrieben:
Verband war vorhin als ich kam mal wieder abgefriemelt :roll:
Die Wunde sieht schon besser aus als gestern, klafft nicht mehr so, war schön rosig, blutet nicht.
Ich habe jetzt wieder gespült, tamponiert und wieder haftrolle und viiiiel gaffatape (fast den ganzen Huf mit eingeklebt) und obendrüber trägt er jetzt ne tennissocke von meinem Mann, welche mit nem locker sitzenden Gummi oben fixiert ist :mrgreen:

Hufglocken bekommt er leider auf (er liebt Klett und Reißverschlüsse, wenn man ihn dran lässt wird gespielt, zB die fliegenfransen von seinem Kumpel abgebastelt)

Hoffe das hält jetzt wenigstens mal 1-2 Tage... er findet es ziemlich doof und hat schon angefangen zu buckeln und zu toben

Irgendwie niedlich, dein Kasper, auch wenn er das Aufbasteln besser für den Moment bleiben lassen sollte. Wenigstens unterstützt er mit einer guten Wundheilung.

LolasDream hat geschrieben:
Ansonsten geht's uns prima, die kleine Maus wächst schnell und ist ein kleines speckmonster (wiegt mit 3 monaten 7,5kg die Kinderärztin meinte schon ich gebe wohl Sahne statt Milch :lol: )
:gig:

_________________
LG Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2019, 19:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9142
Oh Mann, so ein Bastelfritze....will wohl das jeder ob er will oder nicht seine "Kriegsverletzung" bestaunt, Angeber der :haukopf:

Ich würde ja sagen der Quatschbackes Beine in die einer sehr große Größe Nylon Damen Strumpfhose zu stecken und den Zwickel, also das wo sonst der Frauenboppes drin steckt, über den Widerrist zu führen.
Aber in Anbetracht dessen das nicht ausgeschlossen ist das er das Zeugs frisst ginge das wohl nur mit Maulkorb.
Ansonsten ist das eine gute Möglichkeit einen Verband ohne schnürende Gummis an Ort und Stelle zu halten weil das Konstrukt so auch nicht runterrutschen kann.

Aber wenn die Wunde schon besser aussieht und du nicht müde wirst ihn neu zu bandagieren ist doch alles gut. Hauptsache es verheilt komplikationslos. :daum:

Viel Pech gehabt sehe ich anders, denn der Kelch einer Hufrehe ist an euch vorübergegangen und alles was der große Kalte mal anzubieten hat/hatte ist dagegen ja fast ein Klacks und wirklich nichts Gravierendes.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2019, 11:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9142
Upps :haukopf: ich hab immer die Größe eines Kaltblutes nicht auf dem Schirm weshalb die Strumpfhosenvariante hier mangels Dehnfähigkeit aus dem Rennen ist.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2019, 15:14 
Offline

Registriert: 18.05.2019, 13:35
Beiträge: 148
Wohnort: bei Mannheim
Kathi wobei ich Karat soooo gerne mal in Strumpfhosen gesehen hätte :mrgreen:

Die Wunde sieht heute schon deutlich besser aus, er ließ sich aber kaum verbasteln da er nur hampeln wollte ... nach einem Donnerwetter :twisted: ging es dann...
Sieht sehr gut aus, granuliert schön und ist rosig. Neuer Verband wie der alte nur noch mehr panzertape... man könnte meinen er hat nen klumpfuß jetzt ^^
Die Socke wurde heute morgen (heil nur sehr dreckig) stolz umhergetragen... im Maul :haukopf: dieser quatschkopf...

Mit meinem stallbesitzer bin ich grade etwas unzufrieden... er war bis gestern im Urlaub und ich habe einen Großteil der Arbeit auf dem Hof (mit baby ) erledigt...
Und heute kam dann eine Nachricht, dass ihm der Putzplatz nicht ordentlich genug war ?! (Muss dazu sagen wir haben getrennte Plätze... und er fand meinen den nur ich nutze unordentlich :roll: )
Außerdem ist es ihm im heulager zu unordentlich in seiner Abwesenheit...
Dass ich die komplette heuraufe aufgemacht und ausgewaschen / getrocknet und neu befüllt habe ist ihm aber nicht aufgefallen :cool:
Glaube der ist nur beleidigt weil Mittwoch wieder Schule ist (er ist Lehrer :mrgreen: )

Hach jaa.... wie gerne hätte ich nen eigenen Stall aber unser Garten ist zu klein ....

_________________
:grin: Herzlichste Grüße von Lola mit dem ChaosKalti Karat


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2019, 15:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 9142
Ach du, die Kritik würde ich einfach an mir abprallen lassen denn du weißt das du vieles gemacht hast was sonst vielleicht zu kurz kommt.

Bei Gelegenheit könntest du das ja allenfalls mal beiläufig erwähnen das bei deinen Großprojekten wie z.B. Raufe gründlich reinigen usw. vielleicht der offensichtliche Teil etwas zu kurz gekommen zu sein scheint weil er daran Anstoß genommen hat.
So gesteht man kleine Nachlässigkeiten zu und betont trotzdem das man sich nicht in seiner Abwesenheit einen faulen Lenz gemacht hat.

Ich glaube an deiner Quatschbacke ist ein Hund, besser gesagt noch Welpe verloren gegangen. Die fummeln auch alles kaputt, apportieren und ramponieren sich mitunter.
Trotzdem irgendwie niedlich das er mit Stolz die Krankensocke im Maul umhergetragen hat, ich könnte mich wegschmeißen über soviel Blödsinn im Kopf.
Und Kalte haben einen groooooßen Kopf, da passt also gaaaaanz viel Blödsinn rein.

Bild

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 154 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fütterung bei Cushing, brauche noch Ideen!
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Stephi
Antworten: 24
Ideen für Fütterungsvortrag bes. bezogen auf dicke Pferde
Forum: Kritische Gedanken u. Diskussionen
Autor: Eddi
Antworten: 28
Diverse Ideen zur Fresszeitverlängerung "Slowfeeding"
Forum: Tierische (Bastel-)Tipps für Pferd,Hund u. Katze!
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz