Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.08.2018, 17:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.05.2008, 20:34 
Offline

Registriert: 02.03.2007, 17:28
Beiträge: 46
Hallo!

Plötzlich hat meine Haflingerstute innerhalb von 2 Wochen zweimal hintereinander Zecken. Es handelt sich um winzige Zecken, die sich alle an den Beinen, kurz überm Kronsaum, befanden. Diese Zecken hinterlassen eine wunde Fläche von ca. 5mm Durchmesser (Zecke selbst ist aber bedeutend kleiner) und gelben, zähen Absonderungen (verkleben die Haare).
Die Zecken lassen sich total leicht entfernen, es scheint als hätten sie gar nicht richtig zugebissen. Die Wunden habe ich mit Desinfektionsmittel gesäubert.

Hat jemand so etwas schon mal erlebt?

Kenne die Zecken bisher nur ohne jegliche Absonderungen oder wunde Stellen.

Es scheint auch als befänden sich diese Zecken irgendwo im Offenstallbereich der Pferde, welcher peinlichst sauber gehalten wird (2x täglich misten). Da das betroffene Pferde in den letzten 2 Tagen den Offenstall nicht verlassen hat und nun plötzlich diese Zecken vorweist.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

VLG Maria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2008, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.07.2007, 22:18
Beiträge: 1156
Wohnort: Saarland
Sind ja dann Minizecken...oder noch Jungtiere...wenn die so winzig sind.

Die Absonderungen mit dem gelben zähen Zeugs kann ja auch von der Wundheilung selber sein...dem Blutserum. Und wenn da ja viele dieser kleinen Zecken zugebissen haben....kann es ja auch eine allergische Reaktion sein.

Möglicherweise habt ihr da ein Zeckennest im Offenstall????

_________________
Bild
Wenn du mit mehr hörst als mit deinen Ohren, wirst du hören, dass dein Pferd zu dir spricht. Bild
Hufrehe Tagebuch Bonny
Hufrehe Datenblatt
Hufrehe Diskussion
Huf Bonny von Doro


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.05.2008, 06:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 12:35
Beiträge: 1923
Wohnort: Nürnberger Land
Hallo Maria,
das was Du da beschreibst, kenne ich auch. Soweit ich weiß, sind das Nymphen, sozusagen jugendliche Zecken. Ich habe grad gestern Abend meiner Ältesten so ein gelbliches Batzerl mitsamt Nymphe drin von der Nase entfernt. Ich könnte mir schon vorstellen, daß die gelbliche Absonderung vielleicht so eine Art Wundsekret ist. Darunter kommt wie von Dir beschrieben eine kleine, wunde Stelle zum Vorschein.
Die Zecken durchlaufen ja verschiedene Entwicklungsstadien. Die Larven befallen kleine Säugetiere, wie z.B. Mäuse und lassen sich nach der Blutmahlzeit dann fallen, häuten sich und werden zur Nymphe. Und die sucht sich halt dann den nächsten Wirt und wird nach der nächsten Mahlzeit zur Zecke.

LG Caro

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz