Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 17.08.2018, 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 09:09 
Offline

Registriert: 01.09.2009, 18:17
Beiträge: 179
Hallo,

leider geht es Pinguins Freund seit einiger Zeit nicht gut. Im Winter (als die lange Regenzeit da war) bekam er Husten, der schlimmer wurde. TA hat Sputo... dagelassen und er sollte nachts rein, wegen seinem dicken Winterfell meinte sie, wäre es nicht gut, wenn er so durchgenässt draußen stehen würden. Ansonsten waren sie tagsüber immer auf der Weide, hätten die Möglichkeit gehabt reinzugehen, hat Shetty aber nie gemacht.

Nach zwei Wochen war sie zum Abhören da und meinte alles wäre okay. Allerdings war der Husten nicht ganz weg und wurde dann auch wieder schlimmer. Dann hat die Besi einen anderen TA geholt, der meinte er wäre eine Allergie und hat trotz Reherisiko Cortison gespritzt und wieder ein Mittelchen dagelassen (weiß leider nicht, was das war). Nach der Spritze ging es etwas besser, aber ging nie ganz weg, TA wieder da, Inhalator vorbeigebracht. Jetzt inhaliert er täglich einmal mit ACC und Kochsalzlösung. Allerdings hustet er immer noch und atmet deutlich hinter den Rippen. Aufgefallen ist, dass er immer dann hustet, nachdem er gekoppt hat (leider ein alte Verhaltensstörung, weil er jahrelang alleine gehalten wurde). Geritten wird er leicht, hustet aber auch meistens dabei. Auswurf hat er nicht. Letztes Jahr hustete er immer Sommer als die ganz trockene Zeit war, aber sonst danach nicht mehr.

Momentan stehen die beiden ca. 12 Stunden auf der Weide und nachts in einer offenen Box mit großem Paddock. Heu wird feucht gemacht. Bislang hatten wir Stroh, aber jetzt, wo es wärmer geworden ist, haben wir die Boxen schon leer gemacht. Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, ob der staubige Sand besser ist? :weißnich:

Das Problem ist ja auch die Rehegefahr, am Liebsten würde wir sie bald ganz draußen lassen, dass ist aber fürs Pony zuviel Gras, also müsste er auf dem Reitplatz neben Pinguin stehen, aber der Reitplatz ist wieder ziemlich staubig.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee, was man noch machen könnte um ihm das Leben zu erleichtern? Vielleicht noch irgendwas zufüttern?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5627
Ist er krank oder hat er ne Allergie oder beides? Habt ihr eine gesichterte Diagnose?

Wenn er krank ist, muss er behandelt werden und wenn es eine Allergie ist muss der Auslöser gefunden werden und wenn möglich abgestellt werden. So würde ich vorgehen. Es bringt ja nichts irgendetwas zuzufüttern, wenn man nicht weiß wo der Husten her kommt.

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 09:48 
Offline

Registriert: 01.09.2009, 18:17
Beiträge: 179
Also im Dezember hatte er wohl eine Erkältung, da klang sein Husten auch anders, jetzt hat er einen ganz trockenen Husten und der letzte TA meinte, es wäre wohl eine Allergie.

Fands auch sehr merkwürdig, dass er das einfach so pauschal gesagt hat, ohne irgendwie einen Test. Das Problem ist, dass die Besis schon ziemlich viel in den Kleinen reingesteckt haben, die letzten Monate und nun wollen sie abwarten und inhalieren und hoffen, dass es jetzt von selber wieder geht, oder wenigstens besser wird.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 10:09 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 15:48
Beiträge: 1217
Wohnort: hh
Wenn es eine Allergie ist, ist es wichtig herauszubekommen, was der Auslöser ist. Staub allein wird das nicht sein.

Als erstes kommt da natürlich das Heu in Verdacht. Von welcher Qualität ist euer Heu? Wenn mit dem Heu etwas nicht stimmt, dann hilft es auch nicht das Heu feucht zu füttern, denn das bindet zwar die Staubpartikel, aber lässt den Allergieauslöser nicht verschwinden. Bei uns im Stall steht auch eine Stute, die bei Heu das Husten anfängt. Mit Heulage ist das kein Problem.

_________________
lg, snow

Namira
Diskussion zu Namira
Diskussion zu Butch

subKUHtan - Soviel Kuhltur muss sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3110
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Die Stute die bis letztes Jahr bei mir stand hatte auch allergischen Husten. Heu anfeuchten brachte bei ihr nicht viel... geholfen hat das Heu richtig eine halbe Stunde zu waschen. Vielleicht könntet Ihr das mal probieren... wobei ich auch der Meinung bin, dass die Ursache gefunden werden muss. Sonst steht Ihr immer wieder vor dem Problem.

Grüße

Sandra

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 15:08 
Offline

Registriert: 01.09.2009, 18:17
Beiträge: 179
Das Heu ist von der Qualität her echt gut, die Besi sortiert in der Scheune die Ballen aus. Wenn einer staubig ist, schmeißt sie den komplett weg, zum Glück haben wir absolut keinen Heumangel. Wenn die Qualität schlecht wäre, müsste meiner doch eigentlich auch Probleme haben oder?

Heulage wollen sie diesen Sommer machen und das mal ausprobieren, wie ihm das bekommt. Wegen der Reheanfälligkeit braucht man sich da aber keine Gedanken zu machen oder?

Wie macht man bei Pferden eigentlich einen Allergietest? Übers Blut oder die Haare?

Mich würden noch mal Eure Erfahrungen mit Sandpaddocks interessieren. Nachts stehen, die ja jetzt die meiste Zeit auf einem und schlafen da auch, da wir die Boxen leer gemacht haben. Oder sollen wir die Boxen doch lieber wieder einstreuen? Mit Spänen?

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3110
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Hm... also der Sandauslauf war gefühlt (!!! ich kann es nicht belegen oder nachweisen) kein Problem. Wenn er wirklich sehr trocken und staubig war (und das ist er immer nur im Sommer,wenn es wirklich sehr heiß ist), dann ist mir nicht aufgefallen, dass die Stute mehr als sonst (oder irgendwie anders) gehustet hat. Im Moment kommt ja nachts immer noch genug Feuchtigkeit runter, dass es nicht soooo sehr trocken wird.

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 23.03.2012, 19:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Ein Allergietest wird über Blut gemacht.
es gibt aber auch Nahrungsmittelallergien und intoleranzen, die kann man nur über eine suchdiät herausbekommen.LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Shetty Husten und Rehegefahr!
BeitragVerfasst: 26.03.2012, 09:35 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 309
Das wird nicht allergisch auf Sand reagieren, aber der Sand reizt die schon gereitten Bronchien weiter. Durch die Allergie (Allergene im Heu und Gras sind oft Pollen, Schimmelsporen usw) wird eine Reaktion des Körpers auf den Stoff erfolgen. Die Bronchien entzünden sich, verengen weiter, der Schleim fließt nicht mehr ab, verhärtet sich und blockiert die Lungenbläschen, die irgendwann dadurch kaputtgehen. Heu nass machen hilft nur wirklich einweichen, Gieskanne geht nicht. Man wundert sich, was für ein Dreck übrig bleibt.

Für den Sandpaddock könnte man ein Pollennetz vor den Nüstern setzen, das schützt vor Pollen und Sand. Das Pony regelmässig bewegen, durchatmen lassen, damit es abhusten kann.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ECS-Shetty- 1m - Rentner (30 Jahre)
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Sonjafjord
Antworten: 0
Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Helga
Antworten: 132
@Sonjafjords Shetty Schecki
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern und weiteren Erkrankungen
Autor: Eddi
Antworten: 89
Winterquartier Shetty
Forum: Einkauf-Tipps Pferdehaltung/Weide
Autor: Eddi
Antworten: 6
Futterfrage Shetty
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Bob
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz