Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 01.07.2022, 01:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 10:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Zu diesem Thema gab es in der Pegasus mal einen Artikel mit "Richtgewichten":

Zitat:
Gewicht d. Pferdes-> Rasse-Beispiel->max. Gewicht d. Reiters

300kg->Shetlandpony----------->50kg
350kg->Welsh B Pony----------->58kg
400kg->Isländer, Dt-Reitpony--->67kg
450kg->Haflinger, Vollblut------->75kg
500kg->Andalusier-------------->83kg
550kg-> mittelgroßes Warmblut->92kg
600kg->Friese------------------->100kg
650kg->kleines Kaltblut---------->108kg
700kg->Shirehorse-------------->116kg


Anmerkung: Beim Pferdegwicht ist das NORMALGEWICHT des Pferdes gemeint! Ein übergewichtiges Pferd trägt nicht mehr Reitergewicht!!!!

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 13:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 13:33
Beiträge: 2350
Wohnort: rupp.
Die Gewichtsangaben sind aber hoch gegriffen.
Ein Shetti mit 300kg rollt ja. Bei den anderen ist es nicht mehr ganz so gravierend. Aber da sollte man ja nicht nur vom Gewicht des Pferdes ausgehen, sondern auch dem sonstigen Zustand / Körperbau.

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 13:14 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8486
Wohnort: nördlichst
...finde die Angaben auch sehr unpräzise...

Unser Shetty soll lt TA 180 kg wiegen. Jetzt wiegt sie 207 kg. 312 kg wiegt Vanessa und sorry, als Welsh-Pony (ok. Mix) kann die 70 kg tragen. Das ist kein Thema.

Und ich dürfte nach den Angaben Samu auch net mehr reiten. Und ich würd mich eher auf nen kräftig gebauten Haffi setzen als auf nen Andalusier! (Nen "feinen" Sporthaffi würde ich nicht reiten!!!)

Sorry, Rasseabhängig kann man das mM nach nur bedingt machen. Wichtig ist der Körperbau, Zustand der Muskelatur (& Training) und auch in gewissem Umfang das reiterliche Können.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 13:19 
Offline

Registriert: 18.07.2007, 07:45
Beiträge: 7864
Schön formuliert Jinie!

_________________
Tagebuch Sinah

Bilder

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 13:24 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8486
Wohnort: nördlichst
*grummel*

Ich habe noch nie gehört, dass ich nicht auf Samu passe.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 10:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
finde auch das es recht komische Gewichtsangaben sind.
Ein Shire mit 700 kilo?? Die bringen doch meist mehr auf die Waage. Ein schweres Warmblut wiegt doch meist schon um die 700 kilo ohne das es fett ist. Und ein Shetty mit 300 Kilo?? :shock: Hilfeeeeeeee.

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2007, 22:31
Beiträge: 1458
Wohnort: NRW
Hach wie gut das ich son fliegengewicht bin :unibrow:

_________________
Ohne unsere Fehler wären wir alle Nullen Bild
Hufrehe Tagebuch Nelly
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch Nelly
Datenblatt Nelly
Nellys Fotobox


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 06.11.2008, 23:59 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 21:49
Beiträge: 314
Hallo,

oh, wie sieht denn ein 300-KG-Shetty aus?
Mein sehr großer Shettywallach ( mit laservermessenen 1,07 mtr. = Endmaß der Rasse) ist bestimmt kein zartes Püppchen und auch nicht übermäßig schlank, aber er wiegt lt. elektr. Pferdewaage 220 KG und da setzte ich mich nicht mehr drauf, obwohl ich eher klein und leicht für eine erwachsene Frau bin.

Und nein, auf meinen 450 KG-Reitponywallach kommt auch kein 75 KG schwerer Reiter. Alleine der Sattel wiegt noch zusätzliche 10 KG und dann noch (winterliche) Reiterkleidung - nee, zu schwer.

Ziehen können die Rösser wirklich ne ganze Menge, aber mit ihrem Rücken sind sie nicht als Gewichtsträger von Natur aus vorgesehen.

Vielleicht bin ich da eher der vorsichtige Typ, aber nach 30 Jahren ununterbrochener Privatpferdehaltung hatte ich noch NIE Rückenprobs bei meinen (eher immer kleinen) Rössern.

Tschau
Sabine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 30.03.2022, 09:14 
Zu diesem Thema gibt es gerade in der Cavallo einen interessanten Artikel, den ich hier verlinken möchte:

https://www.cavallo.de/medizin/wann-sin ... ers-pferd/


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 30.03.2022, 13:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 10813
schnulli hat geschrieben:
Zu diesem Thema gibt es gerade in der Cavallo einen interessanten Artikel, den ich hier verlinken möchte:


Toller, informativer Artikel :2daumenhoch:
Ich finde den Hinweis in dem Artikel sehr gut das ein adipöses Pferd zwar kräftiger aussieht aber letztlich auf Grund des eigenen Übergewichtes das es ja ZUSÄTZLICH tragen muß sogar weniger mit reiterlichem Gewicht belastet werden sollte. Völlig logisch aber man denkt nicht daran.
Wenn man überlegt das bei einem Großpferd 30 Kilo Übergewicht nicht sooo selten sind bleibt da unterm Strich wohlmöglich nur noch 40 Kilo übrig die der Reiter haben dürfte.
Damit ist das Gros der Reiter vermutlich schon raus.....ich wäre es jedenfalls obwohl ich normalgewichtig bin.

_________________
LG Kathi


Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!



Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 04.04.2022, 07:51 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 26.03.2021, 22:21
Beiträge: 591
Wohnort: wunderschöner Niederrhein
Der Artikel ist gut, allerdings befürchte ich auch , dass dann 90 % der Reiter nicht mehr auf ihr Pferd dürften. Man nehme die kleinen , wendigen Quarter im Reiningsport und die darauf sitzenden Männer, die wären komplett raus. Als man ist man nun mal größer und entsprechend schwerer.
Ich bin bei Frau Esel auch an der oberen Grenze, glaube aber, dass sie mich gut (er-)tragen kann. Sie läuft entspannt und fluffig.
Finde es ist ein schwieriges Thema

_________________
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen

Tagebuch Alpenquarter
Diskussion Alpenquarter


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Was trägt ein Pferderücken?
BeitragVerfasst: 19.06.2022, 09:59 
Das ist ja mal ein toller Artikel :daumenhoch: .

Bzgl. der Quarter und den Männern: die Quarter/Appaloosa/Paints, die ich kenne oder in meinem Leben gesehen habe, waren alle sehr gut trainiert und diese Rassen haben ja von natur aus schon eine höhere Muskelmasse. Wenn man dann noch die Geschichte mit dem Röhrbein, also dem Fundament, dazu nimmt, dann könnte man auf die gleiche Erkenntnis kommen, wie der Artikel das zu den Isis beschreibt.

Was ich gut am Artikel finde ist, dass auf mehrere Ankerpunkte eingegangen wird und nicht nur die Rasse.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz