Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.05.2022, 02:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Skyfaxa85
BeitragVerfasst: 17.12.2021, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Super, vielen Lieben Dank Kathi :2daumenhoch:

Dann stelle ich mal vor,

Ich habe eine 24 Jährige Rheinländer Stute die eigentlich ein Halbblut ist, also gesamte Mutterseite sind Galopper und Sie kommt definitiv nach Ihrer Mama, ist also sehr Blütig.
Im Oktober 2020 fiel mir das erste mal auf das sie an Gewicht verlor, aber nur weil die Waage da war, die immer im halben Jahres Rhythmus kommt. Knapp 30 Kg weniger wie sonst. Normal hat sie ein Gewicht von ca. 500-510 KG gehabt, dann 477.

Auch das Ihr Sommerfell nicht so hell war wie sonst (sie schimmert im Sommer eigentlich richtig golden und ist im Winter tiefbraun) es war aber jetzt auch nicht sehr lang, es schien mir einfach nur "dichter" wie sonst im Sommer... Zur Bekämpfung der Abnahme begann ich sie zuzufüttern. Sie bekam Agrobs Kraftpaket und Seniormüsli von Nösenberger, ich muss beim Futter immer extrem aufpassen, da sie schon von klein auf zu Schlundverstopfung neigt. Außerdem 250 ml Öl und 3 x Wöchentlich Hämolytan für den Spurenelement Haushalt. Irgendwie hatte ich aber das Gefühl, dass das Füttern nix bringt.

Im Dezember 2020 und im Januar 2021 hatte ich dann je eine Schlundverstopfung, vom HEU!!!! Obwohl es aus Netzen mit 3x3 cm löchern gefüttert wird... Danach hat sie eine weile schwer gehustet, durch die Reizung wegen der Nasen-Schlund-Sonde. Nachdem der Husten weg war, kam sie mir aber immer "stiller" vor. Nicht, dass sie nicht aufmerksam gewesen wäre, aber sie brummelte mich nicht mehr an wenn ich kam, Sie wollte in der Herde nicht mehr Chef sein, sie wurde langsam von anderen Pferden gemobbt... Alles seeeeeehr untypisch für Sie. Außerdem begann Sie wieder mit ihren seltsamen Lahmheiten, die seit einigen Jahren immer mal wieder auftraten.

Im Frühjahr 2021 bestätigte sich mein Verdacht als die Waage erneut da war... 450 KG. Da begann ich mir langsam richtig sorgen zu machen, der Zahnarzt kam fand auch ein paar Haken und raspelte die Zähne. Zusätzlich haben wir den Stall gewechselt, weil das Futtermanagement dort, ich drück mich nett aus: nicht so pralle war... Die Wiesen glichen Kartoffelackern auf denen im Grunde kein bisschen Gras wuchs. Im neuen Stall auf einer tollen üppigen Weide schien es erstmal besser zu werden, Sie nahm etwas zu, aber Sie ließ sich von allen Pferden extrem rumschubsen, das hätte es früher nicht gegeben. Dann schob sie Mitte Juli plötzlich schon richtig Fell, so dass ich Sie einmal scheren musste. Außerdem ging das Gewicht plötzlich rapide runter, Sie war schlapp, konnte sich für nix begeistern. Sie legte sich in Ihrer Box auch nicht mehr zum Schlafen ab. Monatelang.

Anfang August ließ ich ein "großes Blutbild" machen und sagte dem TA auch das ich Cushing im Verdacht hätte...........!! Ich hatte ja hier bereits einiges gelesen und daher eben den Verdacht. Nun ja, ich bekam telefonisch die aussage: Alles tutti, nur starker Selenmangel. Sie bekam ein Selen/Vitamin E Präparat vom TA und Ich begann mit Futterumstellung.
Sie bekam jetzt morgens u Abend je 2 Kg Walzhafer, 1 Kg Reformhafer, Weizenkleie, 1 Flasche Malzbier pro Tag und 300ml Öl.... Heu bekommt Sie schon immer 24 std. nonstop aus dem engmaschigen Netz soviel Sie schafft. Sie hätte eigentlich platzen müssen. Wieder eine ganz kurzweilige Besserung, dann wieder die herbe Enttäuschung, es wird einfach nicht besser. Dazu begann Sie plötzlich das erste mal Heuröllchen zu kauen. Dabei war der Zahnarzt nicht mal 5 Monate her und der meinte Sie habe noch ein super Gebiss.

Nächste Waage: 432 KG... Ich war verzweifelt und suchte nach zweiten Meinungen, dazu ließ ich mir das BB vom TA geben (was ich rückwirkend betrachtet, SOFORT hätte mir geben lassen sollen!! :evil: ) und fiel vom Glauben ab.... Auf dem gesamten Bild, kein ACTH Wert zu finden! Ein Gespräch mit dem TA ergab das ich DAS ja nicht gesagt hätte. (ja, stimmt ich habe das nicht wörtlich erwähnt, aber wenn ich mich mit Ihm darüber unterhalte dass ich vermute, dass mein Pferd Cushing hat, sorry- dann geh ich davon aus, das er das auch testet :weißnich: )

Also ließ ich im November einen neuen TA kommen. Beste Entscheidung meines Lebens übrigens!! Er hörte sich erstmal alle meine Sorgen fast eine Std. lang an, dann ließ er sich das Stuti zeigen, er stellte gezielt fragen, schaute sie auch in Bewegung an. Er meinte sofort das Cushing definitiv getestet werden muss, aber er sei der Meinung das es auch extrem für Borreliose sprechen würde und er mir nahe legt dies auch zu testen. Es gebe jetzt einen absolut eindeutigen Test (nennt sich Elispot) den wir mit machen sollten.

Nach 2 Tagen dann die DiagnoseN: Sie hat einen ACTH Wert von 199 und ist Borreliose Positiv. Ich sollte sofort mit Prascend beginnen, ich sollte ihr 4 Tage lang 1/4 tablette und dann wenn sie keinen Durchfall oder so bekommt auf 1/2 erhöhen. Dort soll ich jetzt bis zum nächsten Testen erstmal bleiben. Leider hab ich aber auch diesmal keinen Insulin Wert bekommen, es ist wirklich nicht so leicht rauszufinden welche Werte man scheinbar explizit erwähnen muss, damit Sie auch getestet werden -.-
Ich versuche mal das BB anzuhängen. Außerdem wurde mir empfohlen zusätzlich Gladiator Plus zu geben um Das Immunsystem bei der ganzen Sache zu unterstützen.

Für die Borreliose haben wir sofort mit einer AB Behandlung begonnen, Sie bekommt jetzt alle 2 Tage ein Depot-Antibiotikum intra Muskulär in den Hals je eine spritze rechts und eine links. Bereits nach 2 Tagen änderte sich das Pferd schlagartig. Sie fraß endlich wieder mehr Heu, Sie brummelte wieder wenn man kam und endlich nach der ersten Woche der behandlung, legte sie sich zum schlafen hin. Sie wurde wacher, flotter und behauptete sich auf dem Paddock bei den anderen Pferden wieder.

Die AB Therapie begann am 01.12. das Prascend bekommt sie jetzt seit dem 27.11.

Nun hoffe ich, dass wir es bald einigermaßen geschafft haben und hoffe das auch der ACTH Wert in die Reihe kommt :daum:

Sehr viel Stoff zum lesen, ich hoffe es ist so alles dabei was ihr an Infos brauchen könnt :)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Shayene
BeitragVerfasst: 18.12.2021, 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Bilder von Shayene


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Shayene
BeitragVerfasst: 19.12.2021, 10:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Dateianhang:
Screenshot_20211219-094908_Gallery.jpg



So, das ist ein Bild von heute, sowohl TA als auch meine Trainerin und die Physiotherapeutin haben mir versichert, dass es okay ist wenn sie von unserer sehr gut reitenden 45 kg Reitbeteiligung nun langsam geritten wird... ich und meine Freundin stärken sie weiter vom Boden aus...

Findet ihr es wirklich noch zu früh? Ihr ist diese ganze Bodenarbeit zu langweilig, sie war schon immer ein Pferd das gefordert werden wollte und im Gelände auch mal knallgas geben möchte statt diesem lahmen rumgewander... wenn es ihr aber schadet, lassen wir das... uns geht es sicher nicht ums reiten!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Shayene
BeitragVerfasst: 09.05.2022, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Hier mal ein Foto von Februar, als wir den Rückschlag hatten... :(

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Shayene
BeitragVerfasst: 09.05.2022, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Bild

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tagebuch Shayene
BeitragVerfasst: 09.05.2022, 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.12.2021, 19:16
Beiträge: 32
Hallo Ihr Lieben,

hier mal ein update. Wir waren beim letzten Test bei ACTH 38. Kathi hatte mir dann geraten obwohl vom TA und dem Labor keine Steigerung der Tablette empfohlen war, dennoch ein 8tel mehr zu geben, dies hab ich auch getan und am Donnerstag wurde dann nachgetestet. Wir sind jetzt bei 26,6 und ich hab das Gefühl das es jetzt endlich auch mit dem Zunehmen funktioniert. Auch hat sie das Fell ziemlich gut abgeworfen, ich musste sie jedoch trotzdem teil scheren, weil sie in der Sonne tagsüber völlig platt war und geschwitzt hat, ohne einen Meter zu laufen. Sie glänzt wie eine Speckschwarte und ist vom Temperament her mindestens 10 Jahre jünger geworden, alle Momente die ich in die "naja, sie wird eben alt" Schublade gesteckt hatte, waren absolut falsch... Sie ist wieder genauso wie sie mit 5 war :D

Lt. Labor und TA ist dieser Wert jetzt als sehr gut anzusehen, wie seht Ihr das? Ist bei euch auch das Ziel <30 ? Oder wie weit sollte er runter?

Bild

Das war vor ca. 2 Wochen...


Bild

Und das von gestern :)

_________________
Tagebuch Shayene
Diskussion Shayene


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Diskussion Shayene
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: schnulli
Antworten: 92

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz