Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 18:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 29.01.2009, 20:38 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Ronja
Isi-Mix, 18 Jahre

Alles fing damit an, dass mir auffiel, das Ronja nicht so schnell in den Stall läuft, wie sonst.
Das war kurz nach unserem 11 km Ausritt.
Ein paar Tage später sind dann zwei unserer RB-Mädels da gewesen und ca. 45 Minuten geritten. Sie haben nicht bemerkt, dass Ronja lahmt. Normalerweise guckt die B. immer nochmal hin. Nur eben an diesem Tag gings nicht.
Am nächsten Tag war Ronja platt. Sie ist im Stall mit Vanessa geblieben.
Seit dem gings auf und ab...mal lief sie wieder klar, dann tackerte sie etwas, dann lief sie steif, dann lahmt sie stark... zwischendurch hat der HS ihr Eisen raufgemacht, weil sie vorne so abgenutzte Hufe hatte (das hatte Samu doch auch und lief einige Tage nicht so gut) und er vermutete, dass es davon kommt. Es wurde dann auch besser. Für ein paar Tage. Dann wieder schlechter. Seit letzter Woche bekommt sie 1/2 Pck. Equi morgens und abends.
Montag war der HS wieder da; er hat die Hufe gemacht und hat der B. gesagt, sie solle Röntgen fahren.
Gestern waren sie dann los. Rotation/Absenkung.
Der TA in der Klinik konnte nicht sagen, ob das evtl. was von "früher" ist oder eben neu.
Fotos folgen. Ich habe sie noch nicht (komisch, unser TA sollte sie zuerst bekommen )

Die B. wollte sie schon gar nicht mehr mitnehmen... ihr Mann war da aber gegen.
Nun hat sie Polsterverbände und hat eine Acetatmischung zum kühlen (rötliches Pulver, das mit Wasser gemischt wird und dann übers Polster gegossen).
Und heute sollen TA und HS kommen und sie soll nen speziellen Beschlag bekommen.
Achja, und Equi soll sie nicht mehr bekommen. Sie soll irgendwelche Tabletten bekommen (habe noch nicht rausgefunden, welche...sollen aber mehr Entzündungshemmer sein und weniger Schmerzmittel als Equi).

Zu der Ursache: Futterrehe schließen beide TÄ und HS und wir eigentlich aus. Sie hat nichts anderes an Futter bekommen (außer evtl. von den RBs. -Obwohl wir verboten haben, außer ein Stück Möhre/Apfel NACH dem Reiten irgendetwas zu geben!), als sonst.
Äußerlich kann ich auch keinen Grund für eine Primärerkrankung erkennen.
Ich vermute mal, sie hat wirklich eine Belastungsrehe.
Der TA in der Klinik meinte "Sie hat ne wirklich schlimme Huflederhautentzündung"

Futter: vorher:Heulage (morgens ganz wenig, abends etwas mehr)
Stundenweise Koppel (je nach Wetter)
seit dem ersten lahmen: abends Heulage, tagsüber Heu, etwas Hafer für die Medis

Ronja ist -seit sie bei uns ist- schlank unter ihrem Plüschmantel. Ich finde sie genau richtig. Fotos hab ich schon gemacht. Ich stelle sie spätestens am WE ein.

Ich fühle mich ziemlich besch... Wie kann das bloß sein? Ich verstehe es nicht.


Wir haben erst gedacht, dass sie ein Hufgeschwür hat, weil sie eben immer vorne rechts "tackerte" oder lahmte. -Sorry, das habe ich vergessen zu erwähnen.
Bin ganz durcheinander.

Die Heulage haben wir, seit die Pferde im Stall sind. Die ist vom Bauern nebenan. Gute Qualität. War noch nicht eine schlecht, warm, schimmelig oder sonstwas. Dann würden wir es natürlich auch nicht füttern...nein, vom Futter her ist alles super. Die Heulage ist von diesem Jahr.

Hufe waren, wie gesagt, vorne "abgeschmirgelt". Vllt sieht man es noch bei Samu, dann mache ich ein Bild davon. Ronja bekommt heute ja einen Beschlag.
Außer das Hufgeschwür vor einigen Jahren (oh, wie lange haben wir sie jetzt...2 Jahre???), hatte sie nix. -Soweit ich mich jetzt erinnere.
Empfindlich...weiß ich gar nicht so, ich reite sie ja nur selten und dann auch nur kurz.
Hufe sind eigentlich schön, fest, gleichmäßig, brechen nicht aus...

Nein, bisher habe ich von den Hufen keine Fotos. Gestern habe ich Fotos vom Polsterverband gemacht und ein Ganzkörperfoto. Am WE kann ich nochmal ein Foto von den Hufen machen.


Wir bekommen immer eine Balle nach Bedarf geliefert. Aber der wird nicht so viel Pferdefutterwiesen haben. Die B. weiß ganz genau, wo er was wofür hat und sie besprechen auch, wann was fürs Pferd gemäht werden muss usw. Und bei uns in der Gegend gibts auch nur den 1. Schnitt von diesem Jahr fürs Pferd. Danach wurde nur noch Kuhfutter gemacht. -Das liebe Wetter. Die B. ist da sehr sehr sehr mäkelig mit dem Futter und zum Glück sehr sehr sehr genau.

Ich schließe Futter sowieso aus. Unser TA kennt unser Futter und glaubt auch nicht, dass es Futterrehe sein kann.

Ronja ist auch nicht so verfressen und schlingt nicht so wie Samu. Sie ist schlank. Sie macht oft "Fresspausen" auch auf der Koppel.

Mir fällt noch ein:
Die B. hatte Ronja und Vanessa zum "lüften" raus gestellt, als es Ronja wieder besser ging. Aber der Boden war noch relativ gefroren...danach war sie wieder lahm. Wir wissen jetzt, dass es ein Fehler war...wie gesagt, wir haben eigentlich die ganze Zeit gedacht, es wäre ein Hufgeschwür. Ich war mir da so sicher.


___________________________________________________________________

Kann sein, glaube ich aber nicht. Ich finde nicht, dass sie äusserliche Anzeichen hat. So extrem sind die Fresspausen auch nicht. Wollte nur damit sagen, dass sie nicht alles gierig in sich reinstopft. Das machen Sunny und Lilly genauso... Samu eher weniger. :roll:

Ok, hier die ersten Fotos...leider nicht so gut geworden (Pony steht ja nicht still, wenn man Fotos machen will)

Bild
Bild

und noch ihr Polsterverband:

Bild
Bild


...also die Farben sind ganz komisch...die Digicam ist einfach nícht für "drinnen" gemacht...

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 30.01.2009, 16:47 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
So. HS hat ihr Eisen rauf gemacht; ich habe sie aber noch nicht gesehen. HS meint, die Röntgenbilder sind schlecht aufgenommen (Perspektive...das kennen wir hier im Forum ja auch schon...)

Und unser TA meinte, die Polsterverbände wären unnötig, da sie ja nicht mehr in einem akuten Schub ist. Seiner Meinung nach ist das "Geldmacherei".

...da sie ja weder heisse Hufe noch Pulsation hat, sowieso.

Was alle stutzig macht, also auch TA und HS, dass man immer noch keine Veränderungen am Huf erkennen kann. Angefangen hat das alles vor etwa 7 Wochen. Man müsste also eigentlich was sehen.

Ob die Absenkung nicht vllt doch "alt" ist, konnte keiner genau sagen. :weißnich:

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 05.02.2009, 08:00 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Ronja geht es nicht gut aber auch nicht richtig schlecht. Die B. meint, sie läuft einige Schritte richtig gut, dann tritt sie falsch auf, zuckt zusammen und kann dann nicht mehr so gut laufen...m. E. doch ein Hufgeschwür, das da tobt. Ich hoffe, wir bekommen bald Klarheit.

Die Röntgenbilder habe ich jetzt. Ich habe sie mir grad angeguckt. Die Perspektive scheint wirklich irgendwie komisch zu sein...aber ihr wisst ja, ich habe es nicht so sehr mit Röntgenbildern und bin dann gespannt auf Eure Meinungen!

(Die B. meinte gestern, wenn sie nochmal ein Pferd kauft, dann nicht ohne die Hufe röntgen zu lassen)

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 05.02.2009, 08:39 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
So, hab kurz gebastelt:

Vorne links:

Bild
Bild

Vorne rechts:

Bild
Bild

Die Hufe wurden einen Tag später vom Schmied anhand der Bilder bearbeitet. Fotos von den Hufen folgen.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 09.02.2009, 10:39 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Die Digicam habe ich gestern -wie sollte es anders sein- natürlich vergessen. *seufz*

Jetzt kann man aber ganz ganz ganz oben am Kronenrand ne Rille ertasten. Aber da musste jetzt ja auch mal was kommen. Denn dass sich durch "was auch immer" (sage ich jetzt mal vorsichtig) eine Belastungsrehe bekommen hat, ist uns ja klar.

In der Box lief Ronja gestern ganz gut.
Und sie kann wieder die beiden Großen anstänkern und rumkommandieren! Wenn das kein gutes Zeichen ist!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 13.02.2009, 22:18 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Habe heute wieder (kurz) mit der B. gesprochen: Ronja hat gestern noch vorne links ganz stark gelahmt. Heute geht es ihr richtig gut. Lahmt nicht mehr.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 16.02.2009, 10:02 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Ronja und Vanessa waren gestern ein paar Stunden auf dem Reitplatz. -Wunderbar zum Hufe kühlen! Die beiden haben auch den Schnee genossen.
Ronja geht vorsichtig aber viel besser.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 09.03.2009, 10:37 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
...es ist immer ein auf und ab... sie lahmt wieder eindeutig vorne rechts und ist da auch unten innen druckempfindlich. Meiner Meinung nach müssen die Eisen ab und Sauerkrautwickel machen...die B. und meine Freundin habe ich davon jetzt auch überzeugt. Wenn der HS sich da nicht ganz gegen sträubt, soll er die Eisen vorne ab machen und wir packen sie dann in Sauerkraut! -Wir haben uns jetzt für Therapie auf Hufgeschwür entschieden. Ihr Gangverhalten zeigt es... Medi bekommt sie momentan nicht. In der weichen Box und aufm Reitplatz läuft sie ganz gut. Auf Beton/Unebenheiten gar nicht. TA sagt auch, er ist sich nicht mehr sicher, obs nicht doch ein Hufgeschwür ist.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 12.03.2009, 09:27 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
..weiter auf und ab...

Montag wars wohl ganz schlimm. Ronja lag viel. HS konnte nicht raus kommen. Dienstag ging es ihr ein wenig besser. Mittwoch richtig gut. Ronja war wieder gut drauf, ist viel in der Laufbox maschiert... Medis gibts weiter nicht, sonst hält der HS uns wieder für verrückt ("was erwartet ihr denn, die läuft doch") ...natürlich mit Absprache TA...

Vorne rechts an der Sohle hat sie eine empfindliche Stelle: die B. muss da nur leicht drücken und Ronja zuckt weg. Ich hoffe, es ist das Geschwür und es kommt dann morgen zum Vorschein und der Albtraum hat ein Ende.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 13.03.2009, 17:40 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
In Kürze:

Eisen sind ab. Im Huf vorne rechts (mehr Innenseite) hat er eine trockene Verkapselung gefunden...wie weit die Richtung Hufbein vorgedrungen ist, kann der HS nicht sagen. Es kann also wirklich sein, dass dort weiter innen ein Hufgeschwür tobt!

Weiterer Plan: Rechts schwarze Salbe, da wir da die Stelle kennen. Links Sauerkrautwickel, da wir da nicht genau wissen, wo es ist, wenn da eins ist...

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 16.03.2009, 21:01 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Tja, was soll ich sage? Ich bin mal vorsichtig:

Ronja läuft munter ohne Eisen durch die Box... Selbst auf dem Beton ist es schon etwas besser geworden. Da die Sauerkraut-Wickel nicht halten (sie läuft dafür einfach zu viel), machen wir nun auf beide vorne schw. Salbe. Links hat sie nun auch einen Druckpunkt...

Achja, was ich ganz interessant finde: Übers Wochenende ist ihre Mähne wieder zurück zur anderen Seite (wie es vorher war) gekippt!

Leute, drückt die Daumen!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 23.03.2009, 10:15 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Es geht Ronja weiter besser; zwar kleine Schritte, aber besser. Wir sind jetzt mehr und mehr der Überzeugung, dass es ein oder zwei Hufgeschwüre sein müssen.

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 23.03.2009, 11:52 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
...ich war noch gar nicht fertig: Am WE haben wir die Ponies mal entlüftet: Ronja ist von allein auf dem Reitplatz getrabt! Und über die Betonplatten kann sie auch viel besser laufen. Im Stall und auf der Wiese sieht man im Schritt nichts mehr. Wenden ist noch etwas schwieriger aber immerhin kann man wieder Vanessa ordentlich verprügeln... :evil:

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 25.03.2009, 11:57 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Habe gestern mit der Besitzerin telefoniert:

Ronja wird immer fitter. Die B. stellt sie jetzt fast jeden Tag 1-2 Stunden raus: Ronja ist sogar schon ein kleines Stück galoppiert (von allein, auf der Koppel). Allgemein ist sie wieder bewegungsfreudig. Läuft zwar noch verhalten aber eben um ein vielfaches besser!

HS muss sowieso für Sunny nochmal kommen. Bin gespannt, was er zu Ronja sagt!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe Tagebuch Ronja
BeitragVerfasst: 28.03.2009, 20:53 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Denen ging das Stall machen wieder nicht schnell genug: Ich brauche ca. 20 minuten.-Solange hab ich auch Ronja und Vanessa rausgeschmissen...als ich die Pferde dann reinholen wollte, seh ich nur Lilly, Ronja und Vanessa...dann seh ich Sunny: Die Galoppiert wie ne gestörte auf der -eigentlich gesperrten- Ponykoppel rum. :kinn:

Und Samu und Lissy? -Samu ist schon wieder wie ne Naturgewalt durch den Zaun gestürmt... Und dann sind er und Lissy (klar, die beiden Dicken, verfressenen!) zur Kusgrassilage und haben sich da bedient :evil: -Zum Glück waren es max. 10 Minuten...hatte vorher mal geguckt, da waren die beiden auch noch auf der Koppel...und zum Glück können sie in so kurzer Zeit mit Maulkorb nicht viel erwischen.

Als ich die beiden gerufen habe, sind sie gleich angaloppiert gekommen *braaav*

...dann habe ich alle gleichzeitig in den Stall gelassen, und was macht RONJA? Rennt am Stall vorbei...und dahinter lang... ich bin aber erst in die Box. Die Großen in die andere Box lassen und den Ponies die Maulkörbe abmachen; sonst gibts da Tote...und Ronja kann da hinten eh nicht weg...

Das kleine Isitier...ich guck um unseren Stall und rufe sie...da seh ich sie buckelnd, abbremsend usw. im Garten rumhüpfen wie ein Flummi. :kinn: Da ruf ich sie und sie kommt im Galopp angeprescht. :shock: -Hammer, monatelang geht bei ihr gar nichts...und innerhalb von zwei Wochen ist alles wieder gut! :roll: *ganzvorsichtigfreu*

Also, wir sind uns jetzt sowas von sicher, dass das keine Hufrehe war bei Ronja... Ich sollte das Tagebuch verschieben!!! -Selbst der HS sagt das...

Der muss nächste Woche erstmal kommen und Ronjas Hufe machen. Die hatten wir ja ersteinmal lang gelassen. Der wird staunen, wenn er sie sieht. :grin:

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 65 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Hufrehe Tagebuch Finni von Finnchen7
Forum: Tagebücher
Autor: Finnchen7
Antworten: 379
Hufrehe Tagebuch-Speckknödel Bella von Urmel
Forum: Tagebücher
Autor: Urmel
Antworten: 50
Hufrehe Tagebuch Lümmel (Shetlandpony)
Forum: Tagebücher
Autor: Lugones
Antworten: 8
Hufrehe Tagebuch Kazoo (Kerni)
Forum: Tagebücher
Autor: Kerni
Antworten: 2
Hufrehe Tagebuch Sinah von Elke
Forum: Tagebücher
Autor: Elke
Antworten: 4

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz