Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.02.2020, 05:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Ich kopier meine bisherigen Beiträge einfach mal hierher, damit alle unsere Geschichte von anfang an nachlesen können!


Zuletzt geändert von nicky am 16.08.2007, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
19.01.2007

Ich möchte euch jetzt erstmal ein bisschen vom Mäxchen erzählen:

Max wurde von meinem Opa mit ca. 5 Jahren zum Kutschefahren gekauft. Leider hat damals niemand nach einer Rehe gekuckt. Laut unserem TA wurde er schon mit Rehe gekauft.
Er steht bei meinem Opa im Stall zusammen mit 3 Pensionspferden. Am Anfang durfte er mit den anderen auf die Weide, bekam Hafer und jede Menge Heu zum Fressen. Er war schon viel zu dick als er zu uns kam.

Der erste Reheschub bei uns war recht schnell mit Spritzen und Equi im Griff. Leider hielt sich mein Opa nicht an die Fütterungsanweisungen des TA und Max durfte wieder ganz normal auf die Weide. Alle glaubten er war wieder gesund. Dann kam der nächste Schub usw.

Ich war damals ca. 12 Jahre alt und habe mich nicht mit Pferden beschäftigt. In der Zwischenzeit bin ich 23 Jahre alt und reite seit ca. 1 Jahr. (mehr schlecht als recht ) Irgendwann habe ich angefangen mich um den Max zu kümmern, wobei mein Opa ein echt harter Brocken ist. Ich hab mir fast den Mund fusslig geredet, aber es half nichts. Er wollte ihn sogar zum Metzger bringen!
Jetzt musste mein Opa ins Krankenhaus (neue Hüfte) und ich wurde als Ansprechpartner für den TA bestimmt, da Max wieder schlechter lief. Jetzt war meine Chance gekommen . Ich meldete mich bei euch im forum an, telefonierte fast täglich mit Schmied und TA.
Mit Erfolg!!! Das futter wurde umgestellt, Heu wird jetzt genau rationiert. Der TA meint das Mäxchen kann wieder so fit werden, dass man ihn wieder leicht reiten kann!!!

Es geht jeden Tag ein kleines bisschen bergauf und wir werden die Hoffnung nicht aufgeben und kämpfen jeden Tag für einen kleinen Lichtblick!
Gestern hat er zum ersten Mal seit langem ganz freiwillig Tritt gemacht!!!!

Bis Opa wiederkommt geht es Max hoffentlich noch etwas besser, das wird ihn dann überzeugen. Aber ich lass mich sowieso nicht mehr davon abbringen!

Liebe Grüße

Bild


20.01.2007

Hab mit dem Tierarzt gesprochen. Er meint, es gibt 2 Gründe für die Rehe:
Mäxchen war früher etwas dick und durch das kam es zu einer Überlastung der Füße. Dadurch dass er zu dick war, ist auch die Leber verfettet und arbeitet jetzt nicht mehr richtig, d. h. er hat eine Stoffwechselstörung.

Max lahmt auf seinem hinteren linken Fuß fast nicht mehr. Das haben wir mit Penicillin recht schnell in den Griff gekriegt. TA meint, dass er sich wahrscheinlich was unters Eisen getreten hat und das hat sich dann hochgearbeitet und ist gleich unterm Kronrand wieder rausgekommen. Autsch!!!
Ich darf mit Max jeden Tag ne kleine Runde im Hof auf dem Teer laufen, damit kein Dreck reinkommt. Am Freitag kommt der Schmied nochmal. Er muss versuchen so viel wie möglich auszuschneiden und dann wieder zu beschlagen. Max soll die Hufwand nicht belasten nicht das sie noch mehr bricht! Hoffentlich halten die Nägel und es ist drunter nicht hohl. Sonst müssen wir Hufverbände machen bis das Horn soweit nachgewachsen ist, dass wieder beschlagen werden kann.

Aber wir werden auch das irgendwie hinkriegen!

Bild


23.01.2007

Dem Mäxchen geht es von Tag zu Tag besser!
Die tägliche kleine Runde im Hof tut ihm sehr gut. Ich glaube sonst würde er so langsam durchdrehen. Lahmt auch schon fast nicht mehr hinten links!
Max hat beschlossen, dass ihm das Heu in den Heunetzen zu wenig ist. Er bettelt jeden an der in den Stall kommt! Naja, daran muss er sich wohl gewöhnen. TA hat gemeint, solange er nur im Stall steht und er sonst keine Bewegung hat, reichen 4 kg völlig aus.

Jetzt warten wir mal ab, was der Schmied am Freitag sagt. Hoffentlich klappt das mit dem Eisen!


27.01.2007

Leider wurde der Termin mit dem Schmied verschoben. Das Mäxchen hat also hinten immer noch keine Eisen drauf.
Der Schmied hat auch gesagt, dass das sowieso alles umsonst ist und dass es sowieso nicht mehr besser wird. Muss heute sowieso mit meiner Katze zum Tierarzt und werde dann nochmal mit ihm reden. So einfach geben wir nicht auf.
Ich verstehe das auch nicht so ganz. Max geht es jetzt schon wieder viel besser und auf einmal kommen alle und wollen mir erzählen, dass es das Beste für Max wäre wenn man ihn endlich erlöst. Aber als es ihm richtig schlecht ging und er überhaupt nicht laufen konnte da ist das keinem eingefallen. Und der TA hatte ja auch schon gesagt, dass die Rehehufe im Moment keine Probleme machen sondern nur sein linker hinterer Fuß mit dem Hufgeschwür oder was das auch immer war.

Naja hatte echt schon bessere Tage. Aber so leicht lass ich mich nicht unterkriegen!


30.01.2007

Hab jetzt mit dem TA nochmal gesprochen. Er hat gesagt, dass ihm diese Aussage neu ist und dass er sich mit dem Schmied in Verbindung setzt. Jetzt kann ich nur hier sitzen und abwarten. Das mag ich überhaupt nicht. Hoffentlich meldet sich der TA bald!


01.02.2007

Hab mit dem Tierarzt gesprochen als ich mit meiner Katze da war und er meint, dass Max an allen vier Füßen Rehe hat. Das hinten links ist eine Hohlraumbildung nach einem Reheschub. Und deshalb wird es sehr schwierig ein Eisen drauf zu machen. Aber er braucht eins damit er die Hufwand nicht mehr belastet und sie nicht weiter reißt. Der Schmied muss dazu aber noch einiges ausschneiden und wenn's drunter hohl ist halten keine Nägel. Das wär ein echtes Problem. Dann müssten wir Hufverbände machen bis das Horn soweit nachgewachsen ist, dass man ihn beschlagen kann.
Der TA hat aber noch nicht mit dem Schmied geredet wegen seiner Aussage, dass man nichts mehr machen kann. Da warte ich immer noch auf einen Rückruf. Hoffentlich meldet er sich bald!!

Aber Mäxchen geht es von Tag zu Tag besser. Er ist auch schon wieder richtig frech geworden. Das ist bei ihm echt ein gutes Zeichen. Solange er richtige Schmerzen hatte war er ganz lieb und verschmust. Das war sehr untypisch für ihn.
Das freut mich richtig, dass es ihm besser geht!!!


02.02.2007

Wenn ich nicht wüsste, dass Max Rehe hat, dann würde ich jetzt eine Runde ausreiten! Er läuft schon wieder echt super. Bin echt begeistert!!!
Morgen kommt zu einem unserer Pensionspferde der Hufschmied. Das ist ein anderer wie beim Max. Ich hab ihn zwar noch nie gesehen, aber den werd ich morgen gleich mal nach seiner Meinung fragen und ihm mein Mäxchen vorführen.
So langsam gerate ich ein bisschen unter Zeitdruck. Mein Opa ist jetzt nur noch 1 1/2 Wochen in der Kur und dann kommt er so wie es aussieht wieder nach Hause. Dann war er 5 Wochen weg und eigentlich wollte ich ihm einen halbwegs fitten Max präsentieren. Aber bis jetzt haben wir nicht mal eine Lösung für den Beschlag. Hoffentlich kann mir der Schmied morgen weiterhelfen. Drückt mir die Daumen!!! Ich will doch nicht das Max zum Metzger muss Dazu ist er einfach noch zu jung!


03.02.2007

Der andere Schmied war vorhin da. Der ist ja echt nett. Er hat sich gleich Zeit genommen und hat sich Mäxchen's Fuß angekuckt.
Er ist sich sicher, dass ein rausgewachsenes Hufgeschwür ist und nichts mit der Rehe zu tun hat. Da Max sowieso gerade nichts arbeitet, würde er ihn hinten einfach weiterhin barfuß laufen lassen bis das Loch in der Hufwand rausgewachsen ist. Das dauert ca. 1 Jahr. Aber ansonsten sieht er hier kein Problem!
Am Mittwoch muss ich mit meiner Katze nochmal zum TA. Dann werd ich das nochmal mit ihm besprechen und dann sehen wir weiter.



05.02.2007

Hui, heute hat mich mein Mäxchen schon ganz schön ins Schwitzen gebracht. Ich hatte ihn gerade draußen zum Putzen und Hufe waschen als sein Kumpel Korso zu nem Ausritt fertiggemacht wurde. Da wollte er dann doch unbedingt mit und hat das auch mit mehreren kleineren Sätzen deutlich zum Ausdruck gebracht. Der ist wirklich der Übermut in Person. Aber irgendwann war auch der kleine Wildfang wieder gezähmt und dann hab ich gleich wieder seine Füße gekühlt. Für solche Sätze ist es wirklich noch ein bisschen zu früh. Das hat mir schon ein bisschen Angst gemacht. Naja, morgen werden wir sehen ob es seinen Füßen was gemacht hat oder nicht. Bin aber schon etwas beunruhigt!


07.02.2007

So ein Mist! Wollte heute mit meiner Katze zum Tierarzt und auch gleich wegen Max besprechen was wir jetzt machen. Aber irgendwie hat die Mieze das gemerkt und hat sich nicht mehr blicken lassen solange ich da war. Hoffentlich erwisch ich sie morgen wenn sie gerade ein Nickerchen auf'm Sofa macht!
Max hat seine Sätze ganz gut überstanden. Er ist heute wie immer gelaufen. Da ist mir gleich ein ganzer Steinbruch vom Herzen gefallen!!!
Werd den TA morgen mal auf Röntgenbilder ansprechen. Ich weiß nicht, ob schonmal welche gemacht wurden. Das ist echt nicht so einfach, wenn man sich fast gar nicht mit Pferden auskennt. Leider kriege ich von Oma und Opa auch keine Unterstützung. Eigentlich ist es ja das Pferd von Opa, aber ich kann nicht zulassen, dass er unnötig leidet oder sogar zum Metzger muss nur weil mein Opa keine Geduld hat sich richtig um ihn zu kümmern. Deshalb krieg ich leider auch fast keine Infos über seine früheren Schübe. Ich kann nur mit dem TA reden. Er kennt Max Geschichte schon fast von Anfang an.
Und natürlich habe ich euch als Unterstützung. Das ist wirklich suuuuper!!! Ich wüsste gar nicht was ich ohne euch machen würde. Hier kann ich alle Fragen stellen ohne irgendjemanden zu nerven. Und ich bekomm immer super Erklärungen!
DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



08.02.2007

Hab heute mit dem TA ein längeres Gespräch über die Weiterbehandlung vom Max geführt. Jetzt schwirrt mir der Kopf vor lauter Infos! Aber der TA hat mir alles sehr genau erklärt und hat sogar Bilder gemalt. Dann konnte ich mir alles sehr gut vorstellen.
Hab auch schon ein kleines Erfolgserlebnis: Alle kommen in den Stall und sehen, dass Max ein bisschen abgenommen hat!!! Das freut mich sehr. Dann merkt man doch einen Unterschied seit ich das futter umgestellt habe. Und so kann ich es auch meinem Opa klar machen, dass das so weitergemacht wird.


09.02.2007

Mäxchen geht es weiterhin ganz gut. Er hätte aber gerne ein bisschen mehr Bewegung. Aber er erträgt seine Stallruhe echt sehr gelassen. Er steht schon jeden Tag an der Boxentür und freut sich wenn ich komme. Er erkennt auch schon mein Auto!! Dann wird gleich die Boxentür bearbeitet, dass ich ihn auch ja nicht vergesse!

Ich denke, dass unser Schmied hinten links etwas verbockt hat. Das Loch in der Hufwand ist ja schon ein ganzes Stückchen runtergewachsen. Also ist das schon ca. 3-4 Monate her, dass das Hufgeschwür oder was es auch war, am Kronrand rausgekommen ist. Und unser Schmied kommt schließlich alle 6 Wochen. Der hätte doch eigentlich was merken müssen!

Hab jetzt im Internet nach nem neuen Schmied gesucht und hab eine Hufklinik in Tübingen gefunden. Das ist gar nicht so weit weg von uns. Die haben sich auf Pferde mit Hufproblemen spezialisert und therapieren fast nur barfuss. Da werd ich mich mal erkundigen. Vielleicht kommen die auch in den Stall. Ansonsten wird der Max halt mal nen Ausflug mit uns machen!



11.02.2007

Hab leider noch keinen guten Schmied bei uns in der Nähe gefunden. Werd jetzt unserem alten Schmied nochmal eine allerletzte Chance geben. Max braucht jetzt dringend hinten neue Eisen. Er soll nicht mehr so lange warten müssen.
Bis jetzt darf er fast jeden Tag ne kleine Runde im Hof mit mir drehen. Er lässt sich jetzt schon sehr schön von mir führen ohne zu drängeln und zu schubsen. So langsam sind wir schon ein super Team!
Hab jetzt gedacht immer nur so ein paar Runden im Hof laufen ist auf Dauer ja auch ganz schön langweilig. Hab dann probiert ihn ein bisschen seitwärts laufen zu lassen. Am Anfang war's ganz lustig, er wusste nicht so recht was ich von ihm will. Dann ist er erst rückwärts um mich rumgelaufen oder einfach nur geradeaus. Aber nach einer Weile hat es dann schon fast gut geklappt. Er wusste nur nicht immer so genau mit welchem Fuß er was machen sollte. Aber er hat das ja auch schon fast 10 Jahre nicht mehr gemacht und konnte sich trotzdem noch dran erinnern! Bin ganz schön stolz auf ihn

Jetzt gibt es gleich was leckres zu essen, ich meld mich bald wieder....



12.02.2007

Heute ist der letzte Tag ohne Opa!!!
Morgen kommt er wieder aus der Reha zurück. Bitte drückt mir die Daumen dass alles klappt. Muss ihm noch klar machen, dass das mit dem füttern jetzt so bleibt wie ich es angefangen habe.
Werd heute nochmal die Ruhe vor dem Sturm mit Max genießen!!!

Liebe Grüße an alle



12.02.2007

Hab für Max ein Zusatzfutter für gesundes Hufwachstum von Masterhorse bestellt (weiß nicht genau wie es heißt). Das kommt morgen Abend. Und das Huf Fluid von der Firma Horsewellness hab ich auch bestellt. Ich hoffe das hilft! Auf der Homepage steht, dass das Huf Fluid auch für hohle Wände geeignet ist, es wirkt auch desinfizierend. Das beugt hoffentlich einer Entzündung im Huf durch die hohle Wand vor. Das können wir jetzt nicht auch noch gebrauchen!


Zuletzt geändert von nicky am 16.08.2007, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
14.02.2007

Mein Opa ist wieder da!!!
Aber bis jetzt lässt er mich noch machen. Ich denke, dass er in ein paar Tagen schon noch was dazu sagt. Aber heute musste er erstmal wieder zu Hause ankommen. Er hat seine Pferdchen aber auch vermisst. Ist heute gleich in den Stall gekommen und hat nach ihnen gekuckt!

Hab das Zusatzfutter von Masterhorse jetzt da. Aber Max mag es nicht so wirklich. Er frisst es immer nur bei Nacht. Wahrscheinlich kriegt er da ne Freßattacke.
Kurt (ein Pferdebesitzer bei uns im Stall) hat mir auch ein Huföl von Loesdau mitgebracht. Das ist billiger als diese Ecus-Öle. Ich sag euch dann bescheid ob ich zufrieden bin damit.
Hab gestern auch mit Kurt über Max geredet. Laut ihm hatte Max seinen letzten richtigen Reheschub letztes Jahr im Frühjahr. Da hat er wohl Gras erwischt, der alte Teufel
Vor ein paar Wochen muss er den anderen Pferden im Auslauf fast das ganze Silo weggefressen haben. Deshalb lief er wieder schlechter, hatte aber keinen richtigen Schub.
Dann ist der letzte Schub ja schon fast ein Jahr her. Dann muss ich mir auch nicht mehr ganz so viele Sorgen machen, ob ich jetzt wohl doch ein bisschen zu lange mit ihm gelaufen bin oder nicht. Da bin ich immer ein bisschen unsicher!
Wie's aussieht müssen wir noch bis zum 27. auf den Schmied warten. Er ist ziemlich ausgebucht. So was blödes aber auch!!!



17.02.2007

Endlich!
War gerade ewig im Internet unterwegs und hab doch tatsächlich einen Hufpfleger und Hufschmied (in einer Person!) bei uns in der Nähe gefunden. Unter www.besw.de gibt es eine Suche nach PLZ, vielleicht hat ja noch jemand das gleiche Problem wie ich.
Hab auch schon nen Termin gekriegt!!! Am Donnerstag!!!
Werd mir jetzt mal seine Meinung anhören und kucken ob er was für Max tun kann. Die bearbeiten die Hufe nach dem Vorbild der Wildpferde. Das finde ich echt super. Denn diese Hufe haben noch nie eine Menschenhand gesehen und funktionieren trotzdem sehr gut.
Er hat sich bei mir auch nach der aktuellen Situation erkundigt. Aber er will sich erst ein eigenes Bild machen ehe er irgendwas sagt. Er ist auch grundsätzlich nicht gegen Eisen, barfuss arbeitet zwar der Hufmechanismus ganz anders aber manche Pferde kommen barfuss einfach nicht zurecht! Das hat mir sehr gefallen, dass er nicht gleich jedes Pferd um jeden Preis auf barfuss umstellen will.
Bericht folgt noch....

Meine pferdeverrückte Bekannte (petra) hat vorgestern den Max seit ca. einem halben Jahr zum ersten Mal wieder gesehen. Sie war ganz begeistert von seiner "sportlichen Figur"! Sie sagt, man sieht schon deutlich dass er abgenommen hat!!! (Selber erkennt man das immer nicht so genau, wenn man die Pferde jeden Tag sieht)
Bis jetzt ist mein Opa auch noch recht friedlich. Man könnte fast meinen er freut sich, dass ich mich um Max und die anderen Pferde kümmere. Wobei natürlich Max ganz klar an erster Stelle steht, aber das muss ich meinem Opa ja nicht unbedingt auf die Nase binden!

Schon etwas erleichterte Grüße
Nicky



17.02.2007

so was aber auch! Der PC will mich glaub ich ärgern. Schreibt der doch einfach meine großen Buchstaben manchmal klein

Hab noch was vergessen:
Das Huföl von Loesdau scheint auch ganz gut zu sein. Max hatte direkt unter dem Kronrand einen Streifen Horn das hat ganz weißlich und spröde ausgesehen. Nehme das Öl jeden Tag. Also erst Füße gründlich waschen und dann Öl auftragen. Beim letzten Mal waschen ist das weißliche (ist wie eine dünne Haut oder so was über dem anderen Horn???) schon an ein paar Stellen weggegangen und drunter ist gesundes Horn vorgekommen (also für mich sieht's mal gesund aus). Jetzt sieht das echt schon besser aus!



21.02.2007

Uiuiuiui!
Ich glaub mein Max hat schon Frühlingsgefühle. Macht der doch bei mir an der Hand die größten Sätze und Bocksprünge und das auch noch auf dem geteerten Hof!!! herzindiehoserutsch
Aber gott sei dank ist er heute ganz normal gelaufen und die Füße waren auch nicht warm!
Puh, da haben wir echt nochmal Glück gehabt!!!

Da kann morgen der neue Schmied ja kommen.



22.02.2007

Endlich! Der neue Schmied war da!!!
Peter hat sich den Max gleich sehr ausführlich angekuckt, auch in der Bewegung. Und der Max läuft jetzt barfuss!
Natürlich muss ich jetzt sehr genau beobachten wie er geht, aber heute hat es schonmal sehr gut ausgesehen. Er ging fast nicht fühlig auf dem geteerten Hof!
Ich muss Peter Ende nächster Woche anrufen und berichten wie sich Max weiterhin macht. Aber er hat mir schonmal Hoffnung gemacht und mich gelobt für's Desinfizieren der hohlen Wand und das Einölen der restlichen Füße, sie sind schon etwas trocken. Das beruhigt mich doch jetzt schon sehr, dass ich ihm dadurch auf jeden Fall geholfen hab. Ich hab sonst immer das Gefühl gehabt ich probier halt mal rum und weiß aber nicht ob es Max auch wirklich hilft.
Peter hat mir empfohlen den Max auch wieder rauszulassen und mit ihm spazieren zu gehen. Natürlich nur in Absprache mit dem TA! Den TA besuch ich morgen sowieso mit meiner kranken Mieze und dann werden wir das besprechen. Wenn wir grünes Licht bekommen, werden wir am Samstag den Reitplatz in zwei Hälften teilen (wird sowieso nur als Auslauf und nicht zum Reiten genutzt). Dann können wir Max hinten hinstellen und die anderen drei vorne. Sonst frisst er den anderen wieder alles weg und ich kann seine Futtermenge nicht kontrollieren!
Auch mit dem Zusatzfutter für Max Hufe war Peter einverstanden, ich weiß auch endlich wie es heißt: Masterhorse Huf Perfekt!

Mein Opa war glaube ich sehr erstaunt, dass ein Schmied nicht immer so viel kostet und hat bis jetzt noch nichts dazu gesagt. Ich glaube er weiß genau, dass ich mich sowieso nicht mehr umstimmen lasse und das scheint er auch irgendwie einzusehen!
Jetzt machen wir erstmal so weiter:
Heu abwiegen
Zusatzfutter
Füße desinfizieren und einölen
Spaziergänge (mit der Zeit auch bisschen länger)

...und dann sehen wir bald wie's weitergeht!

Sehr viele erleichterte Freudenhopser...
...Nicky



24.02.2007

Hab gestern mit dem TA telefoniert. Max darf endlich wieder raus!!!!! Allerdings am Anfang nur kurz und dann immer ein bisschen länger. Wir müssen ausprobieren was seinen Füßen gut tut.
Werd heute noch den Platz teilen und dann darf er zum ersten Mal raus. Bin schon gespannt. Er wird mir bestimmt ein paar Sätze und Bocksprünge machen so dass mir das Herz in die Hose rutscht. Aber eigentlich freut es mich auch zu sehen dass es ihm so gut geht. Unser Platz ist ein bisschen tief aber bei dem Wetter jetzt zum Glück nicht mehr matschig. Ich hoffe das geht gut. Aber als Alternative steht nur ein Stück Schotter zur Auswahl und das ist nach der Umstellung auf barfuss nicht ideal. Besonders wenn er seine aufgestaute Energie loswerden will!!!

Max hat immer beim Putzen seine Hinterfüße auf den Boden gehauen. Ab und zu auch mal einen Vorderfuß. Und vor ein paar Tagen hat er sogar fast nach hinten ausgeschlagen beim Führen. Jetzt hab ich mir mal seine Füße genau unter die Lupe genommen und hab tatsächlich ein paar Krusten entdeckt. Es ist aber alles trocken. Hab den Max auch beobachtet und gesehen, dass er sich seine Füße mit den Zähnen blutig kratzt. TA wird ihm jetzt was gegen Milben oder eine Wurmkur spritzen. Dann müsste das schnell wieder verschwinden. Bei petra im Stall hatte auch schonmal einer Milben in der Fesselbeuge. Aber wie kommen die bloß dahin?? Hab mir schon überlegt ob das wohl vom Stroh kommt?? (da hatte es mein Hamster auch mal) Naja, hauptsache wir sind diese lästigen Viecher bald wieder los!!



25.02.2007

Hab mit Max und petra gestern zum ersten Mal nen größeren Spaziergang gemacht. Zum Glück war petra dabei! Max hat sich sowas von aufgespielt, aber er war ja auch fast 7 Wochen im Stall und hat nur mit mir ca. 5-Min-Spaziergänge gemacht. So wie der beim Laufen schon getobt hat, konnten wir ihn dann beruhigt noch auf den Platz lassen. Er hat sich dann nur noch gewälzt und ist 5 mal hin und her galoppiert. Dann war's auch schon vorbei. Und heute war alles okay, er ist ganz normal gelaufen und hatte keine warmen Füße!!!

Werd ihn jetzt jeden Abend ne halbe Stunde zu den anderen lassen. Dann haben die schon alles aufgefressen und er kann noch kurz mit seinen Freunden spielen. Will ihn noch nicht so lange rauslassen. Das trau ich mich noch nicht ganz. Bin schon gespannt, was passiert wenn der Herdenchef sich wieder unter die Herde mischt.


27.02.2007

Heute war der TA da. Er hat sich Max Füße angekuckt und war sehr zufrieden! Hab jetzt auch von ihm nochmal grünes Licht für Bewegung bekommen. Ich soll langsam anfangen und mich rantasten was ihm gut tut und was seine Füße mitmachen!

Max und Isaldo haben auch beide eine Milbenspritze bekommen. Isaldo hat es immer ganz schlimm am ganzen Körper und Max in den Fesselbeugen. Max kratzt sich immer mit den Zähnen die Füße blutig. Hoffentlich hilft die Spritze schnell!


02.03.2007

Max war vorgestern zum ersten Mal wieder mit den anderen draußen. Er hat sogar gequietscht vor lauter Freude als er die anderen gesehen hat! Dann gab's kurz ein paar Rangeleien und nach 5 Minuten war klar, der Boss ist wieder da!

Leider macht uns jetzt das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Wenn's regnet und der Platz tief und sehr matschig wird soll ich Max lieber nicht rauslassen, hat der TA gemeint. Jetzt steht er schon wieder alleine im Stall. Das stinkt ihm ganz schön und ich kann's ihm nicht mal wirklich übel nehmen. Hoffentlich wird's jetzt schnell Frühling....



08.03.2007

Das Mäxchen war jetzt schon ein paar Mal für ne halbe Stunde draußen. Je nach Wetter. Das gefällt ihm sehr gut. Er läuft immer besser ohne Eisen. Nur auf Kies geht er noch ein bisschen vorsichtig. Freu mich sooo, dass es ihm endlich wieder besser geht! Beim nächsten Schmiedtermin Anfang April bringt mir Peter einen Hufhärter mit, damit das Horn noch ein bisschen fester wird. Das einzigste Problem ist, dass Max umdreht ohne die Füße zu bewegen. Er dreht einfach auf der Stelle um. Dabei entstehen lauter Hornhubbel auf der Unterseite. Er stolpert dann meistens einmal und dann ist es auch schon wieder geradegelaufen.

Werden noch dieses Jahr unseren Platz richten. Die Pferde haben mit ihren Vollbremsungen das ganze Vlies ausgegraben. Jetzt sind wir gerade auf der Suche nach einer Lösung ohne Vlies und nach dem optimalen Belag. Bis jetzt hatten wir Hackschnitzel, allerdings gibt das nach einer Weile sehr viel Matsch. Hab auch schon einen Katalog mit Ecorastern (oder so was ähnlichem) bestellt. Allerdings sind sie sehr teuer und unser Platz ist sehr groß. Wir haben eigentlich kein Wasserproblem und deshalb hoffe ich, dass auch eine Drainageschicht reicht.
Vielleicht kann mir da jemand nen Tipp geben???



12.03.2007

Dem Mäxchen geht es weiterhin sehr gut. Ist fit und verfressen wie immer. Das ist auch mein Glück, er will sich nicht immer einfangen lassen wenn er draußen bei den anderen ist, aber eine Hand voll Heu wirkt da doch Wunder!

Hab mich zum Reitunterricht angemeldet!!! Hatte am Freitag auch schon meine erste Reitstunde. Hat echt Spaß gemacht, aber hab auch ganz schön Muskelkater. Bin ja schon ein paar Mal auf nem Pferd gesessen und jetzt bin ich gerade dabei das Leichttraben zu lernen. Puh ist das anstrengend! Ich komm mir vor wie der erste Mensch auf nem Pferd Naja, da muss ich dann jetzt wohl durch! Nächsten Freitag geht's weiter......



17.03.2007

Reitunterricht war echt super! Hab auch schon Fortschritte gemacht. Das Leichttraben klappt schon ganz gut. Kann den Takt schon halten. Jetzt muss ich mich aber auf sooo viele anderen Sachen auch noch konzentrieren! Hände ruhig halten, aufrecht sitzen, Zehen nach innen drehen..... Aber das wird schon noch werden. In meiner Familie bin ich nur noch "das Pferd" und mein Dad sagt auch schon Max zu mir!

Dem Max geht es weiterhin sehr gut. Werd ihn jetzt aber vorerst nicht mehr zu den anderen auf den Platz lassen. Da sinkt er zu tief ein und läuft nicht wirklich gut. Das gefällt mir überhaupt nicht. Aber vor unserem Platz hat es noch einen kleinen Vorplatz allerdings mit Schotter. Da hab ich ja noch so meine Bedenken wegen nem Hufgeschwür aber er kriegt jetzt einfach einen Teil des Heus draußen. Und wenn er mit Fressen beschäftigt ist hat er keine Zeit zum Toben. Das ist der Vorteil an nem Hafi!



17.03.2007

So ein Mist! Wollte mich heute mal ganz ausführlich um meinen Max kümmern und seinen ersten längeren Spaziergang mit ihm machen. Dabei wollte ich auch gleich meinen neuen Kappzaum ausprobieren. Jetzt hat mich die Grippe erwischt! Jetzt lieg ich schon den ganzen Mittag auf'm Sofa und surfe im Internet herum. Naja wenigstens konnte ich mir mal alle interessanten Beiträge im forum durchlesen. Hab wahrscheinlich schon fast viereckige Augen!

Hab bei Fratz ein Heunetz für den Max gekauft. Freu mich schon riesig darauf. Dann kann ich ihm draußen eine Heu-Strohmischung reinpacken und er ist beschäftigt. Falls das mit dem Offenstall klappt, kann es später auch für die anderen verwendet werden. Es gehen schließlich 15 kg rein!


19.03.2007

Unglaublich aber wahr!
Mein Opa hat die Papiere vom Max rausgesucht. Er feiert dieses Jahr seinen 15. Geburtstag, also noch im besten Pferdealter!!! Geboren am 11.06.1992
Ich krieg die Papiere noch. Dann kann ich ja mal nachforschen, vielleicht finde ich sogar noch Geschwister von ihm. Das wär echt lustig!

Bin schon wieder fitter. Der Max kommt sich auch schon sehr vernachlässigt vor und wird schon ganz übermütig in seiner Box. Das werden wir schon bald wieder ändern!



22.03.2007

Das ist der Hammer!
Ich hab mich in nem Hafi-forum angemeldet und hab doch tatsächlich Max Vater gefunden!!!
Hab mal ein paar Bilder von ihm.

Mithras

geb. 10.03.1983
Stockmaß: 1,48m

über 33 gekörte Söhne

Stempelhengst der M-Linie

Vater: Midas nach Mohammed - Stilfser
Mutter: Mariechen nach Alexander - Nerz

1986 Leistungsprüfung Münster-Handorf

1990 Landesschau Bietigheim - Siegerhengst

1993 Bundeshengstschau Alsfeld - Siegerhengst

1995 Weltausstellung Ebbs - 1a prämiert und Beste ausländische Nachzuchtsammlung

http://www.haflingerhof-karlsbad.de/

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von nicky am 16.08.2007, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Verfasst am: 26.03.2007

--------------------------------------------------------------------------------

Dem Mäxchen geht es weiterhin sehr gut. Er geht lahmfrei und bekommt seine 4,5 kg Heu aus engmaschigen Heunetzen zu fressen und ein Mineralfutter.
Gestern waren petra und ich wieder mit ihm spazieren. Da er wahrscheinlich ein hyperaktiver Hafi ist, haben wir mal nen Kappzaum ausprobiert. Ich glaube das war ihm so gar nicht geheuer, dass da einfach einer an seiner Nase rumziehen kann. Aber da muss er durch!!! Er hat sich auch schon viel besser führen lassen als beim letzten Mal! Er probiert sein Glück zwar immer noch, aber mit dem Kappzaum ist er doch schon viel besser unter Kontrolle zu halten.

Allerdings machen mir jetzt seine beiden Vorderhufe ein bisschen Sorgen. Im Bereich der weißen Linie sind sie doch sehr weich und es hat sich schon eine Rille gebildet. Hab auch schon mit unserem Schmied Peter telefoniert. Er kommt wahrscheinlich am Mittwoch vorbei. Aber wir telefonieren später nochmal ob's tatsächlich klappt!



Verfasst am: 08.04.2007, 23:41:41

--------------------------------------------------------------------------------

Uups hab ja jetzt schon ne ganze Weile nix von mir hören lassen. Das ist aber ein gutes Zeichen!!!
Max geht es weiterhin echt gut. Peter unser Schmied war da (schon letzte Woche). Er war sehr zufrieden mit Max Füßen "die wachsen wie Unkraut"! Aber das ist ganz gut so, dann klappt die Umstellung auf Barfuss leichter. Hab jetzt von ihm einen Hufhärter bekommen für die weisse Linie. Da ich ein echter Schussel bin, hab ich es natürlich gleich geschafft mir davon was ins Auge zu spritzen. Zum Glück ist nichts passiert! Ich hab's gleich mit ganz viel Wasser ausgespült.
Max darf jetzt jeden Tag auf den Vorplatz von unserem Reitplatz. Da ist er dann ganz in der Nähe von seinen Freunden. Seither ist er doch schon viel ausgeglichener und ruhiger geworden. Seine 4,5 kg Heu kriegt er weiterhin, aber jetzt kriegt er zusätzlich noch ein bisschen Heu wenn er draußen ist. Damit er da auch bisschen was zum mümmeln hat und nicht nur blöd rumsteht.

Hab seit Mittwoch wieder einen Hund. Sie heißt Sira und ist ein 7 Monate alter Mischling. Sie wurde aus einer Tötungsstation auf Mallorca gerettet allerdings kam sie dann in eine Familie in Deutschland wo die Frau von ihrem Mann verprügelt wurde. Und wer sogar seine Frau schlägt, wer weiß was der erst mit nem Hund macht.... Dann war sie noch eine Woche bei einer Pflegestelle bis sie dann endlich zu uns kam. Sie ist also in ihrem kurzen Hundeleben von 7 Monaten schon 3 Mal umgezogen. Aber ich glaube sie hat sich schon ganz gut eingelebt und alles andere kriegen wir auch noch hin!

Werd euch weiterhin auf dem Laufenden halten, wie's mit meinem Max weitergeht. Will jetzt auch anfangen mit ihm zu trainieren um Muskeln aufzubauen!


Verfasst am: 11.04.2007, 18:04:19

--------------------------------------------------------------------------------

So ein Mist!!! Hab seit gestern einen Hörsturz. Zum Glück nicht ganz so schlimm! Muss aber 5 Tage Kortison nehmen. Bin jetzt diese Woche voll krank geschrieben und solange kann ich dann auch nicht zu den Pferden. Zum Glück hab ich noch meine pferdebegeisterte Cousine Denise. Ihr hab ich schon vor einer ganzen Weile alles gezeigt und erklärt und von ihr werd ich echt super unterstützt. Denise ist ein echter Schatz und auch super zuverlässig. Da muss ich mir dann überhaupt keine Gedanken machen und weiss dass alles klappt. (so viel zum Thema junge Reitbeteiligung, sie ist erst 15 hat aber mit ca. 13 Jahren angefangen) Sie übernimmt die Pferdepflege für mich bis am Wochenende. Ich hoffe dass ich dann wieder einigermaßen fit bin!
_________________


Verfasst am: 14.04.2007, 09:16:21

--------------------------------------------------------------------------------

So was blödes aber auch!!! Meine Ohren zicken immer noch nach Lust und Laune. Bis Donnerstag war's ganz ok und seit gestern ist's wieder schlimmer. War gestern auch nochmal beim Arzt, aber nur bei einer Vertretung (meine Hausärztin hat Urlaub). Er hat nur gemeint, das ist jetzt halt so und wird schon wieder besser werden. Na toll, bei ihm piepst es ja auch nicht ständig im Ohr *werdgleichwahnsinnig*

Mein Hund ist sehr begeistert, dass ich soviel Zeit für sie habe. Aber jetzt war ich schon seit Dienstag nicht mehr bei meinem Max. Werd heute auf jeden Fall kurz bei ihm vorbeischauen und kucken was der kleine so macht.

Mann echt, hoffentlich wird das schnell wieder besser....
_________________



Verfasst am: 25.04.2007, 15:02:27
--------------------------------------------------------------------------------

Meine Ohren haben sich zum Glück sehr schnell wieder beruhigt. Gehe jetzt auch wieder zum Arbeiten. Da ich mir vorgenommen hab in Zukunft bisschen mehr zu schlafen und auf mich zu achten, hab ich mit meiner Cousine Denise jetzt die Woche geteilt. Sodass ich nicht mehr jeden Tag in den Stall fahren muss. Denise geht von Montag bis Mittwoch und ich von Donnerstag bis Sonntag. Ich denke, dass das eine ganz gute Lösung für uns alle und auch für den Max ist. Wie ich schon gesagt habe, ist meine Denise echt ein super Mädchen und ich bin wirklich froh dass sie das mit mir zusammen macht.

Nächstes Wochenende gehe ich zu einem Bent Branderup Seminar. Das ist gleich bei uns um die Ecke. Finde es wirklich faszinierend wie er das mit seinen Pferden macht. Er hat ja auch einen blinden Knappstruber und mit ihm macht er Schulen über der Erde. Das ist wirklich der Hammer!

Werde dann mit Max an einem Aufbautraining arbeiten. Da ich hoffe, dass er wieder so fit wird, dass ich ihn irgendwann mal reiten kann (bin ja jetzt schon fleißig am üben ), denke ich dass dieses Training ganz sinnvoll für ihn ist. Das meiste kann ich vom Boden und im Schritt mit ihm üben. Durch den Einsatz der Hinterhand werden dann ja auch die Vorderfüße besser entlastet. Das kommt uns ja nur zugute! Die anderen Pferdis werden jetzt so langsam angeweidet, dann ist der Platz tagsüber wieder frei und wir können üben bis wir schwarz werden! (nur so eine Redensart, natürlich fangen wir ganz langsam und vernünftig an) Da mein Max auch ein bisschen ein Schisser ist, werde ich auch so Trailübungen mit einbauen. Vielleicht hat da noch jemand ein paar Tipps für mich???? Mit Seitengängen bin ich auch sehr vorsichtig, dass üben wir nur ein paar Schritte am Stück und dann machen wir wieder Pause. Aber mein kluges Pferdi braucht einfach auch ein bisschen Kopfarbeit, sonst ist er total unterfordert und wird aufmüpfig!

So, dass ist ja mal wieder ein ganzer Roman geworden, aber dass war's jetzt auch für's erste....
_________________




Verfasst am: 28.04.2007, 11:06:08

--------------------------------------------------------------------------------

Ui, gestern hat mich mein Max aber echt geschockt! Er ist morgens in seiner Box gelegen und mittags auch. Mein Opa hat ihn dann vorsichtshalber nicht rausgebracht. Als ich abends gekommen bin stand er dann aber ganz quietschvergnügt da und ist auch ganz gut gelaufen. Allerdings tritt er vorne rechts etwas vorsichtiger auf. Am Mittwoch kommt aber Peter wieder, der soll sich das dann mal genau ankucken! Hab ihn dann gestern noch kurz auf den Platz gelassen. Da hat er dann getobt wie ein Rodeopferdi. Also dem können keine Füße weh tun. Vielleicht hat er auch einfach einen Satz gemacht und ist dabei ungeschickt auf einen Stein gehopst?!? Er läuft ja auch erst seit ca. 10 Wochen barfuss und seine Hufe sind vom Beschlagen noch ganz schön mitgenommen. Ich hoffe das kaputte/verbrannte Horn durch's Beschlagen ist jetzt bald rausgewachsen. Werd ihm dann nach dem Ausschneiden am Mittwoch wieder Hufhärter draufpinseln. Das hatte ich durch meinen Hörsturz ein bisschen vernachlässigt. Vielleicht kann der Peter mir auch zeigen, wie ich zwischendurch immer mal ein bisschen nachfeilen kann, damit der Tragerand nicht mehr ausbricht so wie es im Moment der Fall ist.

Naja, warten wir mal ab bis Mittwoch und hoffen, dass es nicht doch ein Hufgeschwür oder so was ist.
_________________



Verfasst am: 05.05.2007, 08:24:58

--------------------------------------------------------------------------------

01.05.2007

Ach du sch....ande! Mein Max geht vorne sehr stark lahm. Beim Wenden fällt er fast um, aber keine typische Rehehaltung. Hat aber starke Schmerzen. Ich als Nicht-Pferdeexperte denke er läuft vorne links sehr schlecht, aber rechts tritt er auch nicht richtig auf. Alarmstufe rot!!!!

21:30 Uhr
Mit petra telefoniert. petra kommt vorbei und schaut nach seinen Füßen. In der Zwischenzeit tritt er links vorne nicht mehr auf. Dann Entwarnung: Max hat vorne links ein Hufgeschwür. petra hat's aufgeschnitten, kam schwarzes Wasser raus. Haben gleich einen dicken Hufverband gemacht und Fieber gemessen. Leicht erhöhte Temperatur aber zum Glück kein Fieber. Bekommt homöopathische Globuli gegen Entzündung und Fieber.
_________________




Verfasst am: 05.05.2007, 08:27:36 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

02.05.2007

Es ist schon deutlich eine Besserung zu sehen. Kein Fieber! Er tritt jetzt schon wieder schön auf, allerdings beim Laufen hopst er noch ein bisschen durch die Box. Das Fesselgelenk ist angeschwollen und heiß. Zweiter Verband um's Fesselgelenk. Verband am Fuß wird 3 x täglich mit Rivanol angegossen, Hufverband mit Retterspitz. Weiterhin Globuli.
_________________


Nach oben



Verfasst am: 05.05.2007, 08:29:30 :

--------------------------------------------------------------------------------

03.05.2007

Weitere Besserung! Max läuft in seiner Box umher, vom lahmen ist fast nichts mehr zu sehen! Weiter angießen und Globuli.
_________________



Verfasst am: 05.05.2007, 08:35:46

--------------------------------------------------------------------------------

04.05.2007

Max geht es gut! Darf zum ersten Mal aus seiner Box raus und ein paar Schritte laufen. Verbandswechsel, Fesselgelenk ist schön abgeschwollen, nur noch Hufverband. Nicht mehr angießen, aber weiterhin Globuli gegen Entzündungen.
Max wurde von petra und mir noch richtig durchgeschrubbt, das hat er sehr genossen. Ist wirklich ein echt geduldiger und toller Patient. Sogar Fiebermessen ist kein Problem. Kann auch gut von einem alleine gemacht werden. Steht dann ganz brav still.

Jetzt fallen mir dann doch einige Felsbrocken vom Herzen!

Am 11. Mai kommen Hufschmied und TA und schauen sich den Max gemeinsam an. Dann wird beraten, was wohl am Besten für ihn ist. Wir werden ihn wahrscheinlich wieder beschlagen lassen, bis das kaputte Horn komplett rausgewachsen ist, um weitere Hufgeschwüre zu vermeiden. Aber wenn dann wäre ich für einen Kunststoffbeschlag und nicht für normale Eisen! Wir werden sehen....




Verfasst am: 19.05.2007, 11:46:22

--------------------------------------------------------------------------------

11.05.2007

Mit Max geht es jeden Tag bergauf. Hat mit petra und mir auch schon einen kleinen Spaziergang gemacht und durfte nach ein paar Grashalmen schnappen! Da schlug das Pferdeherz doch gleich höher!

Schmied war da, allerdings ohne TA. (wahrscheinlich ein Notfall!?!) Haben vorne Kunststoffeisen draufgemacht, hinten läuft er weiterhin barfuss. Opa hatte wohl einen schlechten Tag und hat nur rumgemeckert und wieder vom Schlachter angefangen wenn Max jetzt nicht bald wieder richtig läuft und raus darf.
_________________


Verfasst am: 19.05.2007, 11:50:39

--------------------------------------------------------------------------------

13.05.2007

Das ist doch echt zum schreien!!!!
Erst meckert der Opa rum, der Max muss endlich wieder raus und ich hätte doch keine Ahnung. Und jetzt darf er wieder raus, jetzt ist er zu faul ihn rauszubringen!!! Das darf doch echt nicht wahr sein!!!!!! Jedesmal wenn ich komme steht der Max in seiner Box. Wenn ich dann frage warum krieg ich entweder keine Antwort oder: "es hat ihn halt keiner rausgebracht!" Da könnte ich echt platzen vor Wut!!!!!!!!!
Werd jetzt mal eine Runde mit meinem Hund laufen, zur Beruhigung!
_________________




Verfasst am: 19.05.2007, 11:56:08

--------------------------------------------------------------------------------

18.05.2007

Oh welch ein Wunder!?! Max war draußen ohne das ich nochmal was gesagt habe. Wirklich unglaublich!!!!!!!!!!!!

Neueste Ausrede von meinem Opa: "Wenn der alleine draußen ist macht er den ganzen Zaun kaputt!"

Lösung: Wir ziehen nochmal ein Stromband rum, dann kommt er nicht mehr an's Holz.

Aber mein Opa als Rentner hat da natürlich keine Zeit dazu. Er muss sich außer um seine 4 Pferde schließlich auch noch um sein Sofa und den Fernseher kümmern!
Echt zum ....



Verfasst am: 09.06.2007, 08:55:29

--------------------------------------------------------------------------------

Ui, jetzt hab ich mich schon ganz schön lange nicht mehr gemeldet. Das ist auf jeden Fall ein sehr gutes Zeichen! Max ist weiterhin fit wie ein Turnschuh. Leider muss er seine Zeit draußen meistens alleine verbringen, da die anderen auf der Wiese sind und er sich mit einem bisschen Heu auf dem Reitplatz zufrieden geben muss. Das klappt aber in der Zwischenzeit erstaunlich gut!
Wenn's regnet leisten ihm die anderen 3 Gesellschaft. Dann stellt er gleich mal klar, dass er immernoch der Boss ist.

petra ist schon fast ein bisschen neidisch weil mein Max so eine gute Figur hat. Das sieht auch echt sportlich aus! (Bikinifigur)

Haben auch endlich mit dem Aufbautraining angefangen. Ich hoffe bloß, es kommt nicht wieder irgendwas dazwischen. Max arbeitet so toll mit, er ist super konzentriert und strengt sich richtig an, dass alles klappt. Bin richtig stolz auf ihn!
_________________


Verfasst am: 03.07.2007, 16:33:56

--------------------------------------------------------------------------------

Max geht es sehr gut. Wenn er mein Auto hört krieg ich schon ein kleines Begrüßungswiehern entgegen geschmettert!

Leider hatte ich in letzter Zeit sehr viel Stress, meine Eltern waren im Urlaub und ich durfte ihr Geschäft (neben meinem Vollzeitjob) noch leiten. Darunter musste Max dann leiden. Ich hatte wirklich wenig Zeit für ihn und hab auch schon ein ganz schlechtes Gewissen. Das Aufbautraining hatte dann natürlich auch Pause.

Max darf jetzt ab und zu bei mir an der Hand ein bisschen grasen. Das findet er echt supi toll!

Ich hoffe es ist bald mal wieder schönes Wetter und mein Freund hat Zeit. Dann werd ich ihn mit seiner Kamera beauftragen ein paar tolle Bilder vom Max zu schießen.

An der Fütterung hab ich nix geändert. Max kriegt weiterhin 4 - 4,5 kg Heu pro Tag und Mifu. Abends eine Karotte damit er nicht ganz so leer da steht wenn die anderen ihr Müsli verspeisen. Ich glaube er hat sich jetzt schon echt gut daran gewöhnt. Während die anderen ihre dicken Bäuche fördern knabbert Max seine Karotte und mümelt sein Heu. Ganz ohne Theater! Die anderen 3 sind auch alle zu dick, aber leider rede ich da mit einer Wand. Mein Opa sagt nur, dass denen ihre Figur besser ist wie meine. Ich hab's ein paar Mal versucht, aber ich kann mich nicht zerteilen. Das wichtigste ist mein Mäxchen
_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Verfasst am: 14.07.2007, 11:53:03

--------------------------------------------------------------------------------

Am Mittwoch war der Schmied da!
Er ist sehr zufrieden mit Max Hufen. Sie wachsen gut nach, sind nur leider etwas zu trocken. Jetzt soll ich Max dazu überreden in nen Wassereimer zu steigen. Das kann ja noch echt lustig werden. Aber da müssen wir wohl beide durch!
Peter ist der Meinung, dass man bei Max keine großen Verbesserungen machen sollte sondern seinen Zustand so erhalten wie er bis jetzt ist. Damit kann Max noch viele Jahre glücklich leben!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.07.2007, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Max geht es weiterhin gut! :D

Leider kann es mein Opa einfach nicht lassen ihm zusätzlich Heu zu füttern. Er hat Mitleid mit ihm und gibt ihm immer mal "nur so nen kleinen Wisch" (der kleine Wisch hat aber mind. 1,5 kg!) :evil: Hab ihm schon gesagt, er soll den Wisch Heu gegen einen Wisch Stroh tauschen, aber das klappt auch nicht! ("Hab kein gutes Stroh mehr!")

Jetzt haben wir einfach das Heu in den Netzen reduziert. Von Denise und mir bekommt er nur noch 4 kg am Tag und den Rest vom Opa! Ändern werden wir den Opa wohl nicht mehr, deshalb müssen wir so für den Max die beste Lösung finden!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2007, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
22.07.2007

Peter (unser Schmied) hat gesagt, ich soll Max Füße in Wassereimer stellen weil er so trockenes Horn hat.
Gesagt, getan! Oh gott, das war mal echt Chaos pur. Mein wasserscheuer Max soll für 10-15 min ruhig im Eimer stehen bleiben :?: Das kannste vergessen! Hab seinen Fuß reingestellt und beruhigend mit ihm geredet. Er wollte seinen Fuß wieder rausholen, ging aber nicht wg. Eimer. Das hat er dann solange versucht, bis der Eimer durch die Gegend geflogen ist und er wieder "frei" war.

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.07.2007, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
27.07.2007

Komme ich heute in den Stall und was sehe ich???
Max hat wieder nen Riesenberg Heu gekriegt und hat fast kein Stroh mehr in der Box. Der Boden war fast ganz kahl! Hab ihm dann schnell noch Stroh reingetan, damit er wieder ne Matratze hat. Das Problem ist halt, dass er soviel pinkelt. Da muss man jeden Morgen die halbe Matratze rausholen weil sie klatschnass ist und die andere Hälfte hat er aufgefressen! Da bin ich noch auf der Suche nach einer besseren Lösung!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Für unser Stallproblem ist mir leider noch keine bessere Lösung eingefallen. So viele Möglichkeiten außer Stroh und Späne gibt's ja nicht. hmmm.... grübel

Max ist die ganze Zeit schon sehr fit, leider verbringt er immer noch sehr viel Zeit alleine im Auslauf. Das tut mir sehr leid für ihn! Aber was soll ich denn da machen?
Hab in letzter Zeit auch ein bisschen Angst mit ihm zu arbeiten seit er bei Petra an der Hand so getobt hat beim Spaziergang. Naja, da werd ich mich wohl überwinden müssen und mit ein paar kleinen Sachen wieder anfangen. Petra will mir auch dabei helfen. Hoffentlich finde ich bald eine gute Reitschule, die letzte war ja nicht so der Brüller. Dann würde ich bestimmt auch sicherer im Umgang werden und hätte nicht mehr so viel Angst. Eine Bekannte hat mir jetzt einen Westernstall empfohlen, mal kucken ob das klappt. Bin bis jetzt nur englisch geritten und bin schon sehr gespannt wie das dann so wird!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.09.2007, 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Max geht es weiterhin sehr gut, alles beim Alten!
Er bekommt jetzt Bierhefe, aber die findet er so gar nicht lecker!
Opa will wieder mit ihm Kutsche fahren!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.10.2007, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Hab endlich nen neuen Schmiedtermin nach dem der alte abgesagt wurde. Nächsten Freitagmorgen kommt der Peter mit neuen Schuhen für den Max. Er kriegt jetzt an allen vier Füßen Kunststoffeisen, das will der Opa so. Barfusslaufen macht die Pferde krank, behauptet er! :roll: :x
Hab auch schon mit Kurt geredet. Er meint es ist kein Problem das Fahren zu lernen, das kann er mir gerne zeigen.

Bierhefe wird immernoch verachtet und bleibt in der Krippe liegen!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.10.2007, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
Der Schmied war da! Endlich!!!
Ich hatte es total verschwitzt einen neuen Termin auszumachen und jetzt war es schon ganz schön lange seit dem letzten Termin. Aber das passiert mir nicht mehr. Jetzt mach ich immer gleich den nächsten Termin aus. Hat auch alles super geklappt mit Max. Er war super anständig und hat überhaupt nicht so gezickt wie sonst. Naja, was heißt gezickt, er ist halt nie still hingestanden und ist immer rumgehüpft. Und dieses Mal war er einfach nur super! Hat auch der Peter gesagt. Vielleicht hat's auch geholfen, dass er dieses Mal statt dem normalen Halfter nen Kappzaum auf hatte!?! grübel...
Max hat jetzt 4 Kunststoffeisen drauf. Aber Peter hat überlegt ob wir vielleicht beim nächsten oder übernächsten Mal MBS-Eisen drauf machen sollen weil die Hufe vorne sehr flach sind. Vorne rechts 45 Grad und vorne links 48 Grad. Jetzt warten wir erstmal ab wie sich das weiterentwickelt.

PS: Bierhefe wird jetzt mit Apfelmus gemischt zum Angewöhnen und Heuration wurde auf 3 x 1,6 kg erhöht. (bisher 3 x 1,4 kg) Er hat mit den 1,4 kg nochmal ein bisschen abgenommen und jetzt wollen wir uns langsam an die optimale Menge rantasten. Peter meint er wiegt ca. 500 kg

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.10.2007, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
So ein alter Stinker aber auch. Bierhefe wird sogar mit Apfelmus verachtet! :twisted: :evil: :twisted: Das gibt's doch gar nicht. Haben wir sonst noch ein Alternative??? :?:
Ansonsten ist bei uns alles in Ordnung. Sobald meine Erkältung wieder besser ist, werd ich versuchen mich noch intensiver um's Mäxchen zu kümmern. Hab ihn in letzter Zeit in bisschen vernachlässigt! :oops: Liegt auch bisschen an meinem Freund. Wenn ich am Wochenende zu den Pferden geh ist er meistens stinkig weil ich keine Zeit für ihn habe. :roll: Und bevor's dann immer Zoff gibt.... :?

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.11.2007, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
07.11.07
Porter mein Kuschelpferd hat einen offenen Bruch über dem Knie und wird eingeschläfert. Ich hab ihn nicht mal mehr gesehen... :cry:

08.11.07
Max zieht um in Porter's Box. Endlich hat er eine schöne helle Box und steht nicht mehr alleine in der dunklen Ecke.
Opa kommt ins Krankenhaus, hat starke Schmerzen und kann fast nicht mehr laufen. Denise und ich versorgen jetzt die Pferde.

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.11.2007, 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 11:16
Beiträge: 509
Wohnort: St. Johann/Baden Württemberg
18.11.07
Max und Isaldo haben die Trennwand durchgetreten. Max kommt wieder in seine dunkle Ecke in Isohaft. :shock:
Seit Sonntag darf er jetzt mal zur Probe neben Korso stehen. Korso ist ein riesiger Württemberger. Max und Korso haben sich bis jetzt immer gut verstanden. Warten wir's ab wie es ausgeht.

19.11.07
Puh, die erste Nacht ist ohne Zwischenfälle überstanden. Hoffen wir, dass die zweite auch so wird!

_________________
Datenblatt Hufrehe
Tagebuch Hufrehe
Disskusion Hufrehe
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

EMS Verdacht berechtigt? (länger)
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Knabi-Reiterin
Antworten: 16
Verdacht auf EMS - brauch erfahrene Ratschläge
Forum: Basis-Info für den Reheneuling
Autor: amadine90
Antworten: 19
Rehe-Haflinger und alte Stute
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Haflinger, 31, Hufrehe und es wird nicht besser .... Hilfe!
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Freundin
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz