Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 02.04.2020, 00:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 30.08.2007, 12:44 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 09:55
Beiträge: 8496
Wohnort: nördlichst
Rita war mein Pflegepony! Ich hatte also nur eingeschränkte Handlungsfreiheit!


Ich möchte die Geschichte meines Pflegeponies Rita erzählen. Vorweg einige Fakten zum Verständnis:
Name: Rita

Alter: ca. 17 Jahre
(Weiß ich grad nicht ganz genau, kann auch 18 J. sein)
Rasse: Norweger
Geschlecht: Stute
Wohnort: Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein)
Artgenossen: 1 Sohn, 1 Shetty, 1 Welsh-Mix (auch Rehepferd, momentan aber alles ok), 1 Isi-Mix und 2 Pferde

PROBLEM: Hufrehe

Vorgeschichte:
(hoffe, ich bringe nix durcheinander)
Das erste mal trat die Hufrehe im Spätherbst 2002 auf. Bis zum Frühjahr hatten wir immer mal wieder Probleme mit ihr (mit der Welsh-Stute-->Vanessa auch!), trotz Diät und Koppelverbot...

Im Herbst/Winter 2003/2004 hatten wir mit beiden Ponies keine Probleme.
Futter: Stundenweise Koppel, Heu, Rita stand auf Stroh. Zusätzlich ein paar Möhren, aber immer nur ne Handvoll (Obwohl wir da nicht wussten, dass Möhren auch schaden können!)

In den Frühjahr-/Sommerzeiten 2002-2005 und Winter 2004/2005 hatten wir keine Probleme. Rita ging es gut, war zufrieden und glücklich... außer... ihr Fell wurde von Jahr zu Jahr schlechter (Lang, stumpf,...) und sie schwitzte immer viel... Im Herbst/Winter 2002/2003 ging es Rita richtig schlecht. Da ihr Fell so lang, nass und glockt war hat der TA den Cushing-Test gemacht (Habe vergessen, wie der heisst, ist aber der sicherere von denen...) Ergebnis: Negativ!
TA hat aber gemeint, das es nicht heißen muss, dass sie kein Cushing hat...
Naja, wie gesagt, es ging aber wieder bergauf und Rita hatte bis vor ca. 2 Monaten keine Probleme...

Soviel zur Vorgeschichte (In Kürze!)
Mehr kommt später...

Aktuell:
Oktober/November 2005:

In diesem Jahr war es bei Rita besonders schlimm:
Sie hat in der Box nur noch gelegen und konnte trotz Schmerzmittel kaum stehen. Irgendwann haben wir sie dann auf den Reitplatz auf einen 3x3 m (etwa...) Paddock gestellt. Dort war es etwas matschig und sie stand mehr und die Hufe wurde ununterbrochen gekühlt. Als sie keine Schmerzmittel mehr bekam (Zur gleichen Zeit, wie sie Draußen blieb), wurde es immer schlimmer.
Wir hatten mit dem Gedanken gespielt sie "zu erlösen", der TA meinte aber, wir sollten einige Tage abwarten. Nach 3 Tagen, siehe da, ging es ihr schon viel besser. Wir sind täglich mehrmals 3 Runden um den Platz mit ihr gegangen. Und jetzt nach drei Wochen läuft sie schon ganz viel besser.Jetzt macht ihr der gefrorene Boden etwas zu schaffen, aber Sie ist überwiegend mit Vanessa in einer großen Laufbox. Wenn der Boden wieder getaut ist, darf sie wieder raus!

der neueste Stand:

Rita geht es schon wieder richtig gut! Sie kommt stundenweise auf den Paddock und zickt die anderen Pferde wieder an...

Tja, mit dem Cushing-Problem kann ich leider keinen so richtig überzeugen, einen neuen Test zu machen... Noch nicht. Ich arbeite dran. der TA meint, sie hätte sich sonst von der Hufrehe nicht so schnell erholt...

Seit gestern (07.12.05) füttern wir zusätzlich zum Heu eine Hand voll Müsli mit Bierhefe. Heu bekommt sie übrigens mehrmals über den Tag verteilt.

Sie läuft übrigens schon wieder richtig super. Sie scheint keine Schmerzen mehr zu haben. Das ist doch schon mal was...

12/12/05
Hey!

Rita geht' jeden Tag besser! Sie ist frech, zickig und läuft wieder richtig gut...
Habe nur angst, sie hat wirklich cushing...
Die Besitzerin vertraut dem TA ja vollkommen und der ist überzeugt, sie hat kein Cushing...
Sie schwitzt furchtbar doll. Liegt wohl am langen Fell und sie ist Momentan ja nicht draußen, sondern in der Laufbox... Wohl zu warm... Oder Cushing...

Bierhefe und 1 handvoll Müsli verträgt sie momentan gut...

14/12/05
Zur Vervollständigung habe ich mal herkopiert:Die Besitzerin von meinem Pflegepony (Rita) hat mit dem TA gesprochen. der meint, Rita kann jetzt etwas im Schritt auf der Strasse (ebener Boden) geritten werden.Ich finde das gar nicht gut! Das ist doch grad mal 4 Wochen her mit der Rehe!Ich werde mich da auf keinen Fall raufsetzen!Auch wenn sie jetzt wieder richtig super läuft...Vor zwei Jahren habe ich da auch dem TA vertraut und es ging alles gut; jetzt habe ich angst, dass was passiert...

16/12/05

CUSHING-Oder nicht???
Ich weiß gar nicht, ob hier alle Symptome von Rita stehen. Ich habe in den letzten Wochen so viel gelesen, insbesondere auch über Beobachtungen von anderen, die auf Rita zutreffen. Ich zähl nochmal auf:
1. langes Fell (schon mehrere Jahre)
2. starkes Schwitzen
3. Fettpolster überm Auge
4. Hufrehe, NUR im Spätherbst/Winter (vor 4 Wochen, davor vor 2 J.)
5. Sie ist recht dünn


Dieses habe ich von anderen gelesen und trifft auch auf Rita zu:
Absondern von den anderen (macht sie auch schon länger)
Sie ist ruhiger geworden (war früher immer hektisch im Gelände)
Sie lag Ende August/September oft auf der Koppel. Einmal fiel sie beim putzen (angebunden!) einfach um und stand ganz verdattert wieder auf...
Ich glaube, der TA weiß das gar nicht!

Ich werde versuchen, irgendwann ein Foto von ihr reinzustellen... Im Moment sieht sie fürchterlich aus!

Wie ein Eisbär in der Sahara...

02/01/06

Hallo!
Also, der HS war Freitag da. Bis jetzt kann er nichts dramatisches erkennen. Das Hufbein von Vanessa sei viel weiter abgesenkt, als Ritas... Vielleicht lahmt Vanessa auch deshalb, denn das Geschwür ist raus und der HS meint, davon könne sie eigentlich nicht lahmen. Sie soll nächstes Mal ein Spezialbeschlagt mit Steg bekommen. Dann werden wir sehen, ob es was bringt die Besitzerin weigert sich immernoch immens gegen Röntgen. Sie meint, in der Klinik sei es zu teuer und vom TA (mobil) würden die Bilder zu undeutlich...aber sie will den TA nochmal fragen, was das kostet und ob das was bringt... Habe sie ganz doll genervt und meine Freundin hat geholfen...
Rita geht es super. Sie ist wieder total aufgeweckt und tollt im Schnee rum. Natürlich hatte ich angst, dass ihr was passiert. Ich hoffe das Beste...
Beim Beschlagen haben wir die Gummi-Dinger raufmachen lassen, damit der Schnee nicht im Huf bleibt... Das klappt super!
Scheren werden wir wohl nächstes WE... haben es noch nicht geschafft...

09/01/06
Hallo!

Habe Rita am WE geschoren... Rallyestreifen... Sieht echt heiß aus!

10/01/06
Hallo!
Also das Scheren hat schon mal ne Menge gebracht! Rita schwitzt schon viel weniger!

25/01/06
Hallo!

Ich wollte mal über die Neuigkeiten-leider schlechte- von Rita erzählen!Sonntag konnte sie plötzlich nicht mehr laufen, lahmte vorne links...Samstag war noch alles in Ordnung. der TA kam natürlich gleich! Sie hat ein fieses Hufgeschwür im linken Huf (an der Stelle war der Huf 4 Grad wärmer...wurde vom TA geescannnt...) Fieber hatte sie auch.
Wir haben so'ne schwarze Salbe rauf gemacht; so wie es aussieht geht es oben am Kronenrand auf (aussen)... Ich hoffe, die kleine Maus hat bald keine Schmerzen mehr...

26/01/06
Hallo!
Rita geht es total schlecht. Gestern hat war der TA wieder da. Er hat was gegen das Fieber gespritzt...

Sie liegt sehr viel... aber Appetit hat sie noch! Und guckt ganz aufmerksam und wiehert...

21/02/06
Hallo!
Rita geht es wieder besser!
Sie läuft zwar immer noch nicht ganz klar, aber Fieber ist schon lange weg! Das Geschwür scheint noch nicht ganz weg zu sein, bzw. der Druck ist noch nicht weg...Freitag kommt der HS. Mal gucken, was der sagt!

13/03/06
Hallo!
HS war grad ein Tag vorher zum Lehrgang in Leipzig... Und er hat dann danach unsere Ponies als Versuchstiere benutzt.
RITA hat nen tollen teuren Beschlag bekommen. Fotos habe ich gemacht, sind aber noch nicht entwickelt/gescannt... Dauert noch ne Weile, da ich grad ne Menge um die Ohren habe!
Seit hier so viel Schnee ist, dürfen Rita und Vanessa wieder raus! Das tut den beiden richtig gut! Rita lahmt im Schnee (auch trab) gar nicht mehr... Sie ist richtig lauffreudig! Und die Bewegung tut ihr gut, damit sie nicht "einrostet"-altes Pony und so...

Vanessa ist laut HS wohl kurz vorm Sohlendurchbruch... Sie hat Spezialeisen mit Steg...Momentan läuft auch sie wieder besser...

14/03/06
Habe gestern abend festgestellt, dass Rita sich auch wieder richtig gut drehen kann und mag! und auf hartem, unebenen Boden läuft sie auch völlig klar! Sie ist schon mal "vor gegeangen", als es in den Stall ging...kam mit Shetty gar nicht hinterher! *freu*

Vanessa läuft schon viel besser. Unter den Eisen mit Steg ist übrigens auch Silikon! -Habe ich vergessen, zu erwähnen...

20/03/06
Tja, das "tolle" Wetter (IMMER NOCH SCHNEE!!!!) ist für unsere Reheponies scheinbar ideal. Schön weicher Boden, Hufe werden toll gekühlt...

Rita lässt alle anderen Pferde stehen. Sie ist putzmunter und schleift mich einfach hinterher, als ob ich gar nicht da wäre (weil, ist ja glatt und ihr kennt das sicher mit Reitstiefeln und Schnee und so..

Selbst auf harten, ebenen Boden (Straße) kann sie 1a laufen!

*freu*
Achja, Vanessa kann auf weichen Boden auch schon besser laufen, sie tackert ab und an noch. Sieht aus, wie ein Taktfehler... Wer weiß, vielleicht hat sie nur Angst vor eventuellen Schmerzen...

24/03/06
Hallo!
Wir sind gestern mit Rita und Vanessa auf ebener Straße spazieren gegangen. Im Schritt laufen beide klar. Rita "tackert" im Trab ab und zu noch etwas, ist kaum zu erkennen. -Haben es nur kurz getestet. Werde jetzt so oft wie möglich mit ihr spazieren gehen! Gestern waren wir etwa 2 km unterwegs. Sie freut sich total, etwas raus zu kommen. Letztes WE bin ich auch schon etwas mit ihr gegangen, aber nicht so weit. Habe getestet, ob ihr das bekommt.

Die Besitzerin hört sogar schon mehr auf mich. Ich habe ihr gesagt, die beiden sollen bei dem harten Boden lieber nicht auf die Koppel.-Zumal Sunny immer Rita ärgert!

...und ich habe angst, sie bekommt dann Belastungsrehe!

Ich bin so froh, dass es ihr wieder "gut" geht!

28/3/6
Tja, dass war eine kurze Freude...

Wie es scheint, hat Rita jetzt auf dem rechten Huf ein Geschwür. -Jedenfalls lahmt sie da eindeutig im Trab-im Schritt sieht man nichts- und hat dort erhöhten Puls. der TA soll heute vormittag da sein... Hoffentlich ist das keine Rehe... Ich glaube, ich kaufe gleich mal nach der Arbeit Sauerkraut!

Hört das denn nie auf???

30/3/06
Hallo!
Gestern war der TA da. -Es ist kein Geschwür und wohl auch keine Rehe!

-Wahrscheinlich hat sie den Huf durch den harten Boden letzte Woche und dem Entlasten des linken Hufs überanstrengt. Auch meint der TA, die Hufstellung ist jetzt kastrophal geworden-durch den letzten Schub. Sie läuft zu sehr auf den Trachten.

deshalb kommt Dienstag der HS und Rita bekommt Keile zwischen Eisen und Huf! Danach wird hoffentlich alles gut...

04/04/06

So, erstmal ein kleines UPDATE vo RITA:

Rita hat vom TA "Bettruhe" verordnet bekommen (seit letzter Woche) und am WE ging es ihr wieder richtig gut! Sie kann wieder laufen, sie dreht sich anständig in der Box und ist richtig gut drauf und frech! Am WE war sie kurz mit Vanessa für etwa 1 Std. täglich auf dem Reitplatz zu frische Luft tanken und wälzen.

Und heute kommt der HS und ihre Hufe werden "hochgestellt" (Keil). Ich habe mit dr Besitzerin die Vor- und Nachteile besprochen und sie meint, wir sollten es austesten. Ansonsten kommen die Keile halt wieder runter...

05/04/06
Hallo!
der HS hat Rita gestern Keile verpasst:
Auf jeden Fall lief sie gestern mit "hochgestellten" Hufen (Keil) ziemlich gut. -Besser noch als vorher, obwohl das ja eine neue Hufstellung für sie ist. Hätt ich nie gedacht! Hoffentlich entwickelt es sich weiter so gut!
Wir probieren es jetzt ein paar Wochen aus.

Die Besitzerin will heute den TA fragen, wann Rita wieder Bewegung haben kann und wieviel sie bewegt werden darf...
Unser TA hatte bis jetzt eigentlich immer recht, wenn es um unsere Pferde ging!


...Rest folgt irgendwann... :(

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 30.08.2007, 12:44 


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Cushing Pferd ohne Hufrehe? Erfahrungen?
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Isilino
Antworten: 8
Tagebuch Sendill - Cushing, keine Rehe
Forum: Tagebücher
Autor: Mauna
Antworten: 29
Kampf gegen Hufrehe+EMS-Tagebuch von Filou
Forum: Tagebücher
Autor: Polymerase
Antworten: 32
Cushing tagebuch liza
Forum: Tagebücher
Autor: alex
Antworten: 0
Cushing Tagebuch Mischko von Han
Forum: Tagebücher
Autor: Han
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group


Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras

Impressum | Datenschutz