Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 17:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 11:15 
Offline

Registriert: 21.07.2007, 20:33
Beiträge: 542
Ich würde wenn dann normalen Futterkalk nehmen. Perlka ist ja kein Kalk.
Bei meinem Kompostboden geb ich garnichts zu, der verarbeitet offenbar die Äppelreste und den Urin recht problemlos.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 14:10 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 308
Ungelöschter Kalk, also Calziumoxid ist ätzend.

Normaler Kalk ist Calziumcarbonat, was auch im Mineralfutter oder als Kreide zu finden ist. Den nimmt man zum Wände streichen oder für die Einstreu. Der ist ungefährlich.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 14:11 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 308
Perlka ist Kalkstickstoff, das brennt auch auf der Wiese Löcher. Gehört nicht zum Pferd.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 14:14 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 308
Die Mischung (unten im PDF mit dem Matratzen). Anmerkung, wir haben es nicht ausprobiert, denke man individuell wird experimentieren müssen.

Kohlensauer Kalk = Calziumkarbonat = Futterkalk :)

Rezepturen

Unterschicht (Angaben je Liegebox)
 20 kg Stroh
 80 kg Wasser
 150 kg kohlensaurer Kalk

Faustprobe: Wasser muss aus der Faust tropfen
Deckschicht (Angaben je Liegebox)
 20 kg Stroh
 25 kg Wasser
 100 kg kohlensaurer Kalk

Faustprobe: es darf kein Wasser aus der Probe tropfen;
die Handinnenseite ist aber feucht


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 06.01.2013, 14:21 
Offline

Registriert: 16.10.2011, 12:32
Beiträge: 308
Oder:

Kalkstrohmatratze

Mit Hilfe des anorganischen Materials Kalk in der Mischung der Matratze besteht die Möglichkeit
Feuchtigkeit zu binden und durch die Alkalität des Materials ein bakterien- und keimarmes Milieu zu
schaffen. Um eine optimale Kalkstrohmatratze herzustellen, wird Stroh und Kalk ca. im Massen-
Verhältnis 1 : 4 oder 1 : 5 gemischt und ca. 1 - 2 Anteile Wasser hinzu gegeben. Diese Mischung wird
in die Boxen eingebracht und muss ebenfalls hoch verdichtet werden. Auch diese Matratze wird im
Anschluss mit frischem Stroh oder Häckselstroh eingestreut, damit die Tiere nicht unmittelbar mit der
Kalkmischung in Berührung kommen, was zu Verschmutzungen führen kann. Das wöchentliche
Nachfüllen mit reinem Stroh macht wenig Sinn, da das Stroh mit der entstandenen Oberfläche der
Liegefläche aus Kalk und Stroh keine belastbare Verbindung eingeht und dadurch sehr schnell wieder
aus den Boxen verdrängt wird. Um die deutliche Muldenbildung wieder auszugleichen, muss auch bei
Kalk-Strohboxen ca. alle sechs Wochen eine Ergänzung der Grundmaterialien vorgenommen werden.

Quelle: http://www.naturland.de/fileadmin/MDB/d ... tt-341.pdf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Jemand hier aus dem Raum Oldenbrug-Bremen?????
Forum: Fragen zum Equinen Cushing Syndrom / ECS
Autor: Mary91
Antworten: 9
Braucht evtl. jemand Rübenschnitzel - Münchener Süd-Osten
Forum: Archiv
Autor: Anonymous
Antworten: 2
noch jemand Neues
Forum: Wir stellen uns vor
Autor: Liothlaith
Antworten: 17
Mag mir jemand Blutwerte erklären?
Forum: Rund ums Blut
Autor: SweetPepper
Antworten: 16
Erfahrung mit Safe & Sound (Dodson & Horrel) oder Equigard ?
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Isilino
Antworten: 17

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz