Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 31.05.2020, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 10:08 
Offline

Registriert: 09.07.2016, 09:47
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin seit kurzen Pächterin einer Offenstallanlage mit 1,7h Weidefläche. Neben meinen zwei eigenden Diät-Ponys möchte ich gerne 2-3 Einstellerpferde aufnehmen. Da es sich anbietet Rehe, EMS... Pferde dazu zu stellen, möchte ich gerne von euch wissen was für wünsche ihr als Einsteller an die Stallbesitzerin bzw. an die Anlage hättet?

Ich habe die letzten Tage viel darüber nachgedacht, und bin zu dem Schluss gekommen das ich aufjefenfall nach dem Paddok Trail (Paddok Paradies) Konzept den Paddok aufbauen möchte. Nun möchte ich von euch erfahren auf was ihr bei der Stallwahl achten würdet, imbezug auf die besonderen Ansprüche eurer Fellnasen.

Ich besitze zwar Jahrelange Offenstallpflege Erfahrung aber das ist doch eine kleine große Herausforderung.

Für alle die sich auf Stallsuche befinden, der Stall ligt in 22941 Delingsdorf. Zum 1.10 strebe ich an Einsteller aufzunehmen, wenn ich bis dahin alles weitestgehend bezugsfertig habe.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig Helfen,
Liebe Grüße


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.07.2016, 12:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9593
Hallo und herzlich Willkommen im Forum :hallo:
Schön das du dich vorab ein wenig informieren möchtest um später ein Optimum, so es das überhaupt gibt, anbieten zu können.

Sehr, sehr wichtig finde ich zu den örtlichen Gegebenheiten die Kommunikation zwischen Einsteller und SB sowie genaue Absprachen.
Um auch Sonderwünsche erfüllen zu können ohne das sich jemand übervorteilt sieht wäre vielleicht ein Grundpreis mit Liste von Zusatzleistungen und deren Vergütung nicht verkehrt.
Wenn man z.B. in Abwesenheit der Besis den TA oder HS empfangen und helfen soll, Decken auf und ab, Weidegang rein und rausbringen, Heu waschen und Netze füllen um evtl. einzelne Tiere gesondert füttern zu können usw.

Verringerter Preis bei Mithilfe wie misten und/oder abäppeln klappt eigentlich selten dauerhaft gut, schön wenn wer hilft aber erwarten oder gar darauf verlassen würde ich persönlich mich als SB nicht.

Du hast angesprochen das es Paddock Paradise/Trail nachempfunden werden soll, das ist quasi ein gesetzlich geschützter Begriff und dann mit relativ festen Inhalten an die Umsetzung wie weite Wege, unterschiedliche Böden, Ruhebereiche uvm.
Da kann man eigentlich mehr nicht zu sagen was verbesserungswürdig sein soll :weißnich:

Für Diätponys oder bei Hufrehe sollte in jedem Fall eine Möglichkeit geschaffen werden das das Heu gewaschen und Bedarfsgerecht an einzelne Tiere verfüttert werden kann.
Das ist etwas was wir hier leider immer wieder hören das der SB meint das sei alles Unsinn und zu aufwändig und und und.....

Da einstündig gewaschenes Heu aber um bis zu 30% der unstr. Kohlenhydrate reduziert werden kann ist das keine Ansichtssache sondern Fakt und sollte anstandslos praktikabel sein.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.07.2016, 14:50 
Offline

Registriert: 09.07.2016, 09:47
Beiträge: 2
Hallo,

vielen Dank für deine Antwort und die Willkommensgrüße. Ich war im Urlaub deswegen Antworte ich erst jetzt.

Ein Super Punkt den Du dort angesprochen hast mit den Sonderleistungen und deren Vergütung. Vielen Dank.

Bezüglich des Heu waschens ergab sich noch eine Frage (Forsche gleich auch nochmal hier im Forum), gerne würde ich das Heu vorbereiten, für circa 1-3 Tage. Kann dieses dann schon eingeweicht werden, trotzdessen das es dann nach dem einweichen nicht sofort verfüttert wird? Sprich ich mache Montag Heu für die kommenden Drei Tage fertig, weiche dieses am Montag noch ein, verfüttere es aber erst Mittwoch morgen, ist das ein Problem, gibt es da Erfahrung bezüglich Schimmel?

Bezüglich den Paddoktrail Konzept, fand ich diese Bewegungsanregung ganz schön, hätte ja aber auch sein können das ich etwas nicht bedacht habe und ihr mir die Idee um. Die Ohen haut. :mrgreen:

Wie würdet Ihr das mit der Fruktan im Gras am liebsten handhaben, Wetter abhängig jeden Tag schauen ob Weide möglich wäre und wann am besten, sprich vorbeugen?

Wie schaut es aus mit Stroh zum knabbern? Gern gesehen oder besser nicht? Das selbe mit Paddokmatten?

Ich glaube das waren grob erstmal noch meine Fragen ;)
Vielen Dank nochmals


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.07.2016, 15:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 9593
Yoshysdream hat geschrieben:
Ein Super Punkt den Du dort angesprochen hast mit den Sonderleistungen und deren Vergütung. Vielen Dank.
Man muß einfach auch den SB verstehen der, wenn 5 Leute 10 Dinge bitte netter Weise erledigt haben möchten einen immensen Zeitaufwand hat der selbstverständlich auch vergütet werden muß. Es kann nicht sein das für das Pferd das 24/7 auf der Weide steht, keine Extralocken braucht genauso viel gezahlt werden muß wie ein z.B. nachts aufgestalltes Pferd (Box misten) das Ekzemer ist (Decke auf und ab, Tageszeiten wegen Flugzeit von Insekten beachten bei evtl. Weidegang), EMS/IR hat und abgewogene, häufige Heunetze bekommen soll das möglichst einstündig gewaschen ist.
Von daher denke ich Grundpreis und Liste für Extras machen einfach Sinn und vermeiden von vornherein Konflikte.

Bezüglich des Heu waschens ergab sich noch eine Frage (Forsche gleich auch nochmal hier im Forum), gerne würde ich das Heu vorbereiten, für circa 1-3 Tage. Kann dieses dann schon eingeweicht werden, trotzdessen das es dann nach dem einweichen nicht sofort verfüttert wird? Sprich ich mache Montag Heu für die kommenden Drei Tage fertig, weiche dieses am Montag noch ein, verfüttere es aber erst Mittwoch morgen, ist das ein Problem, gibt es da Erfahrung bezüglich Schimmel?
Nein, eine um die andere Mahlzeit kann man durchaus waschen (ich wasche auch abends die für den kommenden Morgen)und diese auch freischwingend und belüftet im Netz belassen.
Längerfristig ist die Gefahr der Gärung und des Verderbens einfach zu groß.
Einzige Möglichkeit wäre vorzuwaschen wenn sehr warmes Wetter ist und du dies dann ausgebreitet auf Weide oder Rasenfläche nachheuen (trocknen) könntest.


Bezüglich den Paddoktrail Konzept, fand ich diese Bewegungsanregung ganz schön, hätte ja aber auch sein können das ich etwas nicht bedacht habe und ihr mir die Idee um. Die Ohen haut. :mrgreen:

Wie würdet Ihr das mit der Fruktan im Gras am liebsten handhaben, Wetter abhängig jeden Tag schauen ob Weide möglich wäre und wann am besten, sprich vorbeugen?
Dazu hat eine Userin mal einen sehr schönen FRUKTANKALENDER erstellt.

Wie schaut es aus mit Stroh zum knabbern? Gern gesehen oder besser nicht?
Knabberstroh finde ich persönlich sehr schön weil so auch Nahrungskarenzen verhindert werden können. Allerdings muß dies bei Diätpferden auch mit in die Tagesration eingerechnet werden.
Das selbe mit Paddokmatten?
Wir haben Paddockplatten (Riedwiesenhof) die aber relativ rutschig sind wenn die Schnöffelpöttjes mal darauf zanken oder schneller unterwegs sind.
Als befestigter Weg zum Stall und vor allem an viel frequentierten Plätzen (wie Tore, Wasser oder Futterstellen) sind sie aber ideal und lassen sich ohne jegliche Vorarbeit und Bodenanspruch leicht und unverutschbar verlegen.
Gittersteine würde ich persönlich nicht nehmen wollen da die für kleine Ponys mit kleinen Hufen weniger geeignet sind.

Ich glaube das waren grob erstmal noch meine Fragen ;)
Vielen Dank nochmals

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann.

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16.07.2016, 13:47 
Offline

Registriert: 07.10.2015, 15:11
Beiträge: 316
Hi,

ich hätte auch noch eine Anmerkung: vorher klären, ob es ggf. möglich ist, Stuten und Wallache zu trennen oder evtl. direkt nur ein Geschlecht aufnehmen. Ich persönlich mag selber gemischte Herden gerne, habe aber eine Stute, die sich in der Rosse leider decken lässt und bin deswegen schon richtig auf die Nase gefallen. (sie stand jahrelang gemischt, plötzlich hat ein Wallach der schon lange dabei war angefangen zu decken und Ende vom Lied war, das meine während der Rosse immer aus der Herde genommen wurde weil alles ausser mir meinten, das wäre doch nicht schlimm, sollen die Pferde doch ihren Spaß haben. Die hatten aber auch nicht das Problem mit den körperlichen Schäden und natürlich auch nicht die daraus entstehenden Kosten. Das war echt ätzend.)

LG!

_________________
Viele Grüße


Theas Diskussion

Theas Cushing-Tagebuch

ACTH-Verlauf Thea


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Persönliche Ansprüche und Wünsche an einen Hufschuh!
Forum: Der Pferdehuf, Hufschutz
Autor: Eddi
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz