Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.07.2024, 21:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2008, 12:08 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8486
Wohnort: nördlichst
...ich nehme mittlerweile auch für Wurmkuren nur noch das Zeug, das man in den Nacken träufelt. Das mit den Tabletten hat bei Anton schon nicht gefunzt. Und Lilly ist nicht mal verfressen (außer Brekkies...aber sie da was untermischen :wink: ? )

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 15.08.2008, 02:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 10:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
lang lang isses her, aber nächste Woche ist es endlich soweit:
Putzi wird kastriert!!!
Sie war bis jetzt noch nicht rollig, zumindest nicht soweit wir sehen konnten und sie säugt ihre Babys noch.
Ich weiß noch nicht genau wann es nächste Woche passiert, da ich erst am Montag mit unserer TÄ einen Termin ausmache.
Sobald ich mehr weiß berichte ich und halte Euch gerne auf dem Laufenden wenn Ihr mögt. Gerne auch Einzelheiten der Kastration, da diese hier bei uns geschehen wird und wir life dabei sein werden. :wink:
Im Babythreat werde ich auch gleich noch berichten.
Gruß
Dani

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 10:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
morgen früh isses soweit. Um 10 Uhr kommt unsere TÄ und dann wird Putzi kastriert. Vorher wirds aber noch lustig, das heißt nämlich auch das wir die Süße ab heute Abend gegen 18 Uhr einsperren müssen damit sie morgen früh nüchtern ist. :?
Bin mal gespannt ob das so klappt wie wir uns das vorstellen. Hoffentlich nimmt sie uns das nicht übel. Sie ist doch ansich so ne scheue Maus. Naja, wird sich zeigen.
Drückt bitte die Daumen, ich berichte dann morgen.
Gruß
Dani

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 19.08.2008, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 12:35
Beiträge: 1923
Wohnort: Nürnberger Land
Wir drücken!! :wink:

LG Caro

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 20.08.2008, 17:46 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 22:38
Beiträge: 1595
Wie ist´s gelaufen?
Alles OK bei Euch?

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 21.08.2008, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 10:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo zusammen,
es hat alles wunderbar geklappt. *froh bin*
Sie war zwar erst etwas skeptisch was die Sattelkammer anging, aber mit Hilfe von rappelnden Futter und einem kleinen Häppchen vor der Fastenzeit hat es echt klasse geklappt. :2daumenhoch:
Gestern morgen hatten wir uns dann auf eine eher wilgewordene Katze eingestellt die unbedingt raus will. Sie war ja noch nie eingesperrt soweit ich weiß. Aber neeeeeee. Sie saß ganz ruhig auf dem kleinen Schränkchen, lies sich von mir nehmen und in den Transportkorb setzen, den wir schon Abends mit reingenommen haben zum dran gewöhnen. Erst als der Korb dann zu war fing sie kurz an zu randalieren.
Dann kam die Tä, gab die Spritze und dann sollte sie eigentloch wieder ins Körbchen. Soweit so gut. Unser Korb ist so ein Holzkorb mit einer Gittertür, und irgendwie haben wir die falsch zugemacht. Auf jeden Fall konnte sie im Räumchen unten, wo sie auch kastriert wurde, flüchten. Aber sie hatte ja schon die Narkose intuss, also warteten wir bis diese gewirkt hat und konnten sie schlafend wieder einsammeln. :D
Als Stefan, mein Freund, sie aufhob schaute er die TÄ ganz verdattert an und meinte "ööhhhhhh, die is ja wie tot" :lol:
Er kannte bis gerstn keine Narkotisierten Hunde und Katzen. :wink:
Naja, und dann gings recht schnell. Putzi wurde an den Hinterläufen aufgehängt und ratzfatz war alles überstanden. Muß ja sagen: Hochinteressant so ne Kastration und gar nicht eklig. Wir haben ja die ganze Zeit zugeschaut. :wink:
Dann gings zum aufwachen zurück in die Sattelkammer auf ein frisches Handtuch wegen der Naht.
Gestern Nachmittag machte sie dann einen recht fitten Eindruck, soad wir sie erstmal raus liesen. Auch da keinerlei Anzeichen von Ihr das sie es uns Übel nimmt, oder sonstiges. Als erstes mußte sie pinkeln gehen und ein Häufchen verrichten. Die Maus hat echt die ganze Nacht und den halben tag durchgehaten um nicht in die Sattelkammer machen zu müssen. Waaaahnsinn. :shock: Hätte ich nicht gedacht.
Doch dann kam die frische Luft und sie torkelte wieder durch die Gegend. Also beschlossen wir sie doch lieber wieder in die Sattelkammer zu sperren und richtig wach werden zu lassen.
Gestern Abend durfte sie dann, als sie richtig wach war, wieder raus. Und auch da keine Panik vor uns, kein Übel nehmen, nichts. Sie ist uns gegenüber absolut die Alte geblieben, trotz der Strapatzen, die sie durch uns hatte. Wir hatten echt damit gerechnet das wir tagelang nicht an sie rankommen. Dem ist aber nicht so. Sie ist fast noch verschmuster und anhänglicher wie vor der Kastration. Das zeigt doch wie sehr sie uns vertraut, was mich, wenn man bedenkt wie unheimlich scheu sie noch letztes Jahr war, unheimlich freut. :D
Heute gehts Ihr auch gut. Sie frisst wieder gut, und hat die Narkose, zumindest soweit man das kontrollieren konnte, ohne kotzen oder sonstige Komplikationen überstanden. Die naht sieht gut aus. Ich konnte vorhin einen kurzen Blick darauf erhaschen, als sie gemütlich im Heuleger lag.
So, das wars nun mit Katzenbabys. Gott sei dank. :wink:
Ahso. Tragend war sie nicht. Die Gebärmutter war leer.
Dafür ist jetzt, so wie es aussieht, die Katze unserer Vermieterin tragend. *argl*
Ich berichte gerne weiter über Putzis heilungsverlauf, wenn Ihr Interesse habt. :wink:
Gruß
Dani

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 21.08.2008, 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2007, 14:18
Beiträge: 6984
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Aber natürlich haben wir!!!

Freu mich, daß alles so gut geklappt hat. :daumenhoch:
LG, Steffi

_________________
"Madame Plümps"
Fairwells Hufrehe - Tagebuch
Fairwells Hufrehe - Datenblatt
Palus Tagebuch
seit dem 4.9.2006 im Forum-Boot dabei!

Eine Katze ist nur technisch ein Tier, ansonsten ist sie göttlich.
(Robert Lynd)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 21.08.2008, 22:59 
Offline

Registriert: 19.07.2007, 22:38
Beiträge: 1595
Freut mich auch das alles so reibungslos klappte..... :daumenhoch:

Klar, berichte weiter... :wink:

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 22.08.2008, 07:53 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8486
Wohnort: nördlichst
Schön, dass es so gut lief! Ich habe damals auch bei Lilly zugesehen und fands total spannend!

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kasttration von Hofkatzen
BeitragVerfasst: 16.09.2008, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 10:04
Beiträge: 899
Wohnort: Flensburger Ecke
Hallo Ihr Lieben,
jepp hat alles super geklappt. Putzi gehts gut und die Narbe ist sehr schön am verheilen.
Es gab keinerlei Komplikationen, alles Bestens.
Man Gott sei Dank. Nu hat sich das Thema erledigt.
Nu darf sich unsere Nachbarin damit "rumärgern". Ihr Katze, bzw. die Katze unserer Vermieterin (Ihrer Tochter) hat am 2. September 5 kleine Babys zur Welt gebracht. Sind, so wie es aussieht, Halbgeschwister zu Putzis Kleinen. Zumindest sind die gleichen Farben mit dabei.
Ne, ich bin echt froh das es bei uns keinen Nachwuchs mehr gibt. Sie sind zwar echt supersüß, aber erstens hat man viele Sorgen wenn mit den Kleinen mal was ist, was bei unserem letzten Wurf der Fall war, und zweitens hasse ich es Tiere abzugeben, was bei Kleinen Tieren ja früher oder später leider nicht ausbleibt. Es gab bei mir und meiner Tochter viele Tränen als die Kleinen gingen.
Mehr dazu aber im Babythreat. :wink:
Gruß
Dani

_________________
Tagebuch Miro
Datenblatt Miro
Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz