Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.05.2024, 06:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28.01.2011, 23:02 
Offline

Registriert: 31.12.2010, 20:10
Beiträge: 6
Also ich füttere unseren auch so ein gutes halbes Kilo/Tag. Sind allerdings Luzernecobs und werden eingeweicht, ergibt also unterm Strich schon deutlich mehr Futtermasse. :grin:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2011, 00:31 
http://www.lfl.bayern.de/publikationen/ ... _26700.pdf

Seite 77 und auch Seite 63, S. 86 Luzerneheu


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2011, 00:50 
http://www.oldambt.nl/Luzerne%20dld.htm


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 01.02.2011, 01:28 
Offline

Registriert: 31.12.2010, 20:10
Beiträge: 6
Vielen Dank für die Infos vor allem das vom lfl. Bestellst Du Luzerne in Holland oder ist das nur so Info? :hallo:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.03.2012, 16:07 
Offline

Registriert: 02.03.2012, 16:05
Beiträge: 1
Gerade dünne Pferde können nicht genug Raufutter bekommen. Luzerne ist da ein guter Heuersatz. Die hochwertige Futterpflanze liefert mehr Energie als Heu, ohne dabei das Pferd hibbelig zu machen.

Zusätzlich sorgt Luzerne durch die enthaltenen Fette für ein glänzendes Fell.

Viele im Handel angebotene Luzerne-Mischungen sind mit Melasse und Vitaminen zusätzlich veredelt. So schmeckt dem Pferd das Futter besonders gut.
Anm.Admin: In KEINEM Fall bei Hufrehe,EMS,ECS und IR zu füttern!
Luzerne kann bedenkenlos zugefüttert werden oder bei Allergikern das Heu ganz ersetzen.

Die meist zwischen 5 und 10 cm lang geschnittenen Luzernestücke werden allerdings schneller gefressen als Heu oder Stroh und bieten dem Pferd damit nicht soviel Beschäftigung.

Um ein zu dünnes Pferd zunehmen zu lassen reicht es, die normale Futterration mit zwei bis vier Litern Luzerne zu ergänzen. Soll die Luzerne das Heu ersetzen, sollten je nach Pferd etwa fünf Kilogramm pro Tag verfüttert werden.

Ein 20kg-Sack Luzerne kostet zwischen 10 und 15 Euro.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.03.2012, 20:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Hallo und ersteinmal Herzlich Willkommen bei uns.

Magst du dich bitte im Vorfeld dieser Lobanpreisung aufdie Luzerne einmal vorstellen?
Wie im Namen ersichtlich befinden wir uns hie in einem Hufrehe-Forum.
Solche Futterempfehlungen wie diese
Zitat:
Viele im Handel angebotene Luzerne-Mischungen sind mit Melasse und Vitaminen zusätzlich veredelt. So schmeckt dem Pferd das Futter besonders gut
kann für ein Rehepferd sehr schnell fatale Folgen haben und entspricht in keiner Weise der medizinischen Empfehlung undNotwendigkeit.!
Ein diabetiker bekommtauch keine Sßigkeiten mit Zucker, nur weil diese besser schmecken.

Und bitte bei Vergleichen mit Energiewerten u.w. ZAHLEN einstellen, so ist das leider ein recht wertloser und eben auch gefährlicher Beitrag.

LG Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.06.2012, 09:19 
Offline

Registriert: 09.06.2012, 09:16
Beiträge: 1
Das Thema ist uralt aber dennoch habe ich es über Google gefunden.
Ist es denkbar Luzerne als reiner Heuersatz zu füttern? Wer hat Erfahrung mit der Fütterung von Luzerne?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.06.2012, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.11.2008, 22:46
Beiträge: 5610
Warum möchtest du Luzerne als Alternative füttern?

_________________
Liebe Grüße Tina


*Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.*


Bild

Skessas Tagebuch
Diskussion zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.06.2012, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Hallo,

Luzerne haben einen sehr hohen Eiweißgehalt. Macht meiner Meinung nach nicht viel Sinn sie zu füttern, wenn es keine wirklich besonderen Ansprüche gibt.

Gruß
Sandra

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.06.2012, 14:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25617
Wohnort: Bünde
Als alleiniger kompletter Ersatz für Heu ist sie m.M. nach aus o.g. Gründen nicht empfehlenswert.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.02.2013, 23:50 
Offline

Registriert: 17.02.2013, 23:46
Beiträge: 5
Hallo :)
Bin Neu hier ;)
Besitze kein Rehe Ecs etc Pferd, aber habe eine Frage und einen Erfahrungsbericht zur Luzerne :)
Ich habe sie meinem Haflinger gefüttert, da er zum einen sehr dünn war und ich zum anderen über den Eweißanteil den Muskelaufbau unterstüzen wollte. Bekommen hat er ca 150g/ Tag. Aufgeweichte Luzernecobs. Gefressen hat er sie sehr gernr, aber leider hat er richtige Blähungen bekommen, sodass ich sie wieder abgesetzt habe. Das war meine Erfahrung :)
Meine Frage ist jetzt, woher die Blähungen kamen? :/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.02.2013, 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2010, 09:47
Beiträge: 3084
Wohnort: Leer im sonnigen Ostfriesland
Hallo,

die Blähungen können schon allein von der Futterumstellung kommen, wenn die Luzerne nicht langsam genug "eingeschlichen" wurden.
Grundsätzlich haben wir bei Heufütterung schnell einen zu hohen Anteil Eiweiß im Pferd. Ich wäre da sehr, sehr vorsichtig (ausser beim wirklich richtig arbeitenden Pferd, bei tragenden und lacktierenden Stuten).

Gruß
Sandra

_________________
---> zum Hufrehe ABC

Fabians Hufrehetagebuch

Diskussion zum Tagebuch

KC und Wilfi

Der Mensch der die Bereitschaft hat, etwas zu ändern findet seinen Weg - der andere findet eine Ausrede
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2013, 17:45 
Offline

Registriert: 04.10.2011, 16:34
Beiträge: 96
Doro hat geschrieben:
..ist nicht in allen Grünpflanzen Aminosäure enthalten? Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine...Eiweiße ...
Und dass im Heu wenn es überständig ist, dann weniger enthalten ist...ist ja auch logisch. Aber es enthält auch daher weniger an Fructanen, was bei stoffwechselkranken und leichtfuttrigen Pferden auch erwünscht ist.

Der Rohproteingehalt (Roheiweiß)..wird bei Luzerne mit 17 % angegeben, gegenüber Heu mit nur 8 % ..aber gerade darauf wird ja auch bei der Fütterung solcher Pferde besonders geachtet...es sollte ja möglichst niedrig sein...Zudem hat Luzerne ein Ca : Ph Verhältnis von 5 : 1, daher wird geraten, es zusammen mit Getreide zu Füttern, um dieses Ungleichgewicht auszugleichen.
Auch enthält Luzerne 50 % mehr verdauliche Energie als Heu.........

Mag sein , dass es für trächtige Stuten und Fohlen, auch ältere Pferde ein mögliches Futter ist, da diese Pferde einen erhöhten Eiweißbedarf haben.

Es wird auch als natürliches Kraftfutter bezeichnet...von daher find ich, sollte es nicht einfach allgemein als gutes Pferdefutter bezeichnet werden, oder gar als Heuersatz...


bei Doro unterschreib.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20.02.2013, 20:03 
Offline

Registriert: 17.02.2013, 23:46
Beiträge: 5
Okay, dann Vielen Dank :) Luzerne ist ja auch in sehr vielen Getreidefreien Müslis drinnen oder? Wäre dann ja auch aufgrund des Ca: Ph Verhältnisses eher kontraproduktiv oder?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.05.2013, 23:53 
- getrocknet
- Strukturfutter zur Rationsergänzung oder als Heuersatz
- Hochwertige, staubfreie Luzerne Struktur
- ohne Stroh, ohne Öl, ohne Melasse
- Rohprotein 10,5 %, Verd. Rohprotein 4,5%, Rohfett 1,2%, Rohfaser 40%, Rohasche 5,5%, Calcium 0,8%,
Phosphor 0,22%, Natrium 0,08%, Stärke 0%, Zucker 2,8%
- ohne Zusatzsstoffe

Unsere neue MultiFit Luzerne Struktur ist reine, entstaubte, eiweißreduzierte Luzerne ohne Beimischungen von Stroh, Melasse oder Öl. Sie ist als hochwertiger Heuersatz einsetzbar, als Ergänzung zum Heu oder als Struktur im Kraftfutter. Der Eiweißgehalt ist niedriger als bei vergleichbaren Luzerneprodukten, da der Blattanteil herausgesiebt ist. Dadurch ist die MultiFit Luzerne sehr staubarm.

Zusammensetzung

100% reine Luzerne

Link: https://www.equiva.com/luzerne-struktur/

Das hört sich für mich jetzt nicht so verkehrt an, wenn die Werte denn stimmen. 40 % Rohfaseranteil hört sich ein wenig viel an.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Luzerne- und Heucobs
Forum: Bewährte Bezugsquellen
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Hartog Luzerne
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Elke
Antworten: 6
"Bio-Luzerne"
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Elke
Antworten: 1
Futterprobe Luzerne gesucht
Forum: Hufrehefutter (Rehefutter) - Mineralfutter - Spezialfutter - Kraftfutter - Hafer
Autor: Felhoe
Antworten: 8
Luzerne + oder purer Grünhafer?
Forum: Heu, Stroh, Gras, Cobs,Heulage
Autor: Rebbi34
Antworten: 7

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz