Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 23:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.09.2018, 13:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 16:47
Beiträge: 8523
Mauna hat geschrieben:
Hi Kathie, da war ich auch echt erschreckt als ich von euren 15,6% Zucker gelesen hab - puh, das macht einem echt Sorge!!
....


Ja mir auch, wobei man sagen muß das das Ergebnis trotzdem nicht das Schlechteste ist weil wir vor Jaaaahren mal einen Anbieter ins Auge gefasst hatten dessen Heuanalyse aber einen Gesamtzucker von 24% ergab und deshalb indiskutabel war.

Man muss sich immer mal wieder mit einer Analyse rückversichern das das angestammte Heu noch immer geeignet ist denn hätte ich mich auf den Umstand eines bisher bewährten alten Wiesenbestandes ohne genmanipuliertes Weidelgras und die letztes Jahr getestenen 5,8% verlassen hätte das mal eine böse Überraschung geben können. :?

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2018, 13:02 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2465
Glettchen hat geschrieben:
Mauna hat geschrieben:
Dürfen die Alpaka-Lama auf die Wiese? Dann seh ich sie ja vielleicht doch auch mal :unibrow: Ich find die total klasse!
Ja, auf die Topline Luzerne bin ich heut morgen auch schon gestoßen, klingt sehr interessant. Leider teuer, aber doch vom Zuckergehalt besser als agrob, wobei ich die von der Qualität her sehr gut finde.
Umd wenn es bei der Luzerne nur um den Eiweißgehalt geht, kann ich ja entspannt sein :daumenhoch:


Vermutlich kommt es bei der Luzerne ja schon auch drauf an, was für eine das ist.
Grad da bei Semhof gibt es ja schon 4 verschiedene, mit ganz unterschiedlichen Zucker- und Energiegehalten. Die "Turbo" würde man bei einem
IR Pferd wohl eher nicht grad wählen. Naja, mal schauen ob ich mich da mal rantraue.

Ich habe auch nochmal eine größere Analyse beantragt, weil ich dachte wenn ich schon eine Rationsberechnung mache, dann will ich auch die Spurenelemente usw. drin haben. Die ist aber noch nicht da. Da bin ich auch mal gespannt, was da rauskommt.

(und ja die Lamas dürfen auf die Weide, sind aber aktuell nur auf dem Teil bis hinter der Reithalle, weil der ganze Zaun neu gemacht werden muss, die brauchen andere Zäune als Pferde :grin: Sorry für das Off-Topic).

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.09.2018, 13:05 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2465
Die Lamas und Alpakas haben nun einen eigenen Thread --> Klick

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.09.2018, 16:40 
Offline

Registriert: 20.09.2010, 12:59
Beiträge: 60
Nachtrag:

ich habe ja nochmal eine 2. große Heuanalyse machen lassen, um auch noch die Mineralien/Spurenelemente zu checken.

Hier in der 2. Probe war der Zuckerwert auch höher als in der 1. Probe, nämlich 9,1% (Stärke aber unter 0,2%), also passt das insgesamt ja zum Glück auch noch.

Die Mineral- und Spurenelementwerte sind aber ziemlich erschreckend, also im Vergleich zu den angegebenen Zielwerten sind fast alle stark unterschritten, vor allem Zink, Mangan und Selen sind nur in minimalsten Mengen enthalten.
Lediglich Magnesium und Eisen sind innerhalb der Zielwerte, aber trotzdem im unteren Bereich.
Nun bekommt Gletta sowieso schon ein Mineralfutter (aktuell Allergo Vital), aber dass das Heu so wenig enthält hätt ich trotzdem nicht gedacht.
Das Einzige wo ich mir nicht ganz sicher bin ob das 100% repräsentativ für alles unser Heu ist, ist dass bei der aktuellen Probe grad fast nur so Ballen von eher schilfigen Wiesen offen waren.
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die Böden sich in einem kleinem Umkreis so signifikant unterscheiden. Mauna hatte ja quasi das gleiche Ergebnis (grad nochmal nachgelesen) und ihre Wiesen sind ja auch "ums Eck".
In meinem Urlaub werde ich mal Bedarf mit aktueller Versorgung gegenrechnen.

Das Calcium/Phosphor Verhältnis war bei dem Heu übrigens "normal": 3/1 (nicht wie bei Mauna mit ihren 8/1), allerdings trotzdem beide Werte unter dem Zielwert, bloß im passenden Verhältnis zueinander.

Oft kann man sich so eine große Analyse aber nicht leisten, allein das Selen bestimmen zu lassen macht ja arm. :lol:

Außerdem glaube ich, dass ich bei den Proteinen immer noch eher im unterversorgten Bereich bin, denn in dem Seminar mit Conny Röhm hatte ich gelernt, dass man dort mit dem dünndarmverdaulichen Rohprotein (pcvXP beim LUFA Bericht) rechnet,
den Wert hatte ich aber in der 1. Probe blöderweise nicht bestimmen lassen. Der Gesamt-Rohproteinwert ist aber schon noch um 1/3 höher und mit dem hatte ich bisher gerechnet.

Energie (ME) mit 6,6 und Rohprotein mit 7,1 waren fast identisch mit der 1. Probe. Das dünndarmverdauliche Rohprotein ist 4,8.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz