Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 02:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 163 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 06:18 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2590
Es kann tatsächlich ein ganz blöder Umstand sein, dass es vorher die Hitze war (oder vielleicht auch das Prascend, was noch nicht im Körper war?!) und jetzt das Prascend diese Lustlosigkeit auslöst. Die Einstellungszeit kann manchmal schwierig sein. Ich finde Deinen Plan gut, zu erhöhen und dann zu testen.

Ich drücke die Daumen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 10:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 8694
Ich persönlich hätte einen Test unter der Viertel Tablette gemacht weil ich denke das die Dosis vielleicht schon passend sein könnte gerade weil sich erst im jahreszeitlichen Hoch das ACTH etwas erhöht zeigte. Man will ihn ja auch nicht über Gebühr mit einem Medikament belasten was evtl. überdosiert natürlich unangenehme und somit vermeidbare Nebenwirkungen hat.

Gehst du bis auf eine Halbe hoch und das ACTH ist innerhalb der Referenz weißt du nicht ob das der passenden Wirkstoffmenge oder einer möglichen Überdosierung geschuldet ist was ich für mich als unbefriedigend empfinden würde. Ich wills immer genau wissen :oops:

Ich glaube auch nicht das das Lustlose mit dem Prascend oder dem möglichen Cushing zu tun hat sondern sehe eher zum Kohlen und Fettstoffwechsel rüber der ja einiges an Schräglage zu verarbeiten hatte und hat.
Dazu kommt jetzt der für den Organismus sehr anstrengende Fellwechsel und letztlich auch ein für Charlie der immer wie ein Duracell Männchen unterwegs war ungewohntes und ausgebremstes "Entertainment" was Bewegung angeht.
Vielleicht ist er schlichtweg auch etwas gelangweilt zu allem was er körperlich gerade noch zu verkraften hat?! Rekonvaleszenz ist eben eine doofe Zeit für alle Beteiligten :tröst:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 12:07 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
eff-eins hat geschrieben:
Gehst du bis auf eine Halbe hoch und das ACTH ist innerhalb der Referenz weißt du nicht ob das der passenden Wirkstoffmenge oder einer möglichen Überdosierung geschuldet ist was ich für mich als unbefriedigend empfinden würde. Ich wills immer genau wissen :oops:





Mann, kann es nicht EINMAL einfach sein :kinn: Ist es zu einfach gedacht, wenn ich der Meinung war, dass das ACTH bei einer ev Überdosierung sehr nieder ausfällt und ich dann einfach mit der Dosierung runtergehen kann und dann noch einmal teste ?

Mir tut es in der Seele weh wenn ich ihn in seinem momentanen Zustand mit dem munteren Pony von vor ein paar Monaten vergleiche und dachte, dass es ihm diesbez. vielleicht hilft, wenn ich mit der Dosis raufgehe. Er war im Frühjahr, nach seinem ersten und schwereren Schub, um vieles munterer, ist rumgesaust, hat gespielt ...


Übrigens: ich habe es jetzt doch tatsächlich geschafft, Charlie unter "Datenblätter und Kurztagebücher" einzutragen. Soll ich Blutwerte und Röntgenbilder dort einstellen od ein Tagebuch anlegen - was ist übersichtlicher ?

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 12:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 8694
Mann, kann es nicht EINMAL einfach sein :kinn: Ist es zu einfach gedacht, wenn ich der Meinung war, dass das ACTH bei einer ev Überdosierung sehr nieder ausfällt und ich dann einfach mit der Dosierung runtergehen kann und dann noch einmal teste ?

Nein Einfach gibt's beim Cushing nicht, so vielfältig die Symptome sind so vielfältig ist die therapeutische Breite bezgl. Prascend wo es kein richtig oder falsch gibt sondern "nur" individuell auf das betreffende Pferd passen muß. Das ACTH würde nicht weiter runter oder gar in den Minusbereich gehen wenn eine Überdosierung vorliegt, es zeigt sich einfach nur passend. Das ist der Grund warum man sich von unten der individuell erforderlichen Dosis unter Zuhilfenahme von ACTH Therapiekontrollen nähert

Mir tut es in der Seele weh wenn ich ihn in seinem momentanen Zustand mit dem munteren Pony von vor ein paar Monaten vergleiche und dachte, dass es ihm diesbez. vielleicht hilft, wenn ich mit der Dosis raufgehe. Er war im Frühjahr, nach seinem ersten und schwereren Schub, um vieles munterer, ist rumgesaust, hat gespielt …

Es ist aber auch viel passiert seitdem und in der Dosis hochgehen ohne zu wissen ob das überhaupt erforderlich ist kann ihn sogar noch stiller sogar lethargisch machen.
Sei nicht traurig :tröst: es braucht alles seine Zeit und noch ist er ja nun mal noch nicht wieder so richtig gesund.



Übrigens: ich habe es jetzt doch tatsächlich geschafft, Charlie unter "Datenblätter und Kurztagebücher" einzutragen. Soll ich Blutwerte und Röntgenbilder dort einstellen oder ein Tagebuch anlegen - was ist übersichtlicher ?


Wow, ja klasse das du das gemacht hast :2daumenhoch:
Ich würde in jedem Fall einen ACTH Verlauf anlegen (siehe als Muster die in meiner Signatur) wo auch die Werte aus dem Fett und Kohlenhydratstoffwechsel mit hineingehören sowie die Fütterung und Dosierung vom Prascend.

Der Einfachheit halber würde ich die Röntgenbilder (außer es ist ein dramatischer Werdegang wie bei Ichmiqo wo der Verlauf und Werdegang an Hand von Huf und Röntgenbilder dokumentiert wird, da lohnt ein extra Hufdoku Thread) und alles um den kleinen Schnuckel herum hier im Thema belassen das sowohl Tagebuch als auch Diskussion darstellt.
Das jetzt noch alles auseinander zu dröseln wäre auch etwas umständlich und nicht erforderlich.
Ich hab mir erlaubt das Datenblatt schon mal in deine Signatur zu basteln :mrgreen:

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 27.09.2018, 19:46 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
Ok das war mir nicht klar. Kann ich jetzt wieder auf 1/4 zurück (habe die 3/8 seit Montag gegeben) oder bringe ich damit noch mehr durcheinander ?

Danke für's Reinkopieren des Datenblattes. Ich bin technisch "etwas" unbegabt :wink:

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 28.09.2018, 08:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 8694
Wenn ich richtig rechnen kann hat er 4x die erhöhte Dosis bekommen und ich persönlich würde auf 1/4 zurückgehen und darunter in 3-4 Wochen testen um nichts zu versäumen wenn das ACTH dann wider Erwarten noch nicht innerhalb der Referenz liegen sollte und man dann weiter steigern kann.
Eine Viertel Tablette entspräche auch der Hälfte der von der Ärztin empfohlenen und vermuteten Anfangsenddosis (1/2) unter der man sowieso testen sollte. Siehe im ABC meiner Signatur unter Prascend.

Und genau das ist der Punkt, es kann dir niemand versprechen oder in Aussicht stellen das die Viertel Tablette reicht, es wäre aber denkbar und darum eine Testung unter der Dosis anzuraten um eine evtl. Überdosierung zu vermeiden.


Wir dürfen hier rein rechtlich keine Therapieanweisungen geben. Das von mir Gesagte wäre mein persönliches Vorgehen und lediglich eine Empfehlung auf Grund der gesammelten Erfahrungen hier im Forum.

Hier kannst du mal wenn Zeit und Lust vorhanden ist ein wenig lesen wie die Prascendtherapie bei anderen Pferden verlaufen ist:

28362214nx18618/prascend-pergolid-f148/dosiseinstellung-prascend-januar-2018-2017201620152014-t8218.html

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 18.10.2018, 06:45 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
Ich habe diese Woche ein neues Blutbild machen lassen. Der ACTH ist jetzt - unter 1/4 Tablette Prascend - runter auf 66 (vor der Prascendgabe 140). Er bekommt das Medikament jetzt seit Anfang September; angefangen mit 1/8 Tablette. Nebenwirkungen sind glücklicherweise keine aufgetreten. Charlie ist gut drauf. Kommt mir - wenn ich ihn vom Auslauf hole - auch mal entgegengaloppiert. Beim wöchentlichen Ausreiten mit seiner kleinen Reiterin ist er sehr flott und will auch immer mal wieder antraben. Beim Spazieren ist er ganz der Alte - trabt immer mal wieder Kopf schwingend neben mir her :roll:
Würdet ihr die Dosis - obwohl das ACTH noch über dem Refernzwert liegt - so lassen oder leicht erhöhen ? Wie schnell reagiert das ACTH auf die Pascendgabe ? Kann der Wert unter der momentanen Dosis noch weiter sinken ?

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 18.10.2018, 10:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 8694
Zunächst einmal möchte ich sagen wie sehr es mich freut das es dem kleinen Muck wieder besser geht, er nicht mehr so in sich gekehrt und lustlos ist. :2daumenhoch:
Wenn ein Cushi die passende Dosis bekommt und einschleichend anbehandelt wurde ist dies immer wieder zu beobachten, aufmerksam, agil, interessiert und insgesamt fast verjüngt.

Ja das ACTH könnte jetzt noch weiter sinken. Wenn es das tut ist das aber vermutlich nicht mehr dem Prascend sondern dem Umstand des cirkadianen Jahresverlaufes von ACTH geschuldet. Dies sinkt nun nämlich allmählich nach seinem jahreszeitlichen Hoch im September/Oktober.

Da ein Cushi weder die tages noch jahreszeitliche Rythmik mehr hat bin ich geneigt zu sagen das eine minimale Erhöhung Sinn macht und erforderlich ist.
Ein ECS gilt nur dann als erfolgreich therapiert wenn ACTH innerhalb der jahreszeitlichen Referenz liegt was bei manchen Cushis z.B. nur zum jahreszeitlichen Hoch eine minimale Steigerung der bisherigen, konstanten Wirkstoffmenge erfordert und später wieder reduziert werden kann um das konsequent zu erreichen.
So ein "Exemplar" hat Nimue aus dem Forum.

Hat das Pferdchen z.B. eine bekannte ECS induzierte IR würde diese sich auch unter unzureichender Wirkstoffmenge bei gleichem Gesamtmanagement wieder deutlicher etablieren.
Aus dem Grund lasse ich die Kohlenhydratstoffwechselwerte bei der September Therapiekontrolle immer mit testen. Zeigt sich nämlich das ACTH grenzwertig und man überlegt wie du jetzt ob man erhöhen sollte oder nicht können die Werte einem Entscheidungshilfe sein.

Du könntest es versuchen so zu belassen und in 4 Wochen erneut zu testen, verschweigen will ich nicht das das natürlich auch Risikobehaftet ist und ich persönlich es nicht tun würde.
Müßte ich es entscheiden würde ich vermutlich die Dosis um ein weiteres Achtel anheben und schauen wie er sich darunter verhält. Sollten sich dann Nebenwirkungen wie Inappetenz, Durchfall, Lethargie o.ä. einstellen auf die zuletzt tolerierte, also die 1/4 Tablette zurückkehren und vorerst dabei belassen.

ACTH reagiert sehr schnell auf Pergolidmesilat, allerdings auch auf ein Nichtbehandeln wie das Beispiel meiner Stute zeigt.

Sie hatte bei der Ersttestung einen ACTH von 305 (Mai) wurde aber da der Verdacht einer Vergiftung durch Schachtelhalm denkbar war, sie Hufrehe hatte und erst dreijährig und absolut nicht im typischen Alter war nicht anbehandelt sondern 6 Wochen später erneut getestet.
Da war ACTH auf 3080 (Ende Juli) angestiegen und es wurde sofort mit 0,25mg antherapiert und 72 Tage später war das ACTH darunter wieder in der Referenz.

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 18.10.2018, 11:58 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
Ich habe auch ein EMS Profil machen lassen und gerade das Ergebnis bekommen. Leider haben sich die Werte seit September wieder verschlechtert. Insulin ist bei 9 (September 7), Glucose 87 (September 86) Refernzwert 63 - 101 und die Triglyceride sind bei 115 (September 67) Referenzwert kleiner 50.

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 18.10.2018, 12:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 8694
Ach Mensch schiete, das hat man sich anders erhofft :tröst:
Kompensiert Insulinresistenz mit einem Quotienten (wenn ich die richtigen Einheiten verwendet hab weil du die nicht dabei geschrieben hast) von nur 9,76

Ich würde auf Grund dessen jetzt diese geringe Dosisanpassung von 1/8 vornehmen, siehe meine Erklärungen dazu im letzten Post.

Gut ist das er bewegungsfreudig ist weil das die Chance auf Verbesserung des Quotienten natürlich zusätzlich steigert, aber bitte weiterhin wegen Rehevorgeschichte "angepasst".

_________________
LG Kathi
Hier gehts zum EMS- ECS- Hufrehe ABCBitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 19.11.2018, 07:26 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
Mal wieder ein Zwischenbericht von Charlie. Es geht ihm soweit gut. Er ist munter und bewegungsfreudig. Beim Spazierengehen trägt er nach wie vor Hufschuhe - allerdings inzwischen ohne Polsterung bzw Gelsohle. Letzte Woche is ter 10 Minuten lang wie ein Wilder auf dem Auslauf rumgaloppiert (zu schade, dass man hier keine Videas raufladen kann). Nach der letzten Blutuntersuchung hab eich die Prascend Dosis um 1/8 Tablette erhöht. Er bekommt nun 3/8.
Hier noch ein Foto von unserer Samstagswanderung bei traumhaftem Wetter.

Dateianhang:
IMG_8688_2 Helga.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 19.11.2018, 12:39 
Offline

Registriert: 10.01.2018, 06:50
Beiträge: 91
Ich sehe gerade, dass das Foto riesig ist, habe aber leider keine Ahnung, wie ich das verkleinere :weißnich:

_________________
Datenblatt Charlie

Hufrehe und Hyperlipämie Shetty Charlie


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Hufrehe und Hyperlipämie Shetty
BeitragVerfasst: 19.11.2018, 13:50 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2590
Bitte schön, geschrumpft :grin: .

Hach, Ed und Charlie wären ein Traumpaar....

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 163 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 7, 8, 9, 10, 11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Futterfrage Shetty
Forum: Fragen zur Fütterung allgemein /Futterpläne zum Vergleich
Autor: Bob
Antworten: 16
Mein Shetty hat Hufrehe, habe Fragen
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: Djarvie
Antworten: 11
Shetty vermutlich cushing
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Sarah-Charlot
Antworten: 0
ECS /Hufrehe Tagebuch Sputnik von Eddi (Shetty)
Forum: Tagebücher
Autor: Eddi
Antworten: 55
Hufrehe und Shetty
Forum: Tagebücher
Autor: Cini
Antworten: 24

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz