Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 20.07.2024, 20:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gibt es Wildtiere mit Borreliose
BeitragVerfasst: 14.08.2007, 22:24 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 22:45
Beiträge: 8
Wohnort: Schönau
Rehe, Hirsche, Kaninchen, Füchse?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2007, 22:36 
Offline

Registriert: 15.02.2007, 11:03
Beiträge: 1059
Wohnort: Friesland
Hallo,

nun Wildtiere gelten allgemein als Träger des Erregers, geben diesen an Zecken weiter, die wiederum infizieren dann Haustier oder Mensch.
Vereinfacht dargestellt.

Allerdings erkranken sie wohl weniger bis garnicht an Borreliose.

http://www.fli.bund.de/593.html

LG Anke

_________________
Bild
Hufrehe
Jimmy Datenblatt
Jimmys Tagebuch
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2007, 09:11 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 22:45
Beiträge: 8
Wohnort: Schönau
Weißt Du warum sie nicht erkranken oder warum die Borrelien sich dort nur unauffällig verhalten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2007, 10:00 
Offline

Registriert: 15.02.2007, 11:03
Beiträge: 1059
Wohnort: Friesland
Nein. leider nicht....selbst die Wissenschaft ist da noch nicht weiter.
Ich erkläre es mir so, daß die Erreger ihren Wirtstieren nicht schaden, um damit sich nicht selbst die Lebensgrundlage zu nehmen.

Ist bei vielen Viren und Erregern so. Aber wie gesagt, die Wissenschaft weiß es auch wohl noch nicht.

LG Anke

_________________
Bild
Hufrehe
Jimmy Datenblatt
Jimmys Tagebuch
Diskussion zum Hufrehe Tagebuch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.08.2007, 20:19 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 22:45
Beiträge: 8
Wohnort: Schönau
Klingt logisch, ich wusste aber nicht das die Borrelien Wild- und Haustiere unterscheiden konnten. Das ist ja richtig fies.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 03:53 
Da du ja so clever bist, schon mal was von google gehoert?
Da kann man solche Sachen finden, ohne Leute dumm anzumachen zu muessen und ihnen die Zeit zu stehlen.

Fuer was steht eigentlich gibbes?
Gibbes mir?

Heisst darf wir duerfen jetzt auch in andere foren gehen nur zum staenkern?
Und wieso traust Du dich nicht mal deinen Namen zu sagen? WO Du doch so toll bist und wir so sehnsuechitg auf dich und deine cleveren Bemerkungen hier gewartet haben?

Tip: googel mal nach equine metabolic syndrome, borreliosis


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2007, 00:31
Beiträge: 200
danke, friesin!

das hätte ich auch nicht gedacht. schon komisch, wieso solch ein unterschied entstehen kann. vielleicht ist das immunsystem der wildtiere insgsamt intakter, als das unserer haustiere. :?:

_________________
Gruß Anna
_________________________________________
Solange du dem anderen sein "anders sein" nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit!
GladiatorPlus - Mit diesem Link versandkostenfrei: http://xgp2126.gladiatorplus.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 15:03 
Hallo Anna
Es gibt zwei Gruende warum Borreliose einen anderen Effekt in verschiedenen Spezies hat.
Der eine geht in die die Friesin genannt hat. Alle Erreger haben Traeger, die von dem Erreger nicht vernichtet werden, den sonst wuerde ja die Erregerpopulation vernichtet. Natuerliche Auslese. Kommt die Erregerpopulation an eine Population, die verwandt genug ist um befallen zu werden, aber nicht immunmaessig faehig ist, sich zu verteidigen (Keine IGs von der Mutter, keine Zeit sich auf den Erreger einzustellen) koennen die neuinfizierten Individuen Schaden nehmen.
Genau diese Probleme gab es mit Aids (in Schimpansen eine normale, nicht toedliche Erkrankung; Scabies, BSE, FSE etc., zu einem geringeren Maße sind auch Avian Influenza->menschliche Grippepandemien ein Beispiel, allerdings ist der veraenderte Erreger auch toedlich fuer manche Voegel, allerdings nicht so schnell wie beim Mensch).

Das andere war eine Arbeit ueber Borrelioseinfektionen beim Pferd, darin wurde diskutiert, das alle untersuchten Borreliosefaelle auch EMS faelle waren (und nicht umgekehrt). Das heisst Hufrehe koennte mit EMS zusammenhaengen, waehrend Zentralnervoese Stoerungen von der Borreliose kommen. Die Studie fand kein Pferd mit Borreliose ohne EMS und das koennte durch eine Immuninsuffiziens wegen erhoehtem Cortisol (falls die umstrittene Theorie ueber hormonell aktive Fettdepots stimmt) oder auch mit anderen hormonellen Entgleisungen zusammenhaengen.

LG, Karin

Ja, haette Gibbe im alten Forum mehr gelesen, haette er diese Fakten von mir schon gelesen, aber wahrscheinlich hat er sie schon geloescht um sie mit Geplaenkel zu ersetzen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 16:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.07.2007, 00:31
Beiträge: 200
danke!

_________________
Gruß Anna
_________________________________________
Solange du dem anderen sein "anders sein" nicht verzeihen kannst, bist du noch weit ab vom Wege der Weisheit!
GladiatorPlus - Mit diesem Link versandkostenfrei: http://xgp2126.gladiatorplus.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2007, 23:46
Beiträge: 72
Wohnort: Dischingen
Hallo Karin,
wo findet man denn diese Arbeit über den Zusammenhang zwischen Borreliose und EMS?
Irgendwo hab ich das schon mal andersrum gelesen - dass Borreliose längerfristig zu IR bzw. EMS führt.
LG, Annette


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 02:29 
Hi Sedna
EMS ist eine genetische Praedisposition! Wie soll ein Zeckenbiss zu einer genetischen ganzkoerperlichen Mutation fuehren?
IR kann sein.
Du kannst versuchen zu googeln. Ich habe schon all meine Sachen in Kartoons verpackt, werde sie nicht auspacken bevor ich in meinem neuen Arbeitsplatz bin.
LG, Karin


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 21:06 
Offline

Registriert: 13.08.2007, 22:45
Beiträge: 8
Wohnort: Schönau
Das kommt alles davon was die Tiere zu fressen bekommen.Haustiere und Menschen leben zu fett.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 21:03
Beiträge: 1505
Mit Sicherheit werden die meisten Haustiere völlig überfüttert Gibbe.
Mich würde interessieren ob Deine Aussage eine reine Meinungsäusserung ist oder ob Du damit Dich auf irgendwelch Untersuchungen beziehst?

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.08.2007, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2007, 23:46
Beiträge: 72
Wohnort: Dischingen
aber allein die Veranlagung zu EMS ist doch noch keine Krankheit, sonst hätten ja fast alle Vertreter der sogenannten leichtfuttrigen Rassen EMS (und min. 30% aller Menschen Diabetes Typ 2). Und wenn Borreliose tatsächlich IR begünstigt, könnte es bei entsprechend veranlagtem Pferd ja auch die Entstehung von EMS fördern (vielleicht auch nur durch die Tatsache, dass das Pferd wegen ständiger Lahmheiten nicht regelmäßig bewegt werden kann).
Beim Googeln hab ich auf die Schnelle noch nichts gefunden, ich bleib aber dran (wobei man über Borreliose generell sehr wenig findet, was einem wirklich weiterhilft).
LG, Annette


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.08.2007, 07:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.07.2007, 21:03
Beiträge: 1505
Hallo Anette,
ich denke das allein die Veranlagung zu EMS noch keine Krankheit ist, sondern eine sinnvolle Einrichtung der Natur die überleben bei kargem bis sehr kargem Nahrungsangebot ermöglicht.
Ein Problem, eine Krankheit wird daraus erst wenn das betreffende Individuum, ( ob nun Mensch oder Pferd), ein zu üppiges, zu bequemes Leben führt. Inwieweit jetzt Borreliose da mit reinspielt weiss ich nicht, aber man weiss das EMS und die hormonell aktiven Fettdepots allein schon ausreichen das Hufreherisiko drastisch zu erhöhen, dafür ist gar keine Insulinresisten notwendig. Also selbst wenn eine Borreliose eine Insulinresistenz fördern sollte darf man die EMS-Problematik deswegen nicht aus den Augen verlieren. Mag sein das ich Borreliose oft ein wenig "auf die leichte Schulter nehme" und ich möchte diese Krankheit keineswegs verharmlosen weil ich weiss das sie ganz furchtbare Auswirkungen haben kann, aber ich kenne einfach persönlich so viele Menschen ,(und auch ein paar Tiere) die einen erhöhten Borreliosetiter haben und mit wenigen Beschwerden ,( bei Denen letztendlich nicht einmal sicher ist ob sie wirklich der Borreliose zuzuordnen sind oder ganz andere Ursachen haben), leben das mir EMS und die damit zusammenhängenden Gefahren einfach einen grösseren Schrecken einjagt. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche, nicht wissenschaftlich Belegte Laienmeinung die ich mir einfach anhand meiner persönlichen Erfahrungen gebildet habe.
Und zu Diabetes Typ 2 und dessen Häufigkeit hier ein Zitat aus Wikipedia:
"....Der Anteil der Diabetiker an der Bevölkerung steigt rasant an: Waren es 1960 noch 0,6 %, so wurden Ende der 1980er-Jahre bereits 4,1 % gezählt. Eine Hochrechnung für 2001 ergab 6,9 %, für 2004 schon 7,6 %.[3]...."...zwar noch keine 30% aber der Anteil der Betroffenen steigt rasant...

_________________
Hufrehe Datenblatt
3 Jahre nach der Hufrehe
Bild

Seit 01.05.2004 hufrehe-fori!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Seroepidemiologische Untersuchungen zur Borreliose
Forum: Borreliose: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: Eddi
Antworten: 0
Borreliose -andere Übertragungswege-
Forum: Borreliose: Fachartikel - Wissenswertes - Links
Autor: GabyBeetsy
Antworten: 0
Gibt es hier auch jung Cushi Besitzer ....?
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Skyhorse87
Antworten: 10
borreliose
Forum: Fragen zur Borreliose
Autor: peter
Antworten: 20

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz