Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 28.01.2022, 12:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 08.09.2021, 19:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10972
Besann hat geschrieben:
So, Bessie hat heute Mittag anders Heu serviert bekommen. Gleicher Bauer, gleiches Feld, nur halt ein anderer Ballen. Das Heu hat sie sofort angenommen. Versteh einer dieses Pony. Ihre Freundin ist eigentlich sehr wählerisch, aber die hatte an unserem eigentlichen Ballen nichts auszusetzen. Immerhin bin ich beruhigt, dass die alte Dame offenbar nicht krank, sondern nur krüsch ist :lol:


Na siehst du, nach Ausloten aller Umstände blieb eigentlich nur das Heu als Übeltäter. Es freut mich das sich damit nun alle Sorge in Wohlgefallen aufgelöst hat.
Ich gehe mal davon aus das die angedachte Rücknahme der erforderlichen Prascend Erhöhung nun damit auch vom Tisch ist?

_________________
LG Kathi

keine Pferdefutterberatung, klick hierBild
Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!




Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2021, 20:37 
Offline

Registriert: 16.03.2021, 08:38
Beiträge: 35
Ja, ich habe dann heute wieder 5/8 gegeben. Sie hat sich durch das Prascend so positiv verändert, da möchte ich sie schon so optimal wie möglich eingestellt haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.09.2021, 07:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10972
Besann hat geschrieben:
Ja, ich habe dann heute wieder 5/8 gegeben. Sie hat sich durch das Prascend so positiv verändert, da möchte ich sie schon so optimal wie möglich eingestellt haben.


Sehr schön :2daumenhoch:

_________________
LG Kathi

keine Pferdefutterberatung, klick hierBild
Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!




Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.12.2021, 23:10 
Offline

Registriert: 16.03.2021, 08:38
Beiträge: 35
Heute war meine Freundin (Tierärztin) da, um Bessies Zähne zu machen. Eigentlich hasten wir schon vor 1 Monar nen Termin gemacht, aber ausgerechnet da wurde sie von ner starken Erkältung ausgeknockt und da sie wg ihrer Doktorarbeit nur Teilzeit arbeitet und inzwischen gerade für Zahnbehandlungen recht gefragt ist, haben wir es dann erst heute geschafft.
Bessie hat in den letzten ~2 Wochen ihr Heu wieder nur sehr mäkelig (oder auch gar nicht gefressen), dazu offensichtlich auch eher wenig getrunken, was mir schon Sorgen gemacht hat und als Resultat dann vor Kurzem eine (leichte) Verstopfungskolik hatte.
Nach der Zahnbehandlung könnte ich mich echt selber schlagen, dass ich nicht eher darauf gekommen wäre: Haken waren nur minimal vorhanden, aber ansonsten sind ihre Zähne inzwischen eher eine Großbaustelle. Mehrere Backenzähne sind (etwas) locker, dazu hatten sich in min. zwei Zwischenräumen ordentlich Futterreste gesammelt. Einmal davon so krass, dass meine Freundin es nicht geschafft hat, das einfach so zu entfernen. Es wurde jetzt quasi ein Kanal reingefräst, der so breit ist, dass sich dort nichts festsetzen dürfte. Die nächsten 4 Wochen soll ich ihr Fressverhalten gut beobachten, dann ist ihr nächster Termin, wo das nochmal gründlich gespült und ein Silikonimplantat eingesetzt wird.
Als wäre das noch nicht genug hat meine Freundin nun auch noch Anzeichen auf beginnendes EOTRH gefunden. Durch ihre Doktorarbeit ist sie da einfach sehr sensibilisiert. Immerhin ist es bisher noch nicht sonderlich fortgeschritten, von daher hoffe ich, dass wir die Schneidezähne noch lang erhalten können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2021, 07:16 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2019, 23:07
Beiträge: 2211
Wohnort: im schönen Norden
Dann begrüße ich Dich im Club der Zahn-Geplagten... :(
Meiner hat auch EOTRH und die Schneidezähne sind ziemlich gut, während die Backenzähne sein größtes Problem sind. Wir hatten anfangs die Kontrolltermine auf jährlich gesetzt, dann über halbjährlich gesprochen, als sich immer mehr Zähne lockerten, so dass eigentlich ein Zahnkontroll-Rhythmus gar nicht mehr funktionierte, weil ich entsprechend seines Kauverhaltens Termine nach Bedarf vereinbaren musste. Ich bin aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren vorsichtig geworden und rufe lieber zeitig zu einer Kontrolle, um dann bei Auffälligeiten mit einer Behandlung gegenzusteuern. Inzwischen muss ich mich da wieder etwas beruhigen, denn die wenigen verbliebenen Zähne werden nicht mehr besser und solange er keine akut erkennbaren Kauprobleme hat, sondern nur sein durch die Lücken eingeschränktes Kauvermögen zeigt, ist das unser guter Zustand.

Ich finde es sehr hilfreich für Dich und Bessie, dass ihr direkt jemand Zahnkundiges an eurer Seite habt. Zahnimplantante sind für mich neu, da würde ich mich über Infos freuen, wenn denn alles gut überstanden ist. Bis dahin drücke ich euch die Daumen für gute Wundheilung, stabile Zahnsubstanz und uneingeschränktes Kauvermögen für eine zufriedene Bessie! :daum:

_________________
Viele Grüße
Gordo

Die Geschichte der Menschheit ist auch die Geschichte des Pferdes.

Datenblatt Pummel - ECS+EOTRH
Tagebuch Pummel
Diskussion Pummel

Tagebuch Lütt Bro - Ausbildung
Diskussion Lütt Bro


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2021, 09:03 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 4136
Bzgl. EORTH und "ist noch nicht so schlimm" möchte ich darauf hinweisen, dass man die wirkliche Ausprägung tatsächlich erst nach einem Röntgenbild beurteilen kann. Etienne hatte sehr gute Zähne und auch feste Schneidezähne. Aber im Röntgenbild stellten sich extrem knollige Wurzeln der Schneidezähne heraus, die mit Sicherheit sehr schmerzhaft waren, obwohl er noch Möhren abgebissen hat. Ich persönlich würde immer ein Röntgenbild veranlassen bei dem Verdacht auf EORTH.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed

Tagebuch Hertian
Diskussion Hertian

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.12.2021, 09:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 24.02.2012, 15:47
Beiträge: 10972
schnulli hat geschrieben:
Bzgl. EORTH und "ist noch nicht so schlimm" möchte ich darauf hinweisen, dass man die wirkliche Ausprägung tatsächlich erst nach einem Röntgenbild beurteilen kann. Etienne hatte sehr gute Zähne und auch feste Schneidezähne. Aber im Röntgenbild stellten sich extrem knollige Wurzeln der Schneidezähne heraus, die mit Sicherheit sehr schmerzhaft waren, obwohl er noch Möhren abgebissen hat. Ich persönlich würde immer ein Röntgenbild veranlassen bei dem Verdacht auf EORTH.


Da bin ich absolut bei schnulli :2daumenhoch:

Lücken fräsen damit sich Futterreste nicht mehr festsetzen können habe ich von meinem TA auch gerade als sinnvolle Maßnahme gehört. Und diese Lücke soll dann mit einem Ersatz geschlossen werden, wenn ja warum?

_________________
LG Kathi

keine Pferdefutterberatung, klick hierBild
Klicke hier "Hufrehe Leitfaden" zum ausdrucken ....alles Wichtige erklärt und zusammengefasst von Team-HUF GbR
Klicke hier zum EMS- ECS- Hufrehe ABC ....das voller Informationen steckt, reinschauen lohnt!!




Antons ECS Datenblatt--------Hermines ECS Datenblatt
Antons ECS-Tagebuch---------Hermines ECS-Tagebuch
Antons Diskussion-------------Hermines Diskussion
Antons
ACTH Verlauf----------Hermines ACTH Verlauf
Bild
Tierschutz ist kein Anlass zur Freude sondern eine Aufforderung sich zu schämen dass wir ihn überhaupt brauchen

Kooperation Mensch und Tier e.V. KOMET Hilfe für Pferde in Not & Tiergestützte Pädagogik


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19.12.2021, 00:05 
Offline

Registriert: 16.03.2021, 08:38
Beiträge: 35
Wir werden auch auf jeden Fall noch Röntgenbilder von den Schneidezähnen machen, im April hatte meine Freundin interessehalber ja auch schon die Schneidezähne mitgeröntgt, da war noch nichts zu sehen gewesen. Jetzt ist nur ganz aktuell das Problem, dass die Röntgenplatte für Zähne vor Kurzem von einem Pferd kaputt gebissen wurde und die Reparatur noch nicht durch ist. Daher ging das gestern noch nicht wieder.
Soweit ich das verstanden habe wird bei diesem Diastema (keine Ahnung, ob das so richtig geschrieben ist) erst ein Kanal gefräst, damit die Futterreste nicht mehr hängen bleiben, dadurch soll das Zahnfleisch die Chance haben zuzuheilen. Wenn das abgeschlossen ist, wird die Lücke dann mit einem Silikoneinsatz geschlossen. Werd das aber noch näher in Erfahrung bringen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Diagnose: Cushing! Wir brauchen eure Hilfe!
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Anniiii
Antworten: 18
Überraschende ECS-Diagnose
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Vera
Antworten: 5
Was machen bis Diagnose feststeht?
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: nean
Antworten: 9
Diagnose Cushing?
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: LaLola
Antworten: 9
Frage zur möglichen Diagnose EMS
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Sabifa
Antworten: 16

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz