Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 18.11.2017, 19:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 05.12.2016, 18:56 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Neuer Beitrag mit Bildern

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 11.01.2017, 22:48 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Hier mal eine kleiner Zwischenbericht:

wir haben uns inzwischen fast den gesamten Paddock durchgefressen, also den Hügel hoch. Und entweder habe ich super schlaue Ponys oder das Gras schmeckt nicht. Sie kommen immer gleich an, wenn ich in Richtung Abtrennung gehe (ich stecke nur alle paar Tage ein bisschen weiter). Aber sie fressen dann immer nur ein paar Minuten, gehen dann wieder an die Heunetze, um dann nach einiger Zeit wieder aufs Gras zu gehen.

Sie lieben es im übrigen den kleinen Hügel hoch und runter zu rennen. Wie die Irren. Ich glaube, ich muss mal für Kathi ein Bild von den Schlitterspuren machen. Ich glaube, wenn sie das sehen würde, würde sie schreien.

Ich habe den Eindruck, dass sie sich hier noch viel mehr bewegen als am alten Stall. Ich kann sie ja den ganzen Tag vom Büro aus beobachten und das ist wirklich super. So macht das Arbeiten noch viel mehr Spaß.

Es geht den kleinen Kerlchen also super gut und mir damit auch. Nun brauch ich bloss noch etwas wärmeres, sonnigeres Wetter, dann wäre alles tutti.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 10.02.2017, 08:17 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Es ist unglaublich, was man alles mitbekommt, wenn man neben den Pferden wohnt und vor allem arbeitet. Das ist zur Zeit meine Hauptbeschäftigung und ich habe das unglaubliche Glück, dass ich von meinen Arbeitsplätzen aus, meine beiden Kleinen beobachten kann. Da fällt einem dann plötzlich auf, dass der kleine Schecke irgendwie müde und traurig aus der Wäsche schaut, garnicht mehr so recht mit dem kleinen Schwarzen spielen will und eigentlich nur noch pennt. Auch zum Füttern morgens kam er nicht mehr den Hügel runtergerannt und hat aus den Tüten geklaut. Ich musste regelrecht zudringlich werden. Wenn er am Heu stand, hat er auch gut gefressen, Bauchweh hatte er nicht, Äppel bestens.

Ich habe mir das relativ lange angeschaut, alle Varianten hin und her überlegt, Pony genauestens auf die kleinste Kleinigkeit hin mit Argusaugen betrachtet. Im Endeffekt bin ich dann zu dem Schluss gekommen, dass es sein könnte, dass er zuviel Prascend hat für das einsetzende Frühjahr, mir das bloss früher im alten Stall nie aufgefallen ist, weil ich da ja nur einmal am Tag abends da war.

Ich hab dann lange überlegt, was ich tun soll. Und ich hab Rücksprache mit Kathi gehalten (an dieser Stelle DANKE!!! ). Und ja, ich hätte erstmal einen ACTH anberaumen sollen. Hab ich aber nicht gemacht. Ich hab auf 1/8 Tbl. gesenkt. Und jetzt, nach 5 Tagen reduzierter Dosis, sehe ich gestern, dass er dem kleinen Schwarzen wieder auf der Nase rumtanzt, seit zwei Tagen klaut er wieder Heu und kommt, wenn es Futter in den Kisten gibt den Berg runtergehopst. Außerdem schaut er auch wieder viel wacher in die Gegend, spitzt die Plüschöhrchen, rennt mit Mr. Ed zum Zaun, wenn Reisegruppen den alten Glasmeiler gegenüber ansehen und damit natürlich, weil die beiden kleinen ja ach soooooo süß sind, wieder Fotoshooting mit wildfremden Menschen ansteht.

Das ist überhaupt das Ding schlechthin: es laufen ja viele Menschen an meinem Paddock vorbei. Hauptstrecke für die Hundeleute eben. Aber es kommen eben auch viele Reisegruppen. Und wirklich jede bleibt stehen und begrüsst die Ponys und will, wenn ich zufällig draußen bei ihnen bin, mehr wissen. Was sind das für welche, müssen die nicht in den Stall, Warum schmilzt der Schnee nicht auf dem Rücken der Tiere, warum bekommen die nicht ständig was zu fressen, warum darf ich die nicht füttern und und und. Fragen über Fragen. Ich hab mir jetzt überlegt, dass ich so ein Schild wie im Zoo aufhängen werde. Wo über die Rasse aufgeklärt wird und eben damit auch, warum man sie nicht füttern darf. Und dann hab ich noch überlegt, ob ich auch so einen Futterautomaten danebenstelle: eine Handvoll Heu für 50 Ct. Das wäre doch was. Ich glaube, da könnte ich reich werden, meine Ponys hätten ständig was zu fressen in kleinen Mengen und keiner würde mehr fragen..... :cool:

Naja, meine Beiden finden diese Besuche auf jeden Fall super klasse. Vor allem Mr. Ed. Obwohl nicht gefüttert wird! Zumindest nicht bisher, wenn ich dabei war. Ist ja auch nichts da, was sie füttern könnten..... bisher zumindest.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 12.02.2017, 12:57 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Auf der Suche nach einem lustigen Steckbrief über Shettys stieß ich auf folgenden:

hier mal ein spaßiger Steckbrief zum Shetlandpony:

Das gemeine Shetlandpony: Shettus atlanticus pfiffikus
Das gemeine Shetlandpony gehört zu den Urvätern aller Pferderassen.
Genetisch stammt das bodenständige Zwerg-Ur-Pferd von den Maulwürfen ab; es verfügt wie diese über eine ausreichende Befellung, als oberirdisch-lebende Gruppe der Rundlinge zählen sie zu den Alles(an)fressern (was schon im 18. Jahrhundert in Pferdefachbüchern bekannt wurde: „…und wenn das Futter knapp wird, verlassen sie die Hügel, begeben sich bei Ebbe an den Strand und fressen Seetang..“).
Nun – stellen wir uns diese kleinen Müllschlucker auf einem normalen deutschen Bauernhof vor – mit vielseitigem, schmackhaftem Futterangebot: dann haben wir das Bild eins „normal-ernährten“ ergo überfetten Pferdeliliputaners vor uns. Aus diesem Grund eignen sie sich auch nur dann als Rasenmäher, wenn sie rasen-d schnell zunehmen sollen.
Das stellt den Halter vor die Wahl, ein
a) gutgelauntes und immerfressendes Pony mit Übergewicht zu haben
oder
b) eines in physiologischer Optimalkondition - allerdings mit Hungerfrust, den es an seiner Umgebung auslässt....
Aufgrund ihrer genetischen Disposition war ihr erster Einsatzort der Bergbau, wo sie die Kinderarbeit ablösten (und wahrscheinlich haben sie deswegen immer noch einen gewissen Erbfrust auf junge Menschen). In Kriegszeiten dienten sie der Versorgung der Bevölkerung (sie ersetzten wegen ihrer praktischen Proportionen schon mal das Spanferkel am Spieß) und inzwischen sind sie auch als handliche Kutschpferde (die man durchaus bei Bedarf in oder aus dem Gestänge heben kann) beliebt.
Der Charakter
Nun, ich will mich hier nicht aus dem Fenster lehnen – fand aber eine durchaus erheiternden Absatz in einem Pferdebuch, der zwischen den Zeilen noch sehr viel Raum für Spekulation übrig lässt (allerdings sollten wir vorsichtig sein: Irgendwohin muss ja die Menge der nicht-Koppelzäune-achtenden und sich-selbst-vermehrenden Shetties an noch-nicht-böses-ahnende und gut-meinende Pferdeanfänger entsorgt werden...)
„Nicht alle Shetland-Ponys haben einen vertrauenswürdigen Charakter. Sie können dominieren, eigenwillig oder ausgesprochen störrisch sein. Manchmal sind sie recht schwierig und zeigen mitunter eine Tendenz zu beißen, so dass sie für Kinder nicht immer empfehlenswert sind. Wenn sie aber ein liebenswertes Wesen besitzen, eigenen sie sich hervorragend als Kinderreitponys und als Haustiere.“
Tja, und jeder der schon mal Kontakt mit Shetties hatte – weiß wovon der Autor schreibt:
1. Nein - Shetties beißen nicht einfach, für sie sind das Anschleichen und verschiedene Beißformen fast eine Kultur!
2. Haustier? Ein dominierendes Fress-Mobil, das mich aus dem Wohnzimmer jagt und sich’s mit einer Tüte Chips auf der Couch bequem macht...???
3. Kinderreitpony? Ich sehe schon in Gedanken das Tier heimwärts laufen, die erbeutete Gerte trophäenartig im Maul (und desillusionierte Kinder, die mit Hufeisenabdrücken - wie Jack-Wolfskin-Tatzen - gekennzeichnet sind).
Auch ist mein Pferdebuch der fachlichen Meinung, dass „Experten der Meinung sind, dass der kräftige Körperbau sie für kleine Kinder ungeeignet macht, weil sie wegen ihres tonnigen Rumpfes unbequem zu reiten sind.“
Wie-wahr-wie-wahr... (außer, man hat Kinder mit angeborener Hüftdysplasie - dann ersetzt das Pony die Spreizhose - oder man will später sowieso ausschließlich auf Kaltblütern, Haflingern, Norwegern oder ähnlichen Großtonnen Platz nehmen).
Leider wurde hier unterschlagen, dass die Gangarten der Shetties nicht nur Übelkeit, sondern durchaus auch eine Gehirnerschütterung verursachen können. Ebenfalls physiologisch integriert ist der vorwärts-abwärts-Stop - mit nachfolgendem Schleudertrauma des Reitkindes.
Doch nach all den erwiesenen Wahrheiten jetzt etwas Esoterisches - das Sternbild: Der Wassermann.
Im Sternbild südlich des Pegasus gelegen, als Versinnbildlichung des Überlebens der Sinnflut!
Intelligent (Wie wird man Menschen los?),
Freiheitsliebend (Denken Sie an die Koppelzäune!),
Kreativ (Wie komm ich ans Futter ran?),
Kommunikativ (Rädelsführer in Offenstallgemeinschaften),
Humorvoll (Wenn ein Pferd schadenfroh wiehern kann, dann ein Shetty!)
Übersinnlich begabt (Man kann aus ihrem Gesichtsausdruck allerlei Schimpfwörter buchstäblich ablesen)
Und: Shetlandponies sind Philosophen. Ihre Leitbild lautet: "Auch wenn ich vieles kann - heißt das noch lange nicht dass ich’s tue. Und wenn ich’s tue - dann nur wenn ich’s möchte. Und wenn ich was möchte - dann kann ich vieles!"
Shetties – die (Über)lebenskünstler. Sie überleben durchaus den herauswachsenden Besitzer (man sagt ja auch: Unkraut vergeht nicht), werden als Beistellponys missbraucht (die den dort hauptamtlich angestellten Pferden allerlei Unfug beibringen) und stellen die Tierernährungsforschung regelmäßig vor Rätsel: Wie kann ein Pferd nur durch das Anschauen von Heu dick werden!?
Aber das Einreiten die einfachste Sache der Welt: Trense rein, Sattel drauf, Kind drauf und durchs Gelände zerren...
Und doch: Sie sind geliebt von vielen Kindern, die endlich mal ihrem Kuscheltier in die Augen schauen können und denen sich endlose Möglichkeiten bieten, zu putzen und zu bürsten, oder stundenlang Rastazöpfe einzuflechten (zumindest, solange das Tier genügend
Geduld-erhaltendes Futter hat).
Und schließlich wird so oft das Fallen geübt, dass man vor Großpferden wirklich keine Angst mehr zu haben braucht!

(Quelle: https://olendiek-shettys.jimdo.com/info ... teckbrief/)

Wie wahr, wie wahr :lol:

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 14.02.2017, 21:30 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
:(

Da haben die Mäuse heute total schön gespielt und getobt. Ich hab mich so gefreut. Sie sind so schön geflitzt. Und kurz drauf steht Tobi mit wedelndem linken Vorderbein da und schreit, er habe Schmerzen :shock: . Hat gescharrt und konnte den ersten Schritt garnicht richtig laufen, hat sich dann aber eingelaufen. Hatte daher erst den Verdacht, dass Mr. Ed ihn kaputt gespielt hat. Aber der ist komplett unschuldig. Er hat sich einen alten rostigen Nagel eingetreten.

TA ist natürlich sofort gekommen. Nagel gezogen (Tobi war sooooo tapfer), ordentlich ausgeschnitten so gut es ging und schön mit Jod gespült (in den Kanal sind wir leider nicht reinkommen), Angussverband mit Jod, Penicillin-Spritze.

Nun stehen sie getrennt, damit der Lütte nicht soviel rennt. Sollte es morgen nicht besser oder sogar schlimmer geworden sein (Pony humpelt mehr oder sogar auf drei Beinen) muss er in die Klinik, weil man dann komplett aufmachen muss wegen der ganzen Bakterien und so. Ich hoffe so sehr, dass es morgen besser ist. Die beiden verstehen überhaupt nicht, warum sie getrennt sein müssen und haben jeder ausnahmsweise, damit sie ruhig bleiben, nen riesigen Batzen Heu bekommen. Unabhängig davon hat morgen auch Männe Geburtstag. Der wird sich bedanken, wenn er an seinem Geburtstag das Pony in die Klinik fahren muss und ne aufgelöste Frau hat.

Tobi kann alle Daumen dieser Welt gebrauchen....... und ich auch; ich will nicht schon wieder ein Pony in der Klinik haben.....

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 15.02.2017, 18:26 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Zur Ausnahme schreibe ich, eff-eins, hier da Uli mich gebeten hat einen kurzen Bericht zu erstatten da bei ihr ja auch noch Männe Geburtstag hat und auch trotz der ganzen Aufregung nicht zu kurz kommen soll.
Herzlichen Glückwunsch, Julian, an dich!Bild

Hier ihre Infos:

Tobi wurde am Huf operiert nachdem er ein Kontrastmittel gespritzt bekommen hat und man somit den Stichkanal ausmachen konnte. Glücklicher Weise hatte der Nagel wohl einen "guten" Weg genommen.

Soweit ist jetzt alles im Rahmen, es war ein tiefer Stichkanal, fast einmal durch den Ballen.
Er ist gut aus der Narkose wieder aufgestanden und ist jetzt bei seinem Kumpel Mr. Ed der ihn begleitet und mit in der Klinik aufgenommen wurde in der Box.
Noch muß er hungern aber zur Nacht darf er dann fressen.
Seine Zähne wurden auch gleich mitgemacht, war auch ein bisschen was.

Nun muß er ausschlafen und ans Fressen kommen.

Morgen wird sich Uli sicher selbst hier wieder zu Wort melden mit hoffentlich positiven Nachrichten.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 12:19 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Hallo allerseits,

danke Kathi für die zeitnahe Berichterstattung. Mir selber war es gestern nicht mehr möglich. Vielen Dank auch für alle gedrückten Daumen und die netten Worte!!

Ich habe von heute zwar noch keine Nachrichten über die beiden Herren erhalten, aber keine Nachricht = gute Nachricht. Die Visite wird sicher noch nicht durch sein, es ist ziemlich voll zur Zeit in der TiHo. Sobald ich was weiß, gebe ich es weiter.

So sehr ich mich gestern in Geduld fassen wollte, aber er hatte sichtlich so große Schmerzen, dass ich nach Rücksprache mit dem TA, weil er selbst für sein Futter nicht mehr aufgestanden ist, dann doch die Option der Klinik gewählt hab. Und es war die richtige Entscheidung, weil eben der Nagel zwar alle "bösen" Stellen, wie Sehne, Sehnenscheide, Schleimbeute und eben Gelenk sowie Hufbein verfehlt hat, aber fast einmal komplett durch den Ballen schoben war. Das hätten wir hier niemals vernünftig in den Griff bekommen, fürchte ich. So ist zwar nun viel aufgemacht worden, aber es ist alles hübsch sauber und kann ohne Gammel verheilen. Noch muss er natürlich dort bleiben, gestern sagten sie ca. 3-4 Tage wegen Verbandwechsel und so. Warten wir ab. Insgesamt gesehen bin ich froh, mich dann doch für die Klinik entschieden zu haben.
Am schlimssten war die Tatsache, dass ich in den Raum musste, wo ich das letzte Mal, als ich dort war, meinen Großen verabschiedet hab, ohne ihn danach wiederzusehen. Das ging mir ziemlich nahe. Und als Tobi dann auch noch sediert da duselig rumstand kamen viele traurige Erinnerungen hoch.
Niedlich dagegen war aber unsere Ankunft. Mein TA hatte uns angekündigt und dann waren unendlich viele Studenten beim Ausladen da und haben beide Ponys sofort in ihr Herz geschlossen ("Oh, nein, ist der süß", "Gott, wie winzig", usw.). Wobei Tobi den "Winzig-Bonus" hatte. Mr. Ed bekam mehr den "Schick-Bonus".

Mr. Ed hat sich als treuer und sehr braver Begleiter gezeigt. Lediglich in der Box, in die er gezogen ist, als Tobi in den OP geführt wurde, war erst ein wenig aufgeregt. Insgesamt ist er aber super lieb und klasse. Man darf sein Alter nicht vergessen und dass er ja noch nie in einer geschlossenen Box mit Spänen gestanden hat.

Soweit erstmal von mir. Bis später!

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 19:16 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
So, ich komme direkt aus der Klinik:: Tobi guckt wieder frech aus der Wäsche, es geht ihm gut. Mr. Ed hält tapfer die Stellung. Es ist ihnen ein wenig zu warm, aber heute waren es bei uns auch über 10 Grad. Sie schwitzen beide.

Morgen gibts einen neuen Verband. Dann entscheidet sich, wann er heim darf. Das hängt auch von seiner Temperatur ab, denn die war heute noch leicht erhöht. Gestern hatte er Fieber. Auf jeden Fall scheinen sie sehr beliebt. Beide sind super gestriegelt und gebürstet. Nur der Klinikfrass schmeckt nicht. Aber das ist ja bekannt, geht mir auch so.

Hier noch ein Gruß von Tobi (das ging vorhin vom Handy aus nicht), er bat mich, Euch allen noch einmal für die gedrückten Daumen und die Genesungswünsche zu danken:

Dateianhang:
Tobi Klinik.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 17.02.2017, 12:24 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Heute VW: sieht alles gut aus, sie konnten gut durchspülen, die Lederhaut ist auch noch da, wo sei sein soll. Fieber scheint er nicht mehr zu haben, hat der Dr. nix von gesagt und ich hab vergessen zu fragen :oops: . Er ist munter, lahmt nur noch ganz geringgradig. Am Wochenende werden die Medis ausgeschlichen und Montag wird noch einmal der Verband gewechselt. Wenn sich bis dahin nicht irgendwas doofes ergibt, darf er dann auch nach hause.

Morgen werde ich wieder zu Besuch fahren und Mr. Ed mal in die Bewegungshalle schicken. Der soll sich mal ausbocken. Sei aber ganz brav, sagte der Dr.

Gewicht von Tobi übrigens: 174kg am OP Tag. Endlich weiß ich mal, was er wiegt.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 28.02.2017, 18:43 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Mal ein kleines Update:

Heute war mal wieder Verbandwechsel: der Kanal ist ja nun leider sehr tief und es wird sich mit der Verhornung noch hinziehen. Leider. Die beiden Monster wollen gerne mehr Platz haben, aber das dürfen sie noch nicht. Insgesamt sieht es aber gut aus, die Wunde ist trocken, es suppt nichts und die beiden ertragen ihren Knast mit Würde. Ab und an schont er das Bein noch. Wobei ich nicht sagen kann, ob es am Verband liegt oder ob er leichte Schmerzen hat. Toben mit Ed geht auf jeden Fall auch im Knast :roll: und danach lahmt er nicht. Ich gehe also davon aus, dass der Verband drückt oder ihn eben manchmal stört. Damit kein Dreck rankommt ist er auch bis zum Vorderfusswurzelgelenk eingewickelt. Das findet er ziemlich doof. Aber die TÄin heute hat uns prophezeit, dass wir noch einige Zeit damit zu tun haben werden :|

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 02.03.2017, 21:11 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Dieses Bild möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es ist so genial, wie mir dieser kleine Kerl vertraut. Das ist unser Büro und auf dem Platz stehen immer die Autos, die wir beschriften oder folieren sollen. Heute war dort Verbandwechsel und Vorlaufen, weil draußen Sturmböen tobten und es aus Eimer schüttete. Tobi hat den gesamten Betrieb zum Stillstand gebracht.

Dateianhang:
Tobi in der Halle.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 03.03.2017, 10:34 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Lagebericht:

Temp.: 37,7°C
Blick munter, jämmerlich, wenn ich mit dem Fieberthermometer komme :roll:

Huft genauso wie gestern abend, also nicht schlechter und leider auch nicht besser.

Gespräch TA: weiter kontrolliertes Abwarten in Einzelhaft, weil wir zur Zeit eh nicht mehr tun können und wir dem Geschehen natürlich auch Zeit geben müssen. Metacam möchte er nach wie vor nicht, bin ich auch mit einverstanden. Nächste Verbandkontrolle am Montag. Sollte übers Wochenende was Schlimmeres sein, natürlich jeder Zeit.

Pergolid werde ich um 1/8 Tabl. auf dann 3/8 erhöhen (@Kathi: ich hatte nach der Klinik doch wieder die 1/4 gegeben). Tobi scheint recht viel zu trinken (oder der Bottich hat ein Loch) und da kommt die IR ja wieder ins Spiel, die bei ihm ja Cushing-induziert ist. Zimt wird es ab heute abend auch wieder geben.

Arnica und Schüssler Salz 3 werde ich heute kaufen und ihm dann natürlich auch verabreichen. Heute morgen hat er einmal Arnica C30 bekommen, das hatte ich noch da. Und wenn es nur mein Glaube ist, dass es hilft. Wobei ich der Homöopathie nicht abgeneigt gegenüber stehe, nicht, dass das falsch verstanden wird.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 04.03.2017, 11:51 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Lagebericht:

schon gestern Abend zeichnete sich eine hochgradige Lahmheit ab. Der Blick trotzdem wach und munter, Appetit gut. Kein Fieber (Temp.: 37,8°C gestern Abend und heute morgen)
Heute morgen das gleiche Bild. Also Anruf TA:
wir haben zwei Möglichkeiten: entweder in die Klinik, Pönnchen nochmal Vollnarkose und alles aufmachen oder den Verband nun gut angiessen und es doch mit Metacam zu ein bisschen Schmerzlinderung bringen.

Gemeinsam haben wir uns für letztere Möglichkeit entschieden. Auch, wenn Metacam bei einem Abszess nicht gerade das Mittel der Wahl ist, aber die Schmerzen, die er hat, sollen gelindert werden. Das kann ich nicht ertragen und es bringt uns für den anderen Huf zu viel Last.

Wir gehen davon aus, dass Gelenk und/oder Hufrolle nicht entzündet sind, weil Tobi sonst fiebern müsste. Tut er aber nicht. Er ist im Vergleich zu vorgestern und gestern morgen sogar eher munterer, belastet aber eben vorne links fast garnicht mehr.

Ich giesse jetzt das Wochenende über ordentlich an, um evtl. Druck zu nehmen und gebe weiter Metacam. Montag kommt der TA noch einmal, um sich über den Fortgang ein Bild zu machen. Telefonisch ist er für mich das ganze Wochenende erreichbar, Tobi genießt sozusagen Chefarztbehandlung.

Sehr süß beim Baden des Hufes war, dass Tobi mit mir Fellpflege gemacht hat. Der Verband muss in der Fesselbeuge ordentlich jucken. Ich hab ihm den Gefallen getan und dort ein wenig gekratzt.

Mich beruhigt, dass er munter und eigentlich fröhlich aus der Wäsche guckt. Fieber messen ist nach wie vor echt blöd (meine Güte, kann ein Pony seinen Schweif einklemmen *stemmhoch*) und dass Mr. Ed nicht zu ihm kann, findet er jetzt auch doof. Aber es nutzt nix. Sand wäre jetzt mehr als kontraproduktiv und deswegen muss er in seinem Knast bleiben.

Ich hoffe, der Druck nimmt ab, das Ding geht auf und der Spuk hat bald ein Ende. Ich kann bald nicht mehr......

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 14.03.2017, 11:17 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Neuer Zwischenstand:

Metacam war es dann doch nicht --> hat überhaupt keine Änderung gebracht :shock: . Also in Absprache mit dem TA angießen. Dies hab ich das gesamte Wochenende reichlich getan und er belastet damit. Ergo: irgendwo ist ein Druck, der durch Aufweichen des Horns verschwindet. Damit ist es in dem Sinne kein Schmerz. Uns hilft auch keine Schmerztablette, wenn wir einen Stein im Schuh haben.

Bin gespannt, heute kommt der TA wieder und schaut.

Insgesamt ist er lustig drauf, mag inzwischen nicht mehr im Knast bleiben und findet das alles ziemlich doof. Ihm juckt der Pelz, was er nun nicht mit Mr. Ed lindern kann. Der (Mr. Ed) quittiert das, indem er die Heubox fröhlich durch die Gegend schiebt :roll: .

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 16.03.2017, 10:14 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 13:24
Beiträge: 2140
Bisher scheint der Huf Ruhe zu geben, obwohl ich nicht angieße. Mit dem TA ist abgesprochen, dass ich einen Wechsel zwischen Angießen und Trocken halte, so Angießen nötig ist. Ich hege ganz vorsichtige Hoffnung, dass wir tatsächlich diese Geschichte bald abgehakt haben könnten.

Lediglich mit dem Heu mäkelt Tobi rum. Lose frisst er es, im Netz der Heubox (3 cm) weigert er sich beharrlich. Ich werde es mal mit 5 cm Netzen versuchen. Vielleicht hilft das.

Momentan liegen sie faul in der Sonne und genießen den Frühling. Wobei es bei uns damit morgen wieder vorbei sein soll :drunter: .

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 79 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ACHT Verlauf Thea
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: Franny
Antworten: 9
ACTH Verlauf Aphrodite
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: eff-eins
Antworten: 2
ACTH Verlauf Zwerg
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: eff-eins
Antworten: 0
Datenblatt und ACTH Verlauf Aramis
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: maatsch
Antworten: 0
@Schnulli und Tobi
Forum: Diskussionen zu den Tagebüchern
Autor: Eddi
Antworten: 327

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum