Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 08.12.2019, 05:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 25.06.2019, 14:11 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Tobi ist nach wie vor nicht ganz fertig mit seinem Sommerkleid, es liegt noch ein leichter Flaum auf dem durchscheinenden Sommerfell. Aber ich habe nachgelesen, das macht er anscheinend immer so. Er ist ansonsten unauffällig vom Fell her und auch sonst kann ich mich nicht beschweren. Er ist munter, Hufe sind zu lang, aber in Ordnung und seine Figur finde ich auch gut.

Zur Zeit gehen sie am späten Nachmittag raus und nicht in der Mittagshitze. Danach gibt es zur Belohnung, weil sie brav reinkommen, Schüsselfutter. Und das zieht immer. Da brechen die beiden sofort das Grasen ab und kommen angerannt. Sehr amüsant. Etienne hätte mir den Mittelfinger gezeigt....

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 22.07.2019, 22:19 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Tobi hat irgendwie immer noch Winterfellreste :roll: :shock: . Sie fallen aus und werden jetzt auch von Tag zu tag weniger. Aber irgendwie ist das komisch. Nun kann ich aber tatsächlich überhaupt garnicht beurteilen, wie er wirklich abhaart: 1. leben meine Ponys mehr wild hier am Haus, ich putze sehr sehr selten. Und zweitens hab ich bisher irgendwann dann doch geschoren. Nur dieses Jahr nicht. Macht jetzt auch keinen Sinn mehr. Es ist nicht viel, was noch steht, aber komisch ists wirklich. Abwarten, mehr bleibt nicht.

Und dann kann ich noch berichten, dass ich am Wochenende einen alten Pferdehasen kennengelernt habe, der darüber nachdenkt, ob er meine beiden Herrschaften in einen Viererzug mit einspannt. Einzeln wird keiner von beiden laufen, meint er, und ich neige dazu, ihm Recht zu geben. Ed mit seiner Sehbehinderung und Tobi, weil er eben einfach nicht allein vorne gehen will. Aber zu zweit könnte es klappen. Dann müsste ich zwar den Sulky weggeben und einen kleinen Marathonwagen kaufen, aber das ist Zukunftsmusik. Und ich bin gerade heilfroh, dass Männe hier nicht mitliest :fahne:

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 07.08.2019, 21:56 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Mal eine kleine lustige Geschichte am Rande, wie doof Besitzer doch sein können:

Ich habe ein Gartenhaus, in dem liegt ein Rundballen auf Palletten. Von diesem Rundballen wird immer das Heu in die blauen Tüten eines ziemlich bekannten Möbelhauses mit 4 Buchstaben gepackt und gewogen. Und gestern war wieder Packtag. Ich packe in der Regel für 4 Tage die Tüten fertig. Gesagt, getan. Beim packen fiel mir nichts auf. Kein Plumpsen, kein Fremdkörper im Heu, kein seltsamer Geruch, nichts. Der Ballen ist schon zu mind. 1/3 aufgegessen.

Nun muss ich, wenn ich eine Tüte gewogen habe, meine Palette verlassen, um die gepackte Tüte neben dem Heuballen abzustellen. Stelle also die Tüte ab, drehe mich wieder zum Heuballen um und kriege fast nen Herzkasper. Da liegt da was plüschiges, pelziges, undefinierbares :shock: . Ohne Blut, trocken, komisch aussehend. Tja, nun stand ich da mit meinem Objekt und gepackten Tüten Heu und schon verspeisten Tüten Heu. Mein erster Gedanke galt den Ponys, ob mir irgendwas komisch an ihnen aufgefallen ist. Nö, war nicht. An das Objekt hab ich mich nicht rangetraut.

Man muss wissen, dass das Haus eigentlich immer zu ist, es sei denn, ich packe Heu. Dann bin ich aber im Haus drin und es kann dementprechend kein wildes/zahmes Tier irgendwas dort ablegen. Hab ich also meinen mutigen Mann gerufen, der für solche Fälle herhalten muss. Und ganz tapfer hat er sich eine Schaufel geschnappt und das Ding vorsichtig angepiekt, um es dann umzudrehen. Es war nicht zu erkennen, was es mal war. Vor meinem geistigen Auge spielten sich die verrücktesten Dinge ab: wo kriege ich neues Heu her. Was mache ich mit ca. 200 kg Heu, die entsorgt werden müssen. Was mache ich mit meinen Ponys, haben sie irgendwelche Symptome. Welche Symptome macht Botulismus????

Männe hat dann das Objekt mit einem beherzten Schupps ans Tageslicht befördert und alle Fragen und Sorgen lösten sich in Plüsch auf. Des Rätsels Lösung: ein geköpftes Stofftier, was anscheinend ein Hund auf der Wiese verloren hat :oops: :roll: :lol: . Boah ey, muss doch nicht sein, oder?! In aller Aufregung hab ich vergessen, Bilder zu machen. Ansonsten hätte ich jetzt ein schönes Bilderrätsel einstellen können.

Und noch eine Meldung von den Ponys:
Sie werden am Sonntag zu meinem Schmied einige Kilometer entfernt in den Urlaub reisen. Wie wagen es auch, ein paar Tage wegzufahren und unsere Jüngste hat mit den Hunden und den Kleinen genug um die Ohren. Im September sind wir dann auch noch auf einem Messe-Einsatz, so dass sie erst am 10.09. wieder heim kommen. Sie haben einen schönen Paddock mit Weidezelt und artgleiche Nachbarn. Das wird für sie sicher aufregend...... Ein bisschen was ist auf dem Paddock auch für den Hausmeister samt Gehilfen zu tun, es haben sich einige Pflänzchen durch den Sand getraut. Und mein Schmied wäre sehr dankbar, wenn Tobi sich derer annehmen könnte. Ich denke, er wird seinen Auftrag gewissenhaft ausführen....

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 20.08.2019, 18:33 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Kurze Info von den Mäusen:

es geht ihnen sehr gut in ihrem Spa und sie benehmen sich vorbildlich, so dass ich nicht früher als geplant abholen muss.

Und ich sag Euch was: es hat was, dass man mal einige Zeit ohne Blick auf die Uhr verbringen kann. Ich genieße es grad sehr.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 10.09.2019, 11:31 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Sie sind wieder daahaaa!

Als ich auf den Hof kam und gepfiffen hab, wie ich das immer mache, hat er auch nur kurz vom Strohnetz aufgesehen und ist dann weiter seiner Arbeit nachgegangen, die Netze zu leeren. Fleißig, fleißig.....

Tobi wollte dann aber doch unbedingt heim, obwohl es ihnen dort an nichts gemangelt hat. Sie wurden gefüttert, gestriegelt und verwöhnt. Die Frau vom Schmied, die ja die eigentlich Versorgung "am Hacken" hatte, würde Tobi auch gerne behalten. Er sei ja so niedlich und kuschelbedürftig und überhaupt müsse man ihn beim Schüsselchen geben vor Ed beschützen, damit er seine Schüssel auch auslecken kann und überhaupt..... Dieser kleine Schlawiner hat sich ordentlich eingeschleimt :mrgreen: .

Trotz dieser ganzen Annehmlichkeiten wollte mein Bunter heim. Verladen überhaupt kein Problem, wie immer. Blöde Rückfahrt, weil wir durch enge Dorfstrassen müssen und uns natürlich gerade heute an den verwinkelsten Ecken immer dicke große LKW entgegen kamen. Fanden die Ponys blöd *rumpel*. Trotz allem haben wir es geschafft. Tobi hatte sein Strohnetz runtergeschmissen und zertrampelt, das musste also erst einmal aus dem Hänger raus, sonst hätte er nicht rückwärts runter gehen können. Also Klappe auf, Netz raus. Dauerte Tobi alles viel zu lange. Ich binde die beiden ja nicht an, also hat sich Tobi brummelnder Weise einfach umgedreht im Hänger :shock: :mrgreen: . Hat ein bisschen gedauert, er blieb erst stecken, hat dann den Hintern ein bisschen hin und hergewackelt (diese kleinen Speckfalten am Bauch, zu niedlich und dieses voll konzentrierte Gesicht :gig: ) und Plopp, stand er mit dem Kopf zur Klappe. Jetzt aber raus hier...... Volll witzig. Vor allem, dass er nebenbei auch noch gebrummelt hat. Zu lustig.

Nun gehen sie ihrer Arbeit nach und räumen erst einmal dieses unsägliche Grün vom Gelände. Unmöglich, wie es bei ihnen zuhause aussieht, so viel Arbeit jetzt. Den Anraunzer hab ich verstanden..... das nächste Mal werde ich also vor der Heimkehr den Paddock auf Vordermann bringen und alles Grüne rausreißen. Mal sehen, ob er das besser findet :cool: .

Dateianhang:
IMG-20190910-WA0001[12794].jpeg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 18.09.2019, 20:32 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Da meine beiden Monster der Meinung waren, das lose Stroh fröhlich mit einem beherzten Schubs um die Raufe zu verteilen und sich das ganze ziemlich schlecht vom Kies abharken lässt habe ich lange überlegt, wie ich das in den Griff bekommen kann. Nun habe ich mich dazu entschieden quer durch die Raufe ein Heunetz zu hängen, aus dem sie dann praktischerweise gleich das Heu serviert bekommen und das Stroh unten in der Raufe zu belassen. Heu wird also nun wieder aus einem 3cm-Netz gefüttert und Stroh weiterhin lose. Ich hoffe, damit einerseits dem Verteilen des Strohs entgegenzuwirken und andererseits vor allem die nächtliche Fressdauer zu verlängern.

Heute abend habe ich nun das erste Mahl so gefüttert und Tobi hat es überhaupt nicht eingesehen, sich mühselig das Heu aus dem Netz zu puhlen. Er hat dann lieber einfach das lose Stroh gefressen. Auch Ed war ein wenig ungehalten und ist aufgebracht um die Raufe gerannt, immer auf der Suche nach losem Heu. Sie haben hier jetzt nicht die Möglichkeit, das Netz irgendwo gegen zu drücken oder wild zu rupfen. Dabei würden sie sich den Kopf stoßen, wie Ed sehr schnell mitbekommen hat.

Ich habe dann auf jede Seite der Raufe eine Handvoll Heu lose auf das Stroh geworfen und hoffe nun, dass sie beide sich schnell wieder ans Fressen aus dem Netz gewöhnen werden. Evtl. muss ich dann doch ein Netz mit 5 cm Maschen aufhängen, wobei das, was ich in der Maschenweite hier habe, eigentlich viel zu lang für die kleine Raufe ist. Na, mal sehen, wie sie das meistern und wieviel Heu morgen evtl. noch im Netz ist.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 23.09.2019, 13:47 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Kurzer Bericht zu der neuen Pflegerin:

es lässt sich sehr gut an. Sie macht alles, was man ihr sagt (also eben die blöden Sachen, wie abäppeln und so) und kümmert sich rührend um die Mäuse. Inzwischen hat sich herausgestellt, das Tobi wirklich aber überhaupt keine Lust hat, mit irgendwem irgendwas zu machen. Wir hatten wegen Eds Eigenheit immer mit Tobi begonnen und bisher stand vor allem richtiges Führen nach meiner Art (sprich, so, wie die Ponys das kennen :wink: ) und ein wenig Bodenarbeit auf dem Programm. Also nichts wirklich anstrengendes, wo man ins Schwitzen kommen könnte. Aber mit Tobi ist das wirklich eine Krux. Entweder er haut ab und reißt ihr den Strick aus der Hand (macht er bei jedem, wenn er keine Lust mehr hat) oder aber er testet sie dermaßen, dass ich ständig einschreiten und korrigieren muss, was ja nicht Sinn der Sache ist. Außderm verliert sie dann mit ihm die Lust, da kann er noch so süß gucken.

Nichts desto trotz ist er einfach der perfekte Kerl zum Kuscheln und Putzen und Hufe auskratzen üben. Das macht er recht geduldig mit, meist pennt er nebenbei :lol: .

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 28.10.2019, 13:25 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Die Heunetz-Geschichte hab ich wieder aufgegeben. Tobi ist ziemlich maulig geworden, warum auch immer. Aber Ed hatte ganz schön unter dem Gescheckten zu leiden. Seit ich wieder lose füttere, ist wieder Ruhe und sie haben sich wieder lieb, ich werde wieder angebrummelt und alles ist schön.

Ansonsten gibt es bei uns nichts weiter zu berichten, was auffällig wäre. Die Pflegerin kommt nach wie vor zweimal in der Woche und putzt und tüddelt, macht Bodenarbeit. Das tut beiden Herrschaften gut.

Ach, doch, eine kleine Anekdote hab ich doch noch, die hat aber nix mit den Ponys zu tun: dieses Jahr ist ja bekanntlich ein Mäuseschwemme-Jahr. Wir hatten überall Mäuse: im Haus, in der Halle, in der Kleintier-Voliere, einfach überall. Niedliche, kleine, knopfäugige Mäuse, die uns alles angefressen haben. Sogar die Seife im Badezimmer :shock: . Nachdem nun alle Löcher in unseren Back- und Sandsteinmauern geschlossen sind, ist zumindest in den Wohnräumen Ruhe. Lediglich in der Zwischendecke zwischen Erdgeschoss und 1. Stock wohnt noch die "Zwischendeckenmausi". Solange sie dort bleibt, ist mir das egal. Die bekommen wir nicht weg, ohne den ganzen Boden im ersten Stock aufzureissen. Altes Haus eben und dazu nicht unseres. Soll sie da wohnen.

Naja, jedenfalls war ich bisher der Meinung, ich habe in meinem tollen Heuhaus keine Maus. Das stellte sich aber vor einigen Tagen als Trugschluss heraus, wieselte eine kleine Aalstrich-Maus vor mir weg. Dummerweise hatte sie sich dann in einen Eimer verirrt und ich konnte sie ohne Falle hinausbefördern, in der Annahme, sie sei bei offener Tür hineingeraten und Einzelgänger. Tja, weit gefehlt :roll: . Am Samstag wieselte und kraspelte es in der Nähe der gepackten Heutüten und die Pflegerin sprach, dass sie eine Maus gesehen habe. Naja, blieb mir nix anderes übrig, als das gesamte Haus mit einem halben Rundballen, diversen kleinen Strohballen und einigem an Werkzeug auszuräumen, um zu schauen, ob es irgendwo ein Loch gibt, wo die Mäuse reinkommen. Eins hatten wir an der Tür gleich gefunden, aber ich wollte sichergehen und vor allem alle Mäuse raus haben. Im Endeffekt waren es dann 7 langschwänzige Gesellen, die es sich unter den Paletten gemütlich gemacht hatten. Nun müssen sie draußen ein neues Winterquartier bauen. Ich habe sie des Platzes verwiesen, das Loch an der Tür gestopft (weitere Löcher haben wir nicht gefunden, ein Glück) und alles wieder eingeräumt. Was beim Heu hieß, alles lose mit der Forke einlagern :roll: . Nun ist das Haus voll bis unters Dach mit losem Heu, aber alles ist wieder ordentlich und sauber. Ab sofort werden wir bei jedem neuen Ballen unter die Paletten schauen, damit wir auch wirklich Mäusefrei dort bleiben...... Aber süß sind diese kleinen Herrschaften ja......

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 14.11.2019, 14:58 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
So, nun war es endlich soweit und ich habe Blut nehmen lassen. Dummerweise hat Tobi fast einen Aderlass bekommen, weil erst das eine Röhrchen fehlte und dann das nächste und jedes Mal die Kollegin erstmal wieder zum Auto rennen musste. Fand Tobi alles in allem ziemlich blöd.....

Hier aber die Werte:

Dateianhang:
Werte Tobi1.jpg


Wir haben direkt beim Heu fressen abgenommen. Dadurch erklärt sich mir der oben angesiedelte Glucosewert.

Weitere Werte, die auffällig waren:

Dateianhang:
Werte Tobi2.jpg


Bzgl. der Eos ist eine WK bestellt. Asche auf mein Haupt, die Ponys sind ewig nicht entwurmt. Ich denke, damit hängt auch die GLDH zusammen, alle anderen Leberwerte sind in Ordnung und Tobi zeigt überhaupt keine Auffälligkeiten.
Hämoglobin erkläre ich mir mit dem langen laufen lassen des Blutes. Ist auch mal garnicht dramatisch. Auch Kalium ignoriere ich.
Bzgl. Selen und Zink werde ich das Mifu noch einmal genau ansehen und vor allem auswiegen. Ich glaube, sie bekommen nur die Hälfte des Solls und das auch nicht täglich. Ich würde wahnsinnig gerne Atcom füttern, aber Herr Tobi lehnt dieses Mifu konsequent ab. Kategorisch, da ist mit ihm auch nicht drüber zu reden. Er lässt sie in allen leckeren Sachen liegen und Ed bekommt dann die doppelte Menge. Da ist ja nicht im Sinne des Erfinders. :unibrow:

EDIT: Hilfe Kathi, ich habe bei Krämer jetzt das Masterhorse Metabol gefunden und mit in meinem "jugendlichen" Leichtsinn (oder vielleicht auch Altersstarsinn :cool: ) gedacht, ich könnte davon mal einen Eimer füttern und dann auf das Masterhorse Basis umsteigen. Was meinst Du? Ich bin grad unsicher wegen der vielen Kräuter da drin. Wobei als Kur wäre es vielleicht nicht schlecht, oder??? :fahne:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 15.11.2019, 10:48 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
Nun habe ich alle mir verfügbaren Werte in eine Tabelle gepackt:

Dateianhang:
ACTH-EMS-Verlauf Tobi.jpg


Nun habe ich eine halbe Ewigkeit auf die Werte gestarrt, Diagramme als Balken, Säule, Netz und sonstige gebastelt und ich sehe folgende Dinge:

1. das Prascend am Anfang war nötig
2. Das Absetzen war auch in Ordnung
3. Tobi scheint im September, wie das auch normal ist, im ACTH höher zu liegen
4. der Quotient schwankt, aber ist bisher immmer über 10 gewesen. Und nicht nur knapp.

Noch eine Anmerkung: mein Heu ist recht zuckerhaltig und ich wasche nicht! Evtl. wären die Glukose-Werte noch zu verbessern, wann man waschen würde.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ACTH Verlauf Tobi
BeitragVerfasst: 22.11.2019, 18:13 
Offline
Globalmoderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014, 12:24
Beiträge: 2903
WK am 20.11.2019 verabreicht und das mit Recht. Strongolyden als Übeltäter entlarvt :evil: . Und ich bekomme Punktabzug in der A und B-Note, weil ich das so lange hab schleifen lassen mit den Wurmkuren :oops:

_________________
LG

schnulli

Diskussion Schnulli und Etienne
ACTH/EMS Verlauf Etienne (geb.: 30.05.1990, gest.: 05.08.2015)

Diskussion Schnulli und Tobi
ACTH/EMS Verlauf Tobi

Ausbildungstagebuch Mr.Ed
Diskussion Mr. Ed


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 116 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

ACTH - Verlauf Cheyenne, Pinto-Pony
Forum: Hilfe - mein Pferd hat Cushing! Was nun?
Autor: Tessy
Antworten: 6
ACTH Verlauf Dunja
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: Dunja&Lucky
Antworten: 2
ACTH Verlauf Luna Lewitzer Stute
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: eff-eins
Antworten: 2
Hermines ACTH Verlauf
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: eff-eins
Antworten: 0
ACTH Verlauf Mädy
Forum: Datenblätter und Kurztagebücher
Autor: Mädy
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz