Hufrehe ECS EMS Borreliose

Unabhängiges Hufrehe Forum um die Pferdekrankheiten Hufrehe, Metabolisches Syndrom, Cushing Syndrom, Borreliose und weiteren Erkrankungen vom Pferd, Pony, Esel und Muli
Aktuelle Zeit: 22.07.2018, 04:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zum Fahren
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 14:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
sonjax hat geschrieben:
Alles,

sind für mich alles böhmische Dörfer. Aber was mir gerade spontan einfällt:

muss man mit Scheuklappen fahren?

Wie lang sollten die Zugstränge sein? Was muss ich bei der Anspannung beachen?

Was muss ich beachten, damit das ganze pferdeschonend ist?

Bisher habe ich ja nur die Zugstränge und einen eher kleinen Wendekreis, wie ist das mit einer Schere? Da muss das Pferd doch mehr oder weniger seitwärts gehe um zu wenden, oder?

Als was gelte ich im Straßenverkehr? Welche Sicherheitsmaßnahmen muss ich da haben?

...

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 20:13 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 10:55
Beiträge: 8497
Wohnort: nördlichst
...wenn man noch keine Erfahrung hat mit dem Fahren und niemanden vor Ort kennt, denke ich, sollte man auf jeden Fall nen Kurs bzw den Führerschein machen! Ich bin auch am überlegen, ob ich den Führerschein mache. Momentan fahren wir allerdings nicht (Und wir sind schon als Jugendliche gefahren). Leider ist der Kurs auch ziemlich teuer!

...zu meiner Schande muss ich sagen, dass ich mich mit den genauen Maßen, wie lang etwas sein muss etc nicht auskenne. -Es war halt immer alles eingestellt! :roll:

Allerdings weiß ich auch, dass man ne Menge falsch machen kann...

_________________
Ich bin nicht auf die Welt gekommen,
um so zu sein, wie andere mich gerne hätten!Ich bin wie ich bin und verbiege mich nicht nur um anderen zu gefallen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 12:35
Beiträge: 1923
Wohnort: Nürnberger Land
Hi Sonja,
also sooo megaviel an Infos kann ich Dir leider auch nicht geben.
Zu den Scheuklappen: ob die irgendwie "gesetzlich" vorgeschrieben sind, weiß ich leider nicht. Der eigentliche Sinn und Zweck von Scheuklappen ist ja, daß beim Mehrspänner fahren das fleißigere Pferd die treibende Hilfe mittels Fahrpeitsche, die dem fauleren Pferd gegeben wird, nicht mitbekommt. Wenn Du also Einspänner fährst, dann kannst Du das auch ohne die Scheuklappen machen. Wobei ich sagen muss, wir sind auch schon oft zweispännig gefahren ohne die Scheuklappen.
Pferdeschonend: Da weiß ich jetzt nicht so genau, was Du damit meinst. Also das Geschirr sollte natürlich passen. Der zu ziehende Wagen sollte wohl nicht zu schwer und leichtläufig sein. Wir haben einen Wagen mit Gummibereifung, der lässt sich grade in etwas unwegsamem Gelände leicht von den Pferden ziehen.
Und ja, wenn das Pferd in der Schere geht, dann muss es für eine Wendung seitwärts laufen.
Womit genau willst Du denn fahren? Mit einer vierrädrigen Kutsche oder mit einem Sulky?

LG Caro

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.08.2007, 13:33
Beiträge: 2351
Wohnort: rupp.
wissen wir noch nicht so genau.
Wir werden uns warscheinlich was selber bauen.
Ich denke es wird auf eine geländegänigen Sulky o.ä. rauslaufen.

Wie ist das mit dem Bremsen für das Pferd? Geht das über das Hintergeschirr oder bremsen die am Bauchgurt befestigten Scheren?

Hat einer Erfahrung mit Nylongeschirren? Kenne nämlich meine Lederpflege :oops: und dafür ist ein Ledergeschirr zu teuer.

Habe eben mal ein Bild von unseren Schleppversuchen gemacht.
Ist alles noch porvisorisch, aber für den ersten Muskelaufbau reicht es.
Sind heute wieder ne kurze Strecke (50m) getrabt.

Bild

_________________
Bild
Bild

http://www.difho.de
www.haas-pferdesport.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.02.2008, 21:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Also, von einem Sulk Marke Eigenbau würde ich abraten.
Der Bau ist für pferdegerechtes Fahren viel zu kompliziert.
Ein Sulk ist ungebremst und wird immer mit Hintergeschirr gefahren, eine Kutsche muss gebremst sein.

Zum Rest sag ich Morgen noch mehr.

Eddi

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.10.2007, 09:31
Beiträge: 21
Wohnort: Bergisch Gladbach (nähe Köln)
hi

also ich an deiner stelle würde auf jeden fall einen fahrkurs machen...da lernt man echt viel und man kann immer nochmal nachfragen etc. außerdem kannst du wenn es in deiner nähe ist, wenn du dann kutsche und so hast auch da hin frahren wenn du dir nicht sicher bist.... im straßenverkehr muss man beachten dass du reflektoren und lampen hast. ansonsten natürlcih absolut straßensichere(s) pferd(e). manche meinen man braucht eine kelle für die richtung aber die peitsche tut es auch. was selber baues find ich auch nich so gut...... meine freundin hat sich mal einen sulky selber gebaut doch dann ist das pferd mit der abgegangen und der sulky ist jetzt schrott. ansonsten sagt man dass ein pferd das dreifache seines körpergewichtes auf grader strecke ziehen kann. hägt aber natürlich vom pferd ab. ich tendiere immer zu marathonwagen weil man mit dem gut im gelände und co fahren kann der aber auch nicht so schnell umkippt. am besten sind finde ich hartgummi reifen, da diese am leichtesten rollen und nicht kaputt gehen ( bei meiner alten kutsche hatte ich lufträder.....die sind immer kaputt gegangen). mit den geschirr würde ich sagen kommt es darauf am wie viel du fährst. wenn du tägl. fahren willst solltest du dir ein ordentliches gut passendes kaufe. das ist im prinzip genau das gleiche wie beim sattel. ich persönlich mag keine kuststoffgeschirre. hab die mir mal angeguckt. hat keinen speziellen grund aber ich mag die halt einfach nicht.

lg alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.02.2008, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2007, 12:02
Beiträge: 663
Wohnort: BW
Hi Sonjax,
ganz kurz ich habe mir vorletztes Jahr ein Nylongeschirr für Momo gekauft und würde es nicht wieder tun. Da ich nicht einsah ständig das Ledergeschirr zu putzen obwohl meißtens meine Tochter fährt, hielt ich es für eine gute Lösung.
War es nicht! Es mußte schon zweimal zum kürzen weggeschickt werden, da sich das Nylon ausdehnt während des Gebrauchs. Die Schnallen des Einspänners sind unhandlich und schwergängig. Selbst kannst du keine Löcher nacharbeiten, wie zum Beispiel beim Leder.
Die Schnallen wackeln und gehen sehr schwer in die vorgestanzten Löcher, bei Kälte auch sehr schwer wieder raus. Daher von mir ganz eindeutig, nicht Empfehlenswert, dann lieber wieder Leder schrubben. :D

_________________
Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt niemand!
Max Frisch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2008, 08:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006, 12:43
Beiträge: 133
Hallo!
ich finde, man sollte sich es von jemand beraten lassen der es wirklich kann, den Fahren ist sehr gefährlich.
und mal gerade so ne Kutsche oder Gig bauen ist gar nicht so einfach, die müssen ausbalanciert sein und die Kutsche braucht ihren Schwerpunkt...
das geschirr muss richtig verschnallt werden und von guter Qualität sein vor allen dingen STABIL !!!!!!! auch muss es richtig am Pferd sitzen und gut gepolstert sein, mit gerade mal etwas billigem ist es wirklich nicht getan, und dem Pferd tut es weh! auch muss das Gewicht der Kutsche oder des vom Gig stimmen und zur Größe vom Pferd passen
und noch wichtiger ist das das Pferd es richtig Lernt!
ich finde ein Fahrkurs wirklich super wichtig, den wenn das Pferdchen mal schlechte Erfahrungen gemacht hat wirst du es sooo schnell vor keiner Kutsche mehr bekommen
ich selber hatte schon einen schlimmen Unfall und weiß von was ich rede.
ich bin aus einem Gig rausgeschleudert worden und hing noch an den leinen und mein Pferdchen galoppierte wie wild übers Feld
und Boquita ist ein Minipony!
meine kleine war richtig schwer verletzt und von mir ganz zu schweigen...
ich will es dir sicher nicht schlecht reden, im gegenteil, aber es ist super wichtig das man es richtig lernt. denn du sitzt weit vom Pferd weg und hast keine Möglichkeit ein zu greifen wie beim reiten. schau mal
http://de.youtube.com/watch?v=b0xnKnUOndI
http://de.youtube.com/watch?v=WV32IErUT ... re=related
ich denke dessen sollte man sich Bewusst sein!!!! das sind alles erfahrenen Kutscher passiert.
mit nur irgendwelchen Tipps aus dem Internet ist es wirklich nicht getan.
lg

_________________
Datenblatt Boquita
Datenblatt Winnie
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
Neues Video---- http://www.myvideo.de/movie/6260125/You_are_my_Life
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2008, 00:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2007, 17:00
Beiträge: 78
Wohnort: Nördliche Oberpfalz
Bin als Mädel öfter mal in der Kutsche bzw. im Schlitten auf dem Bock mitgefahren und hab die Leinen in die Hand genommen, ein besonderer Experte bin ich da aber mit Sicherheit nicht :lol:
Hab aber nochmal einen guten Bekannten ausgequetscht, der nur Kutsche fährt (Reiten kann er gar nicht). Er fährt von 1-spännig bis 4-spännig und das mit Friesenhengsten, auch gerne bei Hochzeiten etc.

Zu den Scheuklappen wurde ja schon gesagt, daß deren Sinn darin liegt, daß das Pferd zum einen den Gebrauch der Peitsche nicht sieht, zum anderen auch nicht vor allem möglichen erschrickt, daß es in der Umgebung wahrnimmt.
Wenn man Scheuklappen verwendet, MUSS man unbedingt auf einen richtigen Sitz achten. Scheuklappen sind ja i.d.R. etwas gewölbt und das Auge sollte etwas über der (oberen) Hälfte der Klappe liegen. Also so, daß die Wimpern nicht die Klappe berühren, denn sonst erreichst Du das genaue Gegenteil: das Pferd wird unruhig und kann im schlimmsten Fall irritiert durch diese ständige Reibung durchgehen!

Zu den Leinen: nach Achenbach müssen sie eine Länge von 4,5 m haben, Leder im Farbton Naturbraun sein und man sollte darauf achten, daß die Leinen mehrfach vernäht sind (sie müssen ja "gestückelt" werden, um die Länge zu erhalten und aus Sicherheitsgründen wäre ein einfach Vernähung blanker Wahnsinn!)

Ich würde Dir auf jeden Fall auch zu einem Fahrlehrgang raten und auch Dein Pferd unbedingt in die Hände eines Fachmanns zu geben, wenn es noch nicht gefahren wurde. Da selber mal ein bissl rumzuprobieren kann wirklich lebensgefährlich sein. Sowohl für Dich, Dein Pferd als auch Unbeteiligte.
Und bei einem Fahrlehrgang lernst Du halt wirklich auch mal die ganzen Grundlagen, auf denen Du dann später aufbauen kannst.

Kutsche Marke Eigenbau? Hmmm.......ich weiß nicht......vielleicht kannst Du irgendwo günstig eine guterhaltene Kutsche bzw. einen Sulky auftreiben?

Und was den Straßenverkehr anbelangt: Du bist genauso an die Regelungen der StVO gebunden wie jeder andere Verkehrsteilnehmer auch. :wink:

_________________
"Das Pferd ist ein Kamerad in der Gefahr, ein Gefährte in der Einsamkeit, ein verlässlicher Partner - intelligent und loyal bis in den Tod..."

Tagebuch Korina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2008, 08:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Und heute war ein Bild in der Zeitung, da möchte man am liebsten das Pony retten.
Also, scheinbar ein Isi vorm Sulky.
Ausbalanciert scheint er zu sein die, Schere liegt waagerecht vielleicht 10cm unter Rückenniveau.
Es ist kein Hintergeschirr drauf, dafür ist die Schere mittels seil unter dem Bauch her fixiert!
Wenigstens gibt es am Sulky ein Schlürbremse.
Die Stränge sind FEST am Sulky angebracht (also ohne Spiel) und dann oben am Schlagbrett ca 10 cm unter Rückenniveau aufsteigend Richtung Sulky.

*grusel*

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2008, 22:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006, 12:43
Beiträge: 133
Hallo eddi
kannst du das Bild nicht einstellen??
Neugierig............

_________________
Datenblatt Boquita
Datenblatt Winnie
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
Neues Video---- http://www.myvideo.de/movie/6260125/You_are_my_Life
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.02.2008, 23:56 
Offline

Registriert: 17.07.2007, 21:55
Beiträge: 355
Wohnort: 16348/ 20km vor Berlin
das würde mich aber auch interessieren :shock:

_________________
LG
Ute
Hufrehe
Tagebuch Happy Day
Datenblatt
Hufrehe Diskussion
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.02.2008, 08:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 17.05.2006, 00:00
Beiträge: 25965
Wohnort: Bünde
Kann mal versuchen es zu fotografieren, aber Zeitungsfotos sind nicht so gut.
Weil - mein Scanner liegt im Moment brach.

_________________
sorry, ich kann durchaus die Großschreibung; aber mein rechter Arm schmerzt nach wie vor und die rechte Hand ist im Zusammenspiel einfach langsamer als die linke Hand....
----->zum Hufrehe-ECS-EMS ABC
Bitte erstellt bei Cushingpferden einen ACTH sowie IR Verlauf als extra Thema mit Laborergebnissen (wenn vorhanden), der aktuellen Fütterung unter denen die Werte ermittelt wurden und aktualisiert diesen immer damit man darauf jederzeit Zugriff hat, Fragen gezielt beantworten und wertvolle Zeit für den Patienten wegen Rückfragen einsparen kann. Bild

Hufrehe
ECS Datenblatt
ECS Tagebuch Sputnik †12.12.2008

ECS Tagebuch Püppe
Diskussion Püppe

Bild
Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.02.2008, 03:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.07.2006, 12:43
Beiträge: 133
und wie schauts aus???????

_________________
Datenblatt Boquita
Datenblatt Winnie
Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.
Neues Video---- http://www.myvideo.de/movie/6260125/You_are_my_Life
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

EMS=Fragen über Fragen
Forum: Fragen zur Insulinresistenz und zum Equinen Metabolischen Syndrom
Autor: Mary-Lou
Antworten: 35
endlich wieder kutsche fahren!!!!
Forum: 2018
Autor: wotan
Antworten: 19
2 Jahre nach Rehe wieder Kutsche fahren?
Forum: Das Antrainieren im Zusammenhang mit der Hufrehe oder anderen Erkrankungen; die Muskulatur und ihre Beurteilung
Autor: Janosch86
Antworten: 0
Fragen über Fragen bezüglich des Cushing-Syndrom
Forum: Hilfe-mein Pferd/Esel hat Rehe!
Autor: enemenemu
Antworten: 31
wie kann ich mit meinem Shetty sicher am Rad fahren?
Forum: Verhalten-, -smodifikation, Unarten, Beschäftigungstherapie
Autor: Mädy
Antworten: 8

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com

Impressum | Datenschutz